Was ist TikTok? So verstehst du die Social-Media-Attraktion




Tik Tok: Knackiger Content, kurze Videos und eine junge Zielgruppe – sicherlich hast du schon von der Tik Tok App gehört und dich vielleicht sogar schon angemeldet.


Über die neuesten Trends in den sozialen Netzwerken up to date zu sein ist nicht immer leicht. Ob fürs Geschäft oder nur zum Spaß (und den wirst du haben!) am schnell wachsenden Social Media Phänomen TikTok führt kein Weg vorbei.

Was ist TikTok? Wie funktioniert TikTok? Und wird TikTok benutzt? In diesem Tik Tok Crash-Kurs verraten wir`s. Mach dich Bereit für eine Menge #Jargon.



Was ist TikTok überhaupt?


Tik Tok ist eine kostenlose App, ähnlich zu Instagram oder Snapchat, auf der kurze, selbstgedrehte Videos geteilt werden.


Früher als Karaoke-Plattform Musical.ly bekannt, wurde die App im April 2018 von der chinesischen Firma ByteDance gekauft. In China ist TikTok als Douyin bekannt.

Ein Tik Tok Feed zeigt sogenannte Mikro-Videos, die von den Usern der App erstellt werden. Das besondere hierbei, ein Tik Tok Video ist nur 15 Sekunden lang, so bekommst du unzählige Videos in kürzester Zeit zu sehen. Es gibt die Möglichkeit Clips zu kombinieren um ein maximal 60-sekündiges Video hochzuladen.


Tik Tok setzt, anders als Instagram und YouTube, auf Authentizität, die Videos sind von echten Menschen, für echte Menschen. Dies kommt vor allem bei der Generation Z, den unter 25-jährigen, gut an. Mit rund 5,5 Mio. aktiven Nutzern in Deutschland und über 800 Mio. Nutzern weltweit hat die App längst Trend-Status erreicht.





Wie funktioniert TikTok?


Personalisierte Inhalte


TikTok setzt auf einen hochgradig personalisierten Feed, der sich je nach Standort an lokale Inhalte und Trends anpasst. So entsteht ein Gefühl von Gemeinschaft und Community. Auch durchs Liken und Abonnieren wird der Feed mit Hilfe spezieller Algorithmen an die User angepasst. Unter der Rubrik "fürdich" oder #foryou, wird den Usern anhand ihrer vorherigen Interaktionen präsentiert, was sie interessiert.



Tolle Effekte


‘Make your day’ lautet das Motto und trifft damit genau das Gefühl, das du beim Scrollen bekommst. TikTok bietet eine Vielzahl von unterhaltsamen und einfach anzuwendenden Spezialeffekten und verfügt über eine eigene Musikbibliothek. Mit starken Sounds und fetzigen Filtern sind TikTok Videos oft echte Hingucker, die mit einzigartigen Übergängen und Zeit-Manipulationen wie Zeitlupe oder Rücklauf beeindrucken. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.



Mitmachen


Anders als bei anderen Social Media Apps geht es bei TikTok darum, die Nutzer einzubinden. Um erfolgreich zu sein, müssen die Inhalte Kreativität und Interaktion fördern. Was einige Benutzer beliebter macht als andere, ist ihr Gespür für Trends und die Fähigkeit diese schnell aufzugreifen.


Pro Tipp: TikTok-Münzen heben die Idee der Community auf eine weitere Ebene. TikTok-Münzen sind eine In-App-Währung, die User mit echtem Geld kaufen können, um so Geschenke an die TikTok Stars zu schicken.



Was findet man bei TikTok?


Bei TikTok findet man buchstäblich alles: Humor, Musik, Fitness, Reisen, Hobbys, Essen, Tanz usw. Die App setzt auf kurze Inhalte, die fast immer mit Musik untermalt sind. Das Besondere – TikTok ist wirklich ein eigener Kosmos!

Die beste Art, das Meiste aus der App herauszuholen, ist es den Tik Tok Download zu starten und einen eigenen Account anzulegen. Allerdings können die Inhalte auch ohne Konto genossen werden. Schau doch zum Beispiel mal auf dem brandneuen TikTok Account von Wix vorbei!


Lipsync Videos


Du wolltest schon immer singen wie dein Lieblingsmusiker? Dann ist das Markenzeichen von TikTok was für dich! Für Lipsync Videos kannst du Videos mit Songs hinterlegen und dein eigenes Video dazu drehen, synchron die Lippen bewegen und tanzen.



Hashtags & #Challenges


Hashtags spielen in der Welt von TikTok eine große Rolle. Sie können lustig, inspirierend oder informativ sein.

Das Ziel: User sollen zum Mitmachen ermutigt werden.


So kann eine Tik Tok Challenge schnell Trend-Status erreichen, wie die #levelupchallenge bei der Haustiere Parcours unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade durchlaufen und sich dabei steigern sollen. Rate, wer besser dabei abschneidet, Hunde oder Katzen?



Reaktion Videos & Duett-Funktion


Community und Interaktion werden bei TikTok neu erfunden, die App hat das Genre “Reaction Videos” perfektioniert (eine Kategorie, die von YouTubern gestartet wurde). Mit nur einem Knopfdruck können User eine Reaktion auf die Videos ihrer TikTok-Freunde aufzeichnen. Dabei hilft die Duett-Funktion, die ein Overlay-Video neben dem Original produziert. So kann Beispielsweise auf derselben Audiospur mitgesungen oder ein Q&A-Video gedreht werden. Im fertigen Clip sind beide Videos zu sehen, weit mehr als nur ein Kommentarbereich, oder?



Tutorials


TikTok ist voll von Mini-Tutorials, die (getreu der TikTok-Natur) kurz sind und Spaß machen. TikTok-Tutorials erfassen den Kern einer Idee in einem kurzen Video Format und machen es einfach, unterwegs praktische Inspirationen zu erhalten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Clip zum Erstellen deiner eigenen Website?





TikTok Songs


Musik geht ins Ohr und bleibt im Kopf. Wer zum Tik Tok Star werden will braucht den richtigen Beat der zum Mitsingen, Tanzen und Nachahmen animiert. Ein Gespür für Trends ist auch hier gefragt, mit etwas Unterstützung der lieben Follower wirst du selbst so wie die Tik Tok Songs zum viralen Hit und vielleicht folgt auch noch ein Tik Tok Dance.



TikTok Anleitung


Einen TikTok Account erstellen


Nichts einfacher als das: lade die App herunter oder melde dich über die Tik Tok Website an. Erstelle einen Account mit Benutzernamen. Das Ganze kann über das Smartphone oder bei Tik Tok online erfolgen.


Die App fragt dann nach Details wie Name, Location und Geburtsdatum. Um den Prozess zu optimieren, kannst du dich mit einem vorhandenen Konto von Google, Facebook oder Twitter anmelden.

Lass dich davon inspirieren, was gerade beliebt ist oder suche mit der “Lupe” gezielt nach anderen Usern und Hashtags. Wenn dich ein Kanal besonders in den Bann zieht, wischst du einfach nach links und bekommst weitere Informationen zu diesem User. Um einen Kanal zu abonnieren, kannst du einem Tik Tok Star durch das Drücken vom “Pluszeichen” folgen.



Video erstellen und hochladen


Bist du bereit dein erstes eigenes Video zu erstellen? #fame

So gehts:

  1. Wechsle in den Aufnahmemodus, indem du auf das Pluszeichen am unteren Bildschirmrand klickst.

  2. Durch das Gedrückthalten der Aufnahmetaste kannst du dein Video aufnehmen. Werde kreativ und experimentiere mit den Effekten.

  3. Klicke auf das “✔️“ Zeichen, wenn du mit deinem Video zufrieden bist.

  4. Ist die Aufnahme beendet, kannst du weitere Effekte hinzufügen und in den Zeitintervallen des Videos platzieren.

  5. Wenn das Video fertig ist, musst du nur noch eine coole Caption und Hashtags hinzufügen und auf "Veröffentlichen" klicken.

  6. Dein TikTok-Meisterwerk ist jetzt live! Lehne dich zurück und warte auf Feedback. Lass dich in der Zwischenzeit von den Videos anderer inspirieren und teile, was dir gefällt.


Profi-Tipp: Nach dem Posten deines Videos besteht die Möglichkeit, es auf anderen Social-Media-Kanälen zu teilen und sogar als GIF zu speichern.



Einem TikTok-Video Sounds hinzufügen


Musik ist ein entscheidender Aspekt der TikTok-Kultur und TikToker lieben Lipsync! Die Soundbibliothek von TikTok bietet ein vielfältiges Angebot das von Klassikern bis hin zu Pop und Rap reicht. Sounds können in bereits aufgenommene Videos integriert werden oder gleich zu Beginn eines neuen Videos hinzugefügt werden.


So fügst du Sound zu deinem Video hinzu:

  1. Geh in den Aufnahmemodus und nimm dein Video auf (oder lade ein bereits aufgenommenes hoch).

  2. Wähle “Sounds“ am unteren Bildschirmrand aus.

  3. Durchstöbere die Soundbibliothek auf der Suche nach dem perfekten Track.

  4. Wenn du zufrieden bist, klickst du wieder auf “✔️“ und dein Video hat einen offiziellen Soundtrack.





Tik Tok und Jugendschutz


Eltern wollen ihre Kinder schützen. Da TikTok eine vorwiegend junge Zielgruppe anspricht, fragen sich mittlerweile Viele, ob TikTok gefährlich für ihre Kinder ist.


Zwar müssen Nutzer laut Nutzungsbedingungen ein Mindestalter von 13 Jahren haben, allerdings reicht eine falsche Angabe des Geburtsdatums, um dies zu umgehen. Zu beachten ist, dass neu angelegte Profile durch die Voreinstellungen stets öffentlich sind. Somit kann praktisch jeder die geposteten Beiträge sehen, liken und kommentieren und braucht dazu nicht einmal einen eigenen TikTok Account.


Ein Kritikpunkt ist auch, dass es wie bei den meisten sozialen Netzwerken, um Follower-Zahlen und Beliebtheit geht. Dies führt dazu, dass User ihr Profil absichtlich öffentlich einrichten und viel von sich preisgeben.



Das Team von Wix





Erstelle eine Website

Dieser Blog wurde mit Wix Blog erstellt.