top of page

Was ist eine 301-Weiterleitung? Und wie verwendest du sie für die SEO deiner Website?

Autorin: Maddy Osman

Was eine 301-Umleitung ist und wie du sie für die SEO deiner Website verwendest

Websites sind dynamisch. Während deine Website wächst und sich verändert, musst du darauf achten, dass deine Nutzer weiterhin Zugriff auf sie haben.


Jedes Mal, wenn du die URL einer bestehenden Seite auf deiner Website änderst, musst du andere Websites in Betracht ziehen, die auf diese Seite verlinken, oder einen Nutzer, der sich z. B. ein Lesezeichen gesetzt hat. Wenn du den Traffic nicht von der alten Seite auf die neue Seite umleitest, kannst du potenzielle Kunden oder Seitenansichten verlieren, weil Nutzer nicht auf der richtigen Stelle landen.


Mit 301-Weiterleitungen kannst du den Traffic zum richtigen Ort leiten. Das liegt daran, dass 301-Weiterleitungen den Webbrowsern mitteilen, dass sich die Website-Adresse (URL) verschoben hat, sowie auf den neuen Speicherort des Inhalts hinweisen.


Weiterleitungen können für viele Gelegenheiten nützlich sein, z. B. wenn deine Website für kleine Unternehmen erweitert wird oder wenn du deinen Blog neu konfigurieren möchtest. Außerdem kann dir eine 301-Weiterleitung dabei helfen, den SEO-Wert deiner URL zu erhalten, wenn du deine Website umstrukturierst.


Wenn du lernst, wie du 301-Weiterleitungen einrichtest und welche Fehler du vermeiden solltest, kannst du deine Online-Präsenz verwalten und 404-Fehler auf deiner Website verhindern.


In diesem Artikel erklären wir dir, was eine 301-Weiterleitung ist und wie du sie für deine Website nutzen kannst.


Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren


Die Grundlagen der 301-Weiterleitung


Eine 301-Weiterleitung ist ein Internet-Statuscode, der verwendet wird, um eine URL dauerhaft zu einer anderen URL umzuleiten. Statuscodes helfen Webmastern zu verstehen, ob eine HTTP-Anfrage funktioniert hat (oder nicht).


Die Zahl „301“ bezieht sich auf einen bestimmten HTTP-Statuscode. Weitere Standardcodes sind 302 für temporäre Umleitungen, 500 für Serverfehler und 404 für Websites, die nicht gefunden werden können.


Eine 301-Weiterleitung teilt dem Browser mit, dass die gesuchte Seite einen neuen Speicherort hat und wo sie zu finden ist. Sie besteht aus zwei Teilen: der alten URL und der neuen URL.


301-Weiterleitungen sagen den Nutzern nicht nur, wo sie deine Website finden können – sie sagen auch den Suchmaschinen, wo deine Seiten sind. Dieser Code hilft Suchmaschinen, ihre Indexe auf dem neuesten Stand zu halten, und die Indexierbarkeit ist für SEO von entscheidender Bedeutung.


Wann du eine 301-Weiterleitung einrichten solltest


Jedes Mal, wenn du Änderungen an einer URL vornimmst, musst du den Traffic umleiten. Dazu gehört:

  • Die Änderungen der Domain

  • Die Umstellung von HTTP zu HTTPS.

  • Das Verlegen einer Website

  • Die Aktualisierung der Website-Struktur

Man könnte denken, dass du den Traffic gar nicht umleiten musst, wenn du eine ausführliche Social-Media- und E-Mail-Kampagne zur Änderung deines Domainnamens durchführst. Aber Kunden können sich für deine alte Website ein Lesezeichen gesetzt haben und überprüfen nicht unbedingt, ob diese Links sich geändert haben.


Es liegt in deiner Verantwortung, dafür zu sorgen, dass diese alten Links deine Kunden auf die richtigen Seiten bringen. Es schadet dem Ansehen deiner Marke, wenn Kunden eine 404-Fehlerseite anstelle deiner Website angezeigt bekommen. Außerdem willst du diesen Traffic oder potenziellen Kunden nicht verlieren.


Das Gleiche gilt, wenn du interne Links auf deiner Website aktualisierst. Wenn auf deiner „Über uns“-Seite Links zu Seiten sind, die du verschoben hast, sorgt das nicht unbedingt für Vertrauen in dein Unternehmen, wenn diese Links nicht funktionieren.


301-Weiterleitungen und SEO


Du fragst dich vielleicht, was mit deiner SEO passiert, wenn du eine Seite verschiebst. Die Antwort auf diese Frage hat sich im Laufe der Zeit geändert, aber 2016 hat der Google Webmaster Trends Analyst Gary Illyes bestätigt, dass Umleitungen dem PageRank nicht schaden.

Das bedeutet, dass die Link-Equity der alten Seite auf die neue Seite übertragen werden sollte.


Wenn du 301-Weiterleitungen verwendest, sei geduldig, während die Suchmaschinen ihre Indexe aktualisieren. Richte deine Weiterleitungen korrekt ein, um es den Suchmaschinen leicht zu machen, deine Seiten zu ranken.

Welche Fehler man bei 301-Weiterleitungen vermeiden sollte


Obwohl sie einfach einzurichten sind, kann die falsche Verwendung von 301-Weiterleitungen zu Fehlern führen, die deiner SEO schaden können. Hier sind einige Fehler, die du vermeiden solltest:


Umleitungen zum falschen Zeitpunkt einrichten

Richte nie eine Umleitung ein, bevor die neue URL fertig ist. Du möchtest nicht, dass Nutzer von einer funktionierenden Seite auf eine Seite gelangen, die sich noch im Aufbau befindet oder die mit den Inhalten, die sie angeklickt haben, nichts zu tun hat.


Das gilt auch umgekehrt. Verschiebe nie eine Domain, ohne dafür zu sorgen, dass 301-Umleitungen eingerichtet sind. In diesem Fall würdest du sowohl Traffic zu deiner alten Website als auch deiner neuen Website bekommen, was deine Nutzer und die Crawler der Suchmaschinen verwirren würde.


Lass uns das an einem Beispiel verdeutlichen:


Nachdem Toys „R“ Us 2010 5,1 Millionen US-Dollar für toys.com ausgegeben hatte, machte das Unternehmen den Fehler, zunächst keine 301-Weiterleitung zu verwenden. Darunter litt die SEO für toys.com, weil Google es als eine brandneue Domain behandelte.


Eine Weiterleitungskette erstellen

Eine Weiterleitungskette entsteht dann, wenn du einen Link umleitest und diesen Link dann erneut umleitest. Im Wesentlichen gibst du einem Browser die Anweisung, zu einem anderen Link zu gehen, der nur weitere Anweisungen für den Browser enthält. Das kann die Ladezeit von Seiten verlangsamen und Suchmaschinen verwirren.

Ein Beispiel für eine 301-Weiterleitungskette

Halte deine Umleitungen klar und prägnant. Wenn du eine grundlegende Überarbeitung einer Website durchführst, die du kürzlich aktualisiert hast, achte auf unnötige Weiterleitungsketten.


Als Best Practice solltest du potenzielle Umleitungen mit bestehenden Umleitungen vergleichen, um sicherzustellen, dass du nicht unbeabsichtigt eine Weiterleitungskette erstellst. Wix verhindert automatisch solche Weiterleitungsschleifen, indem Umleitungen, die in großen Mengen importiert werden, geprüft werden, bevor du sie implementieren kannst.

Das Überprüfen von Weiterleitungen vergessen

Es schadet nie, manuell zu überprüfen, ob eine 301-Weiterleitung funktioniert und zur richtigen Seite führt. Bei Wix kannst du Umleitungen bearbeiten und sie live überprüfen, um sicherzugehen, dass sie richtig eingerichtet sind.


Ankertext und Backlinks vergessen

Wenn du z. B. einen beliebten Blog mit vielen Backlinks führst, denke darüber nach, wie diese Backlinks konfiguriert sind. Diese Links und Ankertexte müssen relevant bleiben. Wenn dein Blogartikel „10 Tipps, um mehr Follower zu erhalten“ jetzt zu „5 Möglichkeiten, einen großartigen Blog zu schreiben“ umgeleitet wird, könnten die Nutzer verwirrt und genervt sein.


Techniken zur Steigerung des Traffics mit 301-Weiterleitungen


301-Weiterleitungen können mehr als nur ein Werkzeug sein, mit dem du Nutzer und Suchmaschinen auf die richtige Seite bringen kannst. Sie können dir auch auf verschiedene Arten helfen, deinen Traffic aktiv zu steigern.


Keyword Cannibalization (Schlüsselwort-Kannibalismus) reparieren

Wenn du mehrere Seiten hast, die versuchen, für das gleiche Schlüsselwort zu ranken (das nennt man Schlüsselwort-Kannibalismus), kannst du 301-Weiterleitungen verwenden, um eine potenzielle Konkurrenz zwischen den Seiten deiner Website zu vermeiden.


Das Update des Diversity-Algorithmus 2019 war ein Versuch, die Suchmaschinenergebnisse zu „entrümpeln“, damit eine einzelne Domain nicht mehr als zweimal in den Top-Ergebnissen erscheint. Aus diesem Grund (und für zukünftige Updates, die ähnliche Folgen haben können) ist es besser, zu versuchen, für mehrere verschiedene Schlüsselwörter zu ranken, als den Markt mit einem Schlüsselwort erobern zu wollen.

Verwandte Seiten zusammenführen

Solltest du bemerken, dass zwei ähnliche Seiten hohe Absprungraten haben (die meisten Leute verlassen deine Website, ohne eine weitere Seite zu besuchen) oder dass sie nur einen moderaten Traffic haben, der höher sein könnte, dann kannst du eine 301-Weiterleitung verwenden, um diese Seiten zusammenzuführen und deine Statistiken verbessern.


Ein ähnliches Unternehmen übernehmen

Die Übernahme eines anderen Unternehmens ist ein Schritt, der dein Wachstum beschleunigen könnte. Wenn du eine andere Website übernimmst, kannst du ihren Traffic auf deine Website umleiten, was die Autorität und die Seitenansichten deiner Website verbessern kann.


Deine Website für Crawler einfacher machen

Eine 301-Weiterleitung kann dabei helfen, schlecht formatierte Pfade in deinen URLs einfacher zu gestalten, damit du Suchmaschinen nicht mit übermäßig komplizierten URLs verwirren musst. Schlecht formatierte Pfade sind z. B. solche, die z. B. Kategorien und Datumsangaben enthalten oder das primäre Schlüsselwort und das Unterverzeichnis (wie z. B. „/blog“).


Das kann relevant werden, wenn deine Website und die Anzahl deiner Seiten wächst. Stell dir z. B. eine URL wie entdeckeberlin.de/blog/highlights-berlin im Vergleich zu entdeckeberlin.de/blog/11/2020/highlights-berlin vor – für Suchmaschinen ist es einfacher, das erste Beispiel zu verstehen.

Wie du mit Wix eine Umleitung einrichtest


Eine einzelne 301-Umleitung lässt sich einfach einrichten. Alles, was du brauchst, ist die alte URL und die neue URL. Wix macht es einfach, den Rest zu erledigen.


Öffne deine Website-Verwaltung und klicke auf SEO-Tools. Klicke dann auf URL-Umleitungsmanager.

Auf dieser Seite werden alle deine Umleitungen aufgelistet und sie ist auch der Ort, an dem du neue Umleitungen erstellen kannst. Klicke auf den Button + Neue Umleitung erstellen.

Was ist eine 301-Umleitung

Jetzt kannst du die alte URL und die neue URL hinzufügen. Klicke auf Speichern & Schließen und du bist fertig.


Wenn du mehrere URLs ändern möchtest, kannst du Gruppenweiterleitung einrichten. So kannst du, anstatt den Pfad für jede Seite einzeln ändern zu müssen, einfach alles auf einmal erledigen. Das kann dir helfen, Zeit zu sparen, wenn du z. B. Produktseiten, alte Landingpages und andere Gruppen von Seiten umleiten möchtest.


Du kannst auch Umleitungslinks in großen Mengen aus einer Tabelle importieren. Das kann dir helfen, Umleitungen schnell zu planen und hochzuladen. Sieh dir dieses Video mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung für Gruppenumleitungen an.


Wenn du die URL deiner Website änderst, kannst du eine Domain zu einer anderen Domain umleiten. Zum Beispiel leitet the-blogsmith.com zu theblogsmith.com um. Du kannst auch eine Weiterleitung einrichten, wenn du deinen Markennamen änderst und eine neue Domain kaufst oder wenn du sowohl die .com- als auch die .net-Version deiner URL verwenden möchtest.


Um die entsprechenden Umleitungen einzurichten, verbinde deine zweite Domain mit Wix. Von dort aus kannst du die zweite Domain auf die primäre Domain bei Wix umleiten.

what is a 301 redirect

Nutzer und Suchmaschinen mit 301-Weiterleitungen weiterleiten


Eine 301-Weiterleitung kann dir helfen, deine SEO zu erhalten, wenn du URLs verschiebst. Um noch mehr aus deinen 301-Weiterleitungen herauszuholen, kannst du ähnliche Seiten mit konkurrierenden Inhalten zusammenführen oder ein Unternehmen und seine Inhalte übernehmen.

 

Maddy Osman - Gründerin, The Blogsmith Maddy Osman erstellt ansprechende Inhalte unter Berücksichtigung der SEO Best Practices für Vordenker und Agenturen im Bereich Marketing, wenn die gerade die Hände voll zu tun haben. Erfahre mehr über ihre Arbeitsabläufe und ihre Erfahrung auf ihrer Website. Twitter | Linkedin

Comentários


bottom of page