In 10 einfachen Schritten einen eigenen YouTube-Kanal erstellen



In 10 einfachen Schritten einen eigenen YouTube-Kanal erstellen


Du überlegst also gerade, unter die YouTuber zu gehen und für dein Unternehmen einen eigenen YouTube-Kanal zu erstellen? Eine kluge Entscheidung. Denn auf die beliebte Plattform werden jede Minute mehr als 300 Stunden Videomaterial hochgeladen. Ganz so einfach wie das Erstellen einer Website ist es allerdings nicht. Keine Sorge – wir haben alles Wichtige für dich zusammengefasst, damit du deinen eigenen YouTube-Kanal erstellen kannst und ihn zum Laufen bringst. Klappe, die Erste und Action! Hier findest du die einzelnen Schritte.


Einen YouTube-Kanal erstellen – so geht's: :


1. Bei YouTube anmelden

2. Füll den Kanalinfo-Bereich aus

3. Stell deine Marke vor

4. Kenne deine Zielgruppe & liefere passenden Content

5. Erstelle einen Trailer für deinen Kanal

6. Lade dein erstes (offizielles) Video hoch

7. Optimiere dein Video für die Suche

8. Plane regelmäßigen Video-Content

9. Integriere deinen Kanal in deiner Website und Social-Media-Kanälen

10. Sei im Kontakt mit deiner Community



01. Bei YouTube anmelden

Als Erstes solltest du deinen YouTube-Kanal erstellen, und das ist mit YouTube wirklich einfach. In nur ein paar Klicks, kannst deinen neuen Kanal bereits einrichten.


  • Melde dich deinem Google Account bei YouTube.com mit an und klicke auf das Benutzersymbol oben rechts auf dem Bildschirm

  • Klicke rechts auf das Zahnrad-Symbol, um zu den YouTube-Einstellungen deines Kontos zu gelangen

  • Klicke auf Kanäle hinzufügen oder verwalten

  • Klicke auf das Plus unter Neuen Kanal erstellen

  • Gib den Namen deiner Brand ein und klicke auf Erstellen



02. Füll den Kanalinfo-Bereich aus


Erzähle an dieser Stelle mehr über deine Marke. Gib eventuell auch Links zu deiner Website an oder anderen Social-Media-Kanälen wie Facebook und Instagram.



03. Stell deine Marke vor


Wenn jemand deinen YouTube-Channel besucht, wird der Blick als Erstes auf dein Bannerbild fallen. Dieses kannst du nutzen, um deinen Zuschauen visuell zu vermitteln, wofür dein Unternehmen und deine Marke steht. Achte besonders darauf, dass das von dir gewählte Banner auch zu deiner Markenidentität passt. Für das richtige Kanal-Branding gibt es unzählige Tools, mit denen sich sogar Laien ein hochwertiges Titelbild für seinen YouTube-Kanal erstellen können.


Kurze Erinnerung: YouTube empfiehlt eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixel und einer maximalen Dateigröße von 4 MB zum Hochladen eines Titelbildes.



Home-Bildschirm eines YouTube-Kanals


04. Kenne deine Zielgruppe & liefere den passenden Content


Erstelle den Content, den deine Zielgruppe sehen möchte. Wie zum Beispiel Bewertungen, Videotutorials oder sogar eine Mischung aus beidem. Denn niemand kennt dein Geschäft besser als du!



05. Erstelle einen Trailer für deinen YouTube-Kanal


Kanal-Trailer sollten kurz und knackig dein Geschäft und deine Dienstleistungen vorstellen. Dadurch gibst du neuen Besuchern einen Vorgeschmack zu deinem Content und erhöhst die Interaktion mit deinem Kanal.



06. Lade dein erstes (offizielles) Video hoch


Jetzt ist es an der Zeit, dein erstes Video hochzuladen. Videos kannst du über das Kamerasymbol oben rechts im Bildschirm hochladen.



YouTube Interface zum Hochladen von Videos


07. Optimiere dein Video für die Suche


Beim Hochladen deines Videos wird nach einem Titel, einer Beschreibung und Tags gefragt. Diese Komponenten sind essenziell, damit dein Video in der YouTube-Suche gefunden wird. Nutze hierfür Keywords, die deine Marke und dein Video am besten beschreiben. Ein paar Tipps zur Keyword-Suche findest du in unserem Blogpost zum Thema SEO.


08. Plane regelmäßigen Video-Content


Deine Zuschauer erwarten regelmäßigen Content, also plane am besten im Voraus, wann das nächste Video live gehen soll.


09. Integriere deinen Kanal in deiner Website

und Social-Media-Kanälen


Verbinde nun deine Website und deinen YouTube-Kanal miteinander. Hier sind drei Möglichkeiten, wie du die Videos für Besucher auf deiner Website sichtbar machst.

Willkommen: Füge dein YouTube-Video auf deine Startseite hinzu und begrüße damit deine Besucher.

Synchronisiere deine Website mit deinem YouTube-Kanal oder deiner Playlist: Füge deinen YouTube-Feed zu deiner Website hinzu. So wird jedes neue Video, das du im Kanal oder deiner Playlist hochlädst, direkt im Wix Video-Widget wiedergegeben.

Go Social: Dein Content darf in deinen Social-Media-Kanälen natürlich nicht fehlen. Teile deine Inhalte und erhöhe die Reichweite deiner Marke.


10. Sei im Kontakt mit deiner Community


Baue eine Community rund um deinen Kanal auf und bleib so im Kontakt mit deinen Zuschauern. Höre ihnen zu, antworte auf Kommentare, stelle und beantworte Fragen.

Du hast alle Punkte umgesetzt und möchtest deinen Kanal auf professioneller Ebene noch weiter ausbauen? Durch bezahlte Werbevideos auf YouTube, die auf deine Zielgruppe zugeschnitten sind, erhältst du mit YouTube Analytics einen näheren Einblick über deine Videos. Das hilft dir bei der Optimierung weiterer Videos.

Noch mehr Anregungen findest du in unserem Wix YouTube-Kanal.




Das Team von Wix



Erstelle eine Website

Dieser Blog wurde mit Wix Blog erstellt.