10 Website-Typen auf einen Blick – Welche Website passt zu dir und wie du sie erstellst


Titelbild mit Screenshoots von 3 Website-Arten


Zu jedem erfolgreichen Unternehmen gehört eine eigene Website. Je nachdem, was für ein Geschäft oder Unternehmen du betreibst, hast du wahrscheinlich spezifische Anforderungen, die deine Website erfüllen soll. Vielleicht möchtest du Buchungen entgegennehmen, Produkte verkaufen oder dein Wissen in einem Blog teilen.


Wenn du für deine Marke eine Website erstellen willst, hast du eine große Auswahl an verschiedenen Website-Arten und die Wahl fällt nicht immer leicht. In diesem Artikel stellen wir dir die 10 beliebtesten Website-Typen vor und verraten dir, für welche Arten von Unternehmen und Organisationen sie geeignet sind.



1. Corporate Website

2. Blog

3. eCommerce Website

4. Portfolio

5. Event Website

6. Landingpage

7. Forum

8. Persönliche Website

9. Mitglieder-Website

10. Magazin-Website



01. Corporate Website


Geeignet für: Unternehmen, Kleinunternehmen, Dienstleistungsunternehmen, Selbstständige und Agenturen


Einsatzbereich: Unternehmensvorstellung, Kontaktaufnahme


Die Corporate Website oder auch Unternehmenswebsite gehört zu den wohl verbreiteten und beliebtesten Website-Arten im Internet. Sie richtet sich an Menschen und Unternehmen, die wie der Name schon sagt, ein eigenes Unternehmen oder Geschäft führen und dieses online vorstellen wollen.


Corporate Websites sind daher meistens eine Zusammenstellung aus mehreren Web-Pages, die Informationen zu dem betreffenden Unternehmen vermitteln und dessen Leistungen sowie das Team vorstellen. Außerdem enthalten Unternehmenswebsites Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem Unternehmen – sie sind sozusagen die digitale Visitenkarte deines Unternehmens.


Je nachdem, um welche Art von Unternehmen es sich handelt, benötigt eine Corporate Website verschiedene Funktionen, wie zum Beispiel die Möglichkeit, online Terminvereinbarungen entgegennehmen zu können. Dies gilt besonders für Websites von Dienstleistungsunternehmen. Außerdem können Corporate Websites auch dynamische Elemente wie Blogs oder Foren enthalten, deren Inhalt regelmäßig aktualisiert werden.


Produktbasierte Unternehmens-Websites beinhalten zumeist auch die Möglichkeit, Produkte direkt zu erwerben. Auf die Spezifikationen der eCommerce-Website gehen wir im nächsten Schritt genauer ein.


Um eine Corporate Website zu erstellen, kannst du mit einer Website Vorlage für Unternehmen beginnen und diese so anpassen, dass sie zu deinem Unternehmen passt. Damit deine potenziellen Kund:innen dein Unternehmen im Internet finden, solltest du deine Corporate Website mithilfe von SEO-Tools optimieren.


Screenshot einer Corporate Website als Beispiel für Website-Arten


02. Blog


Geeignet für: Blogger:innen, Unternehmen, Journalist:innen, Influencer:innen


Einsatzbereich: Teilen von Informationen oder Unterhaltung


Blogs sind Websites, die es dir ermöglichen, lange redaktionelle Texte über ein Thema deiner Wahl zu verfassen. Blogs bestehen hauptsächlich aus Artikeln und Bildern, die sich typischerweise einem bestimmten Thema widmen. Einige der beliebtesten Arten von Blogs sind Reiseblogs, Foodblogs und Beauty-Blogs.


Einen Blog zu erstellen ist denkbar einfach und erfordert lediglich ein Thema und die richtige Blogvorlage. Für Unternehmen sind Blogs eine tolle Möglichkeit, Fachwissen zu teilen, für das auf der Corporate Website nicht genug Platz ist. Blogs dienen außerdem nicht nur dazu, dich als Experte auf einem bestimmten Gebiet zu positionieren, sondern unterstützt auch die Suchmaschinenoptimierung deiner Website.


Damit ein Blog florieren kann, ist es wichtig, regelmäßig zu posten und große zeitliche Lücken zwischen den Artikelveröffentlichungen zu vermeiden. Überlege dir daher gut, ob du in der Lage bist, deinen Blog allein zu betreuen und zu pflegen, oder ob du vielleicht ein Team von Blogger:innen und Autor:innen einstellen willst.


Screenshot eine Blogs als Beispiel für Website-Typen


03. eCommerce Website / Online-Shop


Geeignet für: Unternehmen, Onlinehändler, Selbstständige, Kreative


Einsatzbereich: Verkauf von physischen und digitalen Produkten


Ein einzelnes Angebot lässt sich vielleicht noch gut über deine Corporate Website verkaufen. Für ein breites Produktangebot empfehlen wir dir allerdings eine eCommerce Website bzw. einen Online-Shop erstellen zu lassen oder selbst zu erstellen.


eCommerce Websites beinhalten in der Regel eine oder mehrere Produktseiten, einen Warenkorb und Checkout-Bereich. Außerdem kannst du Filterfunktionen integrieren und sichere Zahlungsmethoden für deine Kund:innen anzubieten. Das Sammeln und Präsentieren von Kundenbewertungen oder Rezensionen über Apps wie Trusted Shops Bewertungen eignet sich hervorragend, um Kundenvertrauen aufzubauen und deine Marke zu skalieren.


Ein Online-Shop eignet sich am besten für Personen, die ihr Geld online verdienen möchten, egal ob mit dem Verkauf von Print on Demand Produkten, eigenen Kreationen oder Nischenprodukten.


Wenn du einen Online-Shop erstellen willst, empfehlen wir dir mit einer Vorlage zu beginnen, um den Prozess zu erleichter. Über unseren besten 10 eCommerce Templates kannst du dich auf unserem Blog informieren.


Screenshot einer eCommerce Website als Beispiel für Website-Arten


04. Portfolio


Geeignet für: Künstler:innen, Kreative, Designer:innen, Fotograf:innen


Einsatzbereich: Vorstellung und Präsentation visueller Arbeiten


Eine Portfolio Website ist so optimiert, dass sich visuelle Arbeitsproben leicht ansprechend darstellen und einem Publikum präsentieren lassen. Das Design von Portfolio-Websites ist meist auf die Arbeiten der jeweiligen Kreativen abgestimmt und reflektiert so deren individuellen Stil.


Portfolios enthalten oft eine Galerie, mit der sich die Arbeiten optimal abbilden lassen. Im Gegensatz zu anderen Website-Arten haben Portfolios eher wenig Text und der vorhandene Text dient lediglich dazu, die Künstler:innen vorzustellen, deren Expertise zu vermitteln und deren Arbeiten zu beschreiben.


Wenn du ein Portfolio erstellen willst, empfehlen wir dir, nur deine besten Arbeiten zu präsentieren, damit du bei deinem Publikum einen guten Eindruck hinterlässt. Hier findest du einen ausführlichen Leitfaden zum Erstellen eines Portfolios, außerdem empfehlen wir dir, mit einer dieser Portfolio-Vorlagen zu beginnen.


Bild einer Portfolio Website als Beispiel für Website-Typen


05. Event Website


Geeignet für: Veranstalter:innen, Unternehmen


Einsatzbereich: Vermarktung und Promotion von Veranstaltungen, Ticketverkauf


Egal, welche Art von Veranstaltung du geplant hast, eine Event-Website wird dir dabei helfen, alle wichtigen Informationen zu deinem Event auf einen Blick zusammenzufassen. Hier kannst du detaillierte Informationen zur Veranstaltung, eine Gästeliste, Wegbeschreibungen und Anfahrtspläne mit deinen Besucher:innen teilen.


Das wichtigste Element einer Event-Website ist aber wohl der Ticket- und Kartenverkauf. Diesen kannst du direkt über deine Website abwickeln und anschließend eine automatisierte E-Mail generieren, die deine Besucher:innen einige Tage vor deinem Event an ihre Teilnahme erinnert. Dies ist besonders bei Konzerten, Shows oder Konferenzen sinnvoll.


Wix bietet Vorlagen für Veranstaltungen an, die du vollständig so individualisieren kannst, dass sie den Anforderungen deines Events gerecht werden.


Ansicht einer Event Website als Beispiel für Website-Arten


06. Landingpage


Geeignet für: Selbstständige und Unternehmen


Einsatzbereich: Leadgenerierung, Conversion


Landingpages sind Onepager, die erstellt werden, um ein klares Ziel zu verfolgen, nämlich eine Konversion zu erzielen.


Eine Landingpage gehört zu den Website-Typen, die einen werblichen Charakter haben und für Marketingzwecke erstellt werden. Sie informiert deine Besucher:innen über ein bestimmtes Angebot mit dem Ziel, dass dieses Angebot auch wahrgenommen wird, sei es der Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung.


Bei Landingpages wird auf Unterseiten verzichtet, stattdessen solltest du klare CTAs (Call-to-Action) integrieren, die ersichtlich machen, worum es auf deiner Website geht und welche Aktion deine Leads ausführen sollen. Beliebte CTAs sind zum Beispiel: „Abonnieren“, „Kaufen“, Downloaden“, „Upgraden“ oder „Jetzt starten“.


Deine Landingpage ist oft die erste Seite, auf die deine Besucher:innen klicken, da sie gern

als Teil von Onlinemarketing-Kampagnen konzipiert werden und somit von Besucher:innen angeklickt werden.


Auf unserem Blog findest du einen ausführlichen Leitfaden zum Erstellen einer kostenlosen Landingpage.



07. Forum


Geeignet für: Selbstständige, Unternehmen, Influencer:innen


Einsatzbereich: Austausch und Diskussion von Informationen und Interessen


Ein weiteres Produkt unserer virtuellen Ära ist das Online-Forum. Foren machen es möglich, Themen zu diskutieren, Fragen zu stellen und miteinander zu interagieren. Heute bieten immer mehr Websites ein Online-Forum an, um den Mitgliedern ihrer Website zu ermöglichen, sich miteinander auszutauschen und Diskussionen auf ihrer Website zu fördern.


Oft konzentrieren sich Foren auf eine bestimmte Nische, um Gleichgesinnte zusammenzubringen. Mit einem Forum gelingt es Selbstständigen und Unternehmen eine treue Online-Community aufzubauen. Der Vorteil solcher Foren ist es, dass sich die Mitglieder gegenseitig unterstützen und Fragen beantworten können.


Du kannst ein Forum zu jeder Art von Website hinzufügen oder als eigenständige Website erstellen. Dazu empfehlen wir diese Vorlagen für Online-Foren.



08. Persönliche Website


Geeignet für: Privatpersonen, Künstler:innen, Selbstständige, Influencer:innen


Einsatzbereich: Selbstdarstellung


Wenn wir neue Leute treffen, suchen wir sie früher oder später auf Google oder Facebook. Daher ist es heutzutage besonders wichtig, im Internet einen guten Eindruck zu machen. Sei es beruflich oder privat, das Erstellen einer persönlichen Website ist eine gute Möglichkeit, deine Webpräsenz zu verbessern und dich so zu präsentieren, wie du von anderen wahrgenommen werden willst.


Eine persönliche Website ist im Wesentlichen eine Website, die sich um eine bestimmte Person dreht und sie vorstellt und repräsentiert. Viele Menschen nutzen persönliche Websites, um zu zeigen, wer sie sind und was sie erreicht haben. In vielerlei Hinsicht ähnelt es einem Portfolio mit weniger visuellen Elementen, was es unter anderem zum perfekten Format für Autoren- und Schauspieler-Websites macht.


Eine der beliebtesten Arten von persönlichen Websites ist der Lebenslauf, der beschreibt, was du beruflich und akademische erreicht hast und nach welcher Art von Arbeit du gegebenenfalls suchst.


Screenshot einer Persönlichen Website als Beispiel für Website-Typen

09. Mitglieder-Website


Geeignet für: Unternehmen, Selbstständige, Vereine, Organisationen, Schulen


Einsatzbereich: Leadgenerierung, Aufbau einer Community, Teilen von Ressourcen


Im Wesentlichen ist eine Mitglieder-Website ein spezielles Format, das Website-Betreiber:innen ermöglicht, exklusive Angebote zu einem Bereich der Website hinzuzufügen, der nur für ein bestimmtes Publikum, nämlich die Mitglieder, zugänglich ist.


Eine Website mit Mitgliedschaften zu erstellen, ist dir vielleicht noch nicht in den Sinn gekommen. Eine solche Website ist aber eine tolle Methode zur Leadgenerierung und zum Aufbau einer Online-Community.


Ein Mitgliederbereich wird von den meisten Unternehmen dazu verwendet, Besucher:innen dazu zu veranlassen, dem Bereich beizutreten, um vollen Zugriff auf ein bestimmtes Angebot, wie Dienste, Tools oder Ressourcen zu erhalten. Dies kann durch Barzahlungen, Abonnements oder durch das Anmelden per E-Mail geschehen und dient daher als wichtiger Schritt im Sales Funnel oder Verkaufstrichter.


Mit einem eigenen Mitgliederbereich kannst du zudem dein Publikum filtern und stellst sicher, dass deine Ressourcen nur solchen Leuten zur Verfügung gestellt werden, die auch ein echtes Interesse daran haben.


Diese Website-Arten können in verschiedenen Kontexten verwendet werden. Vielleicht hast du ein Online-Magazin oder eine andere Online-Publikation, für die eine Mitgliedschaft erforderlich ist. Oder du hast einen Club, Verein oder eine private Gruppe, für die du eine Website erstellen möchtest, zu der nur den Mitgliedern der Zugriff gestattet ist. Mitglieder-Websites werden zum Beispiel gern im Bildungsbereich und Schulen verwendet.


Wir empfehlen, mit der Erstellung einer beliebigen Website mit einer Website-Vorlage zu beginnen und dann einen Mitgliederbereich hinzuzufügen.



10. Magazin-Website


Geeignet für: Unternehmen, Journalist:innen, Expert:innen


Einsatzbereich: Vermittlung von Information


Magazin-Websites oder Informationswebsites gehören zu den Website-Typen, die viele verschiedene Themen umfassen können. Generell werden sie als Plattformen verwendet, um Informationen zu vermitteln und dienen sie als wertvolle Ressource für Leser:innen. Ziel dieser Websites ist nicht das Geldverdienen, sondern sie dienen lediglich als Informationsquelle.


Einige Magazin-Webseiten umfassen Enzyklopädien, Nachrichten und enthalten informative und lehrreiche Artikel, Fotos, Videos und mehr. Diese Website-Arten ähneln oft dem Blog, da auch diese lange, textlastige Inhalte enthalten und Suchfunktionen verwenden mit denen Besucher:innen nach Inhalten filtern können.



Welche Website-Arten passen zu dir? – So wählst du die wichtige Website für dich und deine Zielgruppe


Angesichts der vielen verschiedenen Website-Arten kann man leicht den Überblick verlieren.

Um die richtige Auswahl für dich, deine Bedürfnisse und die deiner Zielgruppe zu treffen, solltest du dir zuallererst über die Ziele deiner Website im Klaren sein.


Wenn du digitale oder physische Produkte verkaufen möchtest, dann in ein Online-Shop höchstwahrscheinlich die richtige Website für dich. Willst du eine bestimmte Handlung oder Aktion bei deinen Besucher:innen erzeugen, dann ist eine Landingpage bestimmt das Richtige für dich.


Möchtest du hingegen dich oder deine Arbeiten oder dein Unternehmen präsentieren, dann empfehlen wir dir eine Corporate-Website, eine persönliche Website oder ein Portfolio zu erstellen. Hier kommt es dann natürlich darauf an, in welchem Bereich du tätig bist und welche Inhalte du an deine Zielgruppe kommunizieren willst.


Sobald du deine Ziele festgelegt hast und weißt, welche Website-Art zu dir passt, kannst du eine Website Vorlage nutzen oder deine Website von Grund auf selber gestalten. Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Erfolg.



Alexandra Eger

Redakteurin


Erstelle eine Website

Dieser Blog wurde mit Wix Blog erstellt.