top of page

SEO-Lokalisierung und SEO-Website-Übersetzungen durchführen



Ich möchte dir heute das Unternehmen X vorstellen, ein multinationales Unternehmen, das seine internationale Expansion vorantreiben möchte. Während einer kürzlichen Strategiesitzung beschloss einer der Beteiligten bei Unternehmen X, dass es effizienter wäre, Inhalte auf Englisch zu erstellen und dann Google Translate für andere Sprachen zu verwenden. Auf diese Weise, so die Überlegung, könnte das Unternehmen Ressourcen sparen.


Obwohl das Marketing-Team ursprünglich gezielte Botschaften auf der Grundlage von Regionen erstellen wollte, erschien die Idee einer SEO-Übersetzung als zu viel manuelle Arbeit. Außerdem hatte das Team bereits eine solide SEO-Arbeit für ihre englische Website geleistet - würde es also nicht ausreichen, einfach die Inhalte der Webseite zu übersetzen, um weiterhin Besucher zu generieren?


Fehlanzeige.


Bei der nächsten Besprechung beklagte sich der regionale Vertriebsleiter, dass sie keine Leads von ihren jeweiligen internationalen Websites bekämen. Tatsächlich wurde keine der übersetzten Webseiten in der Rangliste geführt oder führte zu Konvertierungen. Was war also passiert?


Hier ist die Wurzel des Problems: Unternehmen X konzentrierte sich auf die SEO-Übersetzung, nicht auf die SEO-Lokalisierung.


Anstatt die SEO-Lokalisierung zu implementieren, wurde kopiert und eingefügt, was auf Englisch funktionierte, und einfach darauf gewartet, dass die Besucher kommen. Leider ist dies ein ziemlich häufiges Szenario bei der Arbeit an einer mehrsprachigen Website.


Aber es muss (und sollte) nicht so sein!


Es ist durchaus möglich, eine Website zu nutzen, um das internationale Wachstum auf eine Art und Weise anzukurbeln, die gut rankt, dein lokales Zielpublikum anspricht und letztendlich Einnahmen für dein Unternehmen generiert.


Um dir zu helfen, deine Webseite dank SEO-Übersetzung wachsen zu lassen, werden wir das Folgende erläutern:


  • Was ist SEO-Übersetzung

  • Was ist SEO-Lokalisierung

  • Was sind die Unterschiede zwischen den beiden Verfahren

  • Wie funktioniert die Keyword-Lokalisierung

  • Beispiele für die Lokalisierung von Keywords



Was ist der Unterschied zwischen SEO-Lokalisierung und SEO-Website-Übersetzung?


Bei der SEO-Übersetzung geht es darum, den Inhalt deiner Webseite direkt von einer Sprache in eine andere zu übersetzen, was häufig durch maschinelle Übersetzung geschieht. Das Ziel dieser SEO-Übersetzung ist es, die Reichweite und das Ranking deiner Website in einem bestimmten geografischen Gebiet und in einer bestimmten Sprache zu erhöhen. Dies geschieht in der Regel durch die direkte Übersetzung der:


  • Keywords

  • Überschriften

  • Meta-Beschreibungen

  • Text


Ein Beispiel: Englische Inhalte werden mit Google Translate ins Deutsche übersetzt, um Menschen in Hamburg zu erreichen. Er wird nicht von einem Muttersprachler überprüft und hat daher nicht immer die gleiche Bedeutung und wie das englische Original. Zum Beispiel:

Englisch

Deutsch

Stop beating around the bush

Direkte Übersetzung: Höre auf, um den Busch zu schlagen

Stop beating around the bush

Lokalisierte Übersetzung: Höre auf, um den heißen Brei zu redenv

Wenn du aus Deutschland kommst, erkennst du sofort, dass die direkte Übersetzung hier keinen Sinn macht.


Die SEO-Lokalisierung beruht auf demselben Grundkonzept wie die SEO-Übersetzung, d. h. Wörter werden von einer Sprache in eine andere übertragen. Aber sie wird von einem muttersprachlichen SEO-Strategen durchgeführt, um die folgenden Aspekte sicherzustellen:


  • Die Keywords sind für das lokale Publikum relevant.

  • Die Keywords haben ein ausreichendes Suchvolumen, um ein ganzheitliches SEO-Wachstum in diesem spezifischen Markt zu erreichen.

  • Keywords stimmen mit der lokalen Suchabsicht überein.

  • Überschriften, URLs, Metadaten und Texte sind für lokale Suchbegriffe optimiert und auf die jeweilige Zielgruppe ausgerichtet.

  • Der Inhalt hat den richtigen Tonfall.

  • Der Inhalt hält sich an die lokalen Richtlinien für die Veröffentlichung von Inhalten.

  • Die korrekten SEO-Einstellungen werden für die mehrsprachige Website implementiert.


Kurz gesagt: Die SEO-Lokalisierung umfasst wichtige Recherchen und Prozesse, die bei der SEO-Übersetzung nicht erforderlich sind. Wenn du dich nur auf die Übersetzung verlässt, verpasst du eine große Chance, für lokalisierte Keywords zu ranken und Inhalte zu erstellen, die dein lokales Publikum effektiv zur Konversion anregen.



Welche Vorteile hat die SEO-Lokalisierung?


Bei der internationalen SEO ist der Lokalisierungsansatz die effektive Option, weil er dir bei diesen Vorhaben hilft:


  1. Effiziente Expansion in neue Märkte: Da die Botschaft auf der Grundlage lokaler Recherchen, Messaging-Richtlinien und Suchintentionen angepasst wird, findet sie bei denjenigen, die sie sehen, mehr Anklang. Und wenn deine Zielgruppe das Gefühl hat, dass du "ihre Sprache sprichst" und ihre Bedürfnisse erfüllst, ist die Wahrscheinlichkeit einer Konversion viel größer. Diese Konversionen können zum Wachstum deines Unternehmens beitragen (was wahrscheinlich der Grund ist, warum du überhaupt international expandierst).

  2. Verbesserung der allgemeinen Benutzerfreundlichkeit: Wenn jemand auf deiner Website ankommt, wie lange bleibt er dort? Welche Seiten sieht er oder sie sich an? Kommt es zur Konversion? Die SEO-Übersetzung per Lokalisierung verringert die Absprungrate und erhöht die durchschnittliche Verweildauer auf deiner Website. Die Verbesserung dieser Metriken geht oft mit höheren Konversionsraten Hand in Hand.

  3. Entwicklung von marktspezifischem Wachstum der organischen Suche: Die bloße Übersetzung deiner Inhalte ist noch keine Garantie für eine gute Platzierung. Keywords, die in den USA ein hohes Suchvolumen haben, haben in Italien möglicherweise kein Suchvolumen. In Frankreich wird vielleicht ein ganz anderer Ausdruck verwendet, um etwas zu beschreiben als im kanadischen Französisch (denke nur an multiregionale oder mehrsprachige Inhalte). Im Idealfall hat jeder Markt seine eigene SEO-Strategie, die darauf abzielt, diese einzigartige Suchabsicht in der jeweiligen Landessprache zu nutzen. Indem du dich auf die SEO-Lokalisierung konzentrierst, stellst du sicher, dass die Inhalte, in deren Erstellung du Zeit und Ressourcen investierst, die bestmöglichen Chancen auf eine gute Platzierung haben, bei deiner Zielgruppe Anklang finden und zu Konversionen führen.



Was ist Keyword-Lokalisierung?


Die Keyword-Lokalisierung ist ein wichtiger Teil der SEO-Lokalisierung, d. h. der Prozess der Recherche und Identifizierung sprachlich äquivalenter Keywords, die für einen bestimmten lokalen Markt relevant sind und ein hohes Suchvolumen aufweisen. Dies sind die Keywords, die du verwendest, um deine SEO-Strategie zu entwickeln und die Prioritäten für die Inhaltsproduktion beim Webseite-Übersetzen festzulegen.


Wichtig: Lokalisierte Keywords müssen ein angemessenes Suchvolumen aufweisen, damit sie sich auf den organischen Verkehr im Zielmarkt auswirken und folglich zu Konversionen führen. In vielen Fällen hat die direkte Übersetzung von Keywords wenig bis gar keinen Einfluss auf die SEO-Leistung.


Um dir dabei zu helfen, deine mehrsprachigen Websites zu verwalten und mit SEO-Lokalisierung zu wachsen, habe ich drei Beispiele dafür skizziert, wie ich den Prozess der Keyword-Lokalisierung angehen würde.


Nach Suchintention


Szenario: Ein Unternehmen mit Sitz in den USA verkauft ein sehr beliebtes Tabakprodukt zum Erhitzen. Das Unternehmen möchte mit einem SEO-gestützten Ansatz nach Ungarn expandieren.

Keyword

Suchvolumen

Markt

Heated tobacco

390

USA

fűtött dohány (heated tobacco)

0

Ungarn

“dohányhevítő” (tobacco heater)

880

UngarnUngarn


Bei der Suche nach der direkten ungarischen Übersetzung für "erhitzter Tabak" ergab die Formulierung "fűtött dohány" kein Suchvolumen. Der Begriff "dohányhevítő" (Tabakerhitzer) hat jedoch ein Suchvolumen von fast 900. Obwohl es leichte sprachliche Unterschiede gibt, ist die Information, nach der der Nutzer sucht, wenn er die ungarischen Ausdrücke "dohányhevítő" und "fűtött dohány" eingibt, die gleiche, d. h. sie haben die gleiche "Suchabsicht".


Dies ist ein primäres Beispiel dafür, dass die Identifizierung von Keywords mit lokalisierter Suchabsicht und Suchvolumen eine großartige Content-Chance darstellt. Es lohnt sich viel mehr, bei der SEO-Lokalisierung auf Keywords abzuzielen, die das lokale Publikum tatsächlich verwendet, was in diesem Fall deutlich wird, wenn wir uns den Unterschied im Suchvolumen ansehen.


Die Lektion hier: Wenn du das lokale Suchvolumen der einzelnen Keywords nicht überprüfen und ähnliche Phrasen in Betracht ziehst, entgeht dir aufgrund kleiner sprachlicher oder kultureller Unterschiede möglicherweise wertvoller organischer Traffic.


Nach Suchvolumen und Wettbewerbsniveau


Szenario: Du sollst einen Blog zum Thema "Was ist Prozessmanagement" vom Englischen ins Deutsche übersetzen, um dein Publikum in Deutschland zu erreichen.


Keyword

Suchvolumen

Markt

what is process management

390

USA

was ist prozessmanagement

20

Deutschland

Wenn du die direkte Übersetzung betrachtest, ohne irgendetwas anderes zu berücksichtigen, ist das Suchvolumen in Deutschland nur ein Bruchteil des Volumens in den USA, sodass du vielleicht zögerst, Ressourcen in die Erstellung von Inhalten für dieses Keyword zu investieren. Du solltest jedoch auch die Konkurrenzsituation in den USA und in Deutschland berücksichtigen.


Hier sind die Top-Suchergebnisse in den USA für die Phrase "Was ist Prozessmanagement":


Ein Screenshot der Google-Suchergebnisse für "what is process management". Die Top-Ergebnisse stammen von Integrify, monday.com, Indeed und Wikipedia.

Nun werfen wir einen Blick auf die Top-Ergebnisse in Deutschland für die Phrase "was ist prozessmanagement":


Google-Suchergebnisse für "Was ist Prozessmanagement". Die Top-Ergebnisse stammen von REFA, BPMO und der-prozessmanager.

Wenn du bei beiden Suchergebnissen weiter nach unten scrollst (wegen der Länge nicht in der Abbildung dargestellt), wirst du feststellen, dass die Wettbewerber in den USA wesentlich besser abschneiden als in Deutschland. Tatsächlich liegt das Suchvolumen für "was ist prozessmanagement" in Deutschland bei 31, was viel niedriger ist als das US-amerikanische Äquivalent "was ist prozessmanagement" mit 51. Unter diesem Gesichtspunkt ist die Erstellung von Inhalten für dieses Keyword viel lukrativer, da es einfacher ist, dafür zu ranken.


Du kannst diese Chance beim Website-Übersetzen weiter nutzen, indem du das lokalisierte Keyword-Cluster auf Deutsch erstellst (verwandte Gruppe von Keywords, auf die du in einem Inhalt abzielst):


Keyword

Suchvolumen

Markt

was ist bpm (what is bpm)

70

Deutschland

prozessmanagement definition (process management definition)

480

Deutschland

Die Suchabsicht hinter "was ist prozessmanagement" und "prozessmanagement definition" ist die gleiche. Und um das Ganze noch besser zu machen, hat "prozessmanagement definition" ein höheres Suchvolumen als das englische Keyword.


Die Lektion hier: Die Ranking-Möglichkeiten sind von Markt zu Markt unterschiedlich. Nimm dir also die Zeit, mehr in die Tiefe zu gehen. In der Tat ist es oft einfacher, für wichtige Keywords in lokalen Märkten zu ranken als auf Englisch, weil die Wettbewerber in der Regel kleiner sind und nicht die Website-Autorität größerer Wettbewerber haben. Kombiniere dies mit Keywords, die der Suchabsicht in der jeweiligen Landessprache entsprechen, und du bist auf dem richtigen Weg bei der SEO-Übersetzung per Lokalisierung!


Nach der Botschaft und den Vorschriften


Szenario: Du hast einen englischsprachigen Artikel, der für das Keyword "how does crowdfunding work" (Wie funktioniert Crowdfunding?) rangiert, und möchtest ihn für die Leser in Spanien ins Spanische übersetzen.

Keyword

Suchvolumen

Markt

how does crowdfunding work

590

USA

cómo funciona el crowdfunding

170

Spanien

Hier haben wir einen Fall, in dem die Übersetzung des direkten Keywords sowohl mit der Suchabsicht übereinstimmt als auch ein hohes Suchvolumen aufweist - ein wirklich seltener Fall! Das macht die Lokalisierung des Inhalts einfacher: Die URL, die Überschriften, die Metadaten usw. können einfach übersetzt werden. Dabei ist es aber immer besser, einen menschlichen Übersetzer einzusetzen, als sich auf einen automatischen Dienst wie Google Translate zu verlassen.


Es gibt jedoch noch einen weiteren Schritt zu bedenken: die lokalen Vorschriften.


Nehmen wir an, du hast recherchiert und herausgefunden, dass die Vorschriften für das Crowdfunding in Spanien völlig anders sind als in den USA. Das bedeutet nun, dass du den Rest des Inhalts nicht einfach vom Englischen ins Spanische übersetzen kannst. Stattdessen musst du den Crowdfunding-Prozess in Spanien recherchieren und sicherstellen, dass deine Inhalte den dortigen Vorschriften entsprechen.


Die Lektion hier: SEO-Übersetzungen berücksichtigen keine internationalen Botschaften und Vorschriften. Nimm dir immer die Zeit, um zu verstehen, welche Informationen dein lokales Publikum wirklich braucht. Denn du möchtest sicher nicht in Schwierigkeiten geraten, wenn du beim Übersetzen der Webseite falsche Informationen lieferst!



Lokalisierung von Inhalten für erfolgreiches SEO


Unabhängig von der Sprache müssen deine Inhalte für den lokalen Markt die gleiche Qualität aufweisen wie deine Originalinhalte, wenn du die Nutzererfahrung für dein internationales Publikum maximieren möchtest. Nimm dir die Zeit, deine Inhalte auf der Grundlage von Keywords in der Landessprache zu planen, die der Suchabsicht entsprechen und ein angemessenes Suchvolumen aufweisen.


Und vor allem: Verzichte auf direkte Übersetzungen.


Wenn du mit Muttersprachlern zusammen arbeitest und dir den Prozess der SEO-Übersetzung per Lokalisierung zu eigen machst, ist das eine Strategie, die wirklich zum internationalen Geschäftserfolg beiträgt.



 


Adriana Stein - Geschäftsführerin und Gründerin von AS Marketing

Adriana Stein kommt ursprünglich aus den USA und lebt nun in Deutschland. Sie ist die Geschäftsführerin und Gründerin der Marketing-Agentur AS Marketing. Adriana leitet ein Team von mehrsprachigen SEO-Experten, das ganzheitliche internationale Marketing-Strategien für globale Unternehmen entwickelt.

Comentários


bottom of page