Logo Farben und ihre Bedeutung – So wählst du eine Farbe für dein Logo


Das Wort Logo mit vielen Os in verschiedenen Farben


Die Farbe eines Logos fällt den meisten Menschen bereits ins Auge, bevor sie den Namen deiner Marke wahrnehmen. Farben spiegeln dabei nicht nur Emotionen wider, sondern vermitteln auch ein Bild über die Werte deiner Marke und davon, wofür deine Firma steht.


Das macht die Wahl der Logo Farbe zu einem der wichtigsten Elemente, auf das du achtgeben musst, wenn du ein Logo erstellen willst. In diesem Artikel erfährst du, wie dir die Bedeutung verschiedener Logo Farben und wie du sie gezielt einsetzten kannst, um bestimmte Markenassoziationen hervorzurufen.



Welche Logo Farbe hat welche Bedeutung?


Die Bedeutung von Farben spielt historisch eine große Rolle in der Kunst und in unserer Gesellschaft. Da ist es kein Wunder, dass es auch bei der Erstellung einer Website oder eines Logos darum geht, die wichtigen Farben auszusuchen.


Wenn du einen Schritt zurückgehen und erfahren willst, wie du ein Logo erstellen kannst, empfehlen wir dir diesen Artikel: Logos designen – Der ultimative Guide mit Logo Tipps.



Rote Logos


Die Farbe Rot hat viele starke Bedeutungen und kann auch deinem Logo eine gewisse Intensität verleihen. Studien haben sogar gezeigt, dass Kaffee aus einer roten Tasse stärker schmeckt.


Rot wird mit positiven Gefühlen wie Energie, Liebe und Leidenschaft verbunden, hat jedoch auch stark negative Assoziationen wie Wut, Hass und Aggression. Rot ist auch in der Natur eine Signalfarbe, die wir mit Gefahren wie Feuer und giftigen Pflanzen verbinden. Um solchen Gefahren aus dem Weg gehen zu können, hat uns die Evolution die Fähigkeit gegeben, Rot als eine der ersten Farben (neben Weiß und Schwarz) wahrnehmen zu können.


Auch als Logofarbe ist Rot sehr auffällig und kaum zu übersehen, was sie zu einer beliebten Wahl für das Logodesign macht. Rot ist besonders in der Lebensmittelindustrie sowie für Restaurant Logos beliebt, da Rot appetitanregend wirkt. Ein gutes Beispiel für ein berühmtes rotes Logo ist das Coca Cola Logo.


Rote Marken Logos findet man außerdem häufig in der Unterhaltungsindustrie, denke nur einmal an das Netflix Logo und Youtube Logo. Ein rotes Logo passt allerdings nicht zu jeder Marke, besonders, wenn du eine ruhige, friedliche und gelassene Logofarbe suchst. Rot eignet sich allerdings gut als Akzentfarbe in der Farbkombination mit Weiß und Schwarz.


Übrigens: On-Brand zu sein ist enes der wichtigsten Logoprinzipien.



Verschiedene Logos in der Logofarbe Rot: Trader Joes's, CoclaCola, Netflix, YouTube


Orange Logos


Orange ist eine warme Farbe, die an die untergehende Sonne erinnert. Als Farbe des Herbstes steht sie außerdem für Veränderung.


Als Logofarbe ist Orange sehr einladend. Wenn dir also Rot zu kräftig ist, dann ist ein oranges Logo vielleicht die richtige Wahl für sich und deine Marke. Orange wirkt auch unbeschwert und verspielt und ist daher eine ausgezeichnete Wahl für Branchen, die Spaß machen und eignet sich daher gut für Technologielogos, Lebensmittellogos und Sportlogos.


Da Orange wird im Logodesign seltener verwendet als Rot und eignet sich diese Logofarbe aus der Masse herauszustechen.



Verschiedene Logos in der Logofarbe Orange: nichelodeon, JBL, hermes, Dunkin donuts


Gelbe Logos


Wie Rot ist auch Gelb eine Signalfarbe, die ins Auge sticht. Auf Verkehrsschildern steht sie weniger für Verbote und Gefahr, sondern eher für Aufmerksamkeit. Außerdem ruft Gelb meist positive Assoziationen hervor, denn die Farbe wirkt warm und fröhlich. Gelbe Logos strahlen somit eine gewisse Offenheit und Freude aus.


Neben Rot ist gelb eine der mit am häufigsten verwendeten Primärfarben für Logofarben. Gelbe Logos versprühen Energie, strahlen Freude aus und erinnern an Sonnenlicht und Gold. Als extrovertierte Farbe wird Gelb auch mit Kreativität und Intelligenz verbunden, was je nach Branche gut zu deiner Marke passen kann.


Natürlich hat Gelb auch negative Konnotationen und wird umgangssprachlich Neid verbunden (Gelb vor Neid). Als Logofarbe kann Gelb auch etwas reißerisch wirken, wenn der Farbton zu grell ist und sie verliert schnell ihren Glanz, wenn sie nicht sauber abgemischt und gedruckt ist. Dies kannst du mit sonnigen Gelbtönen wie die im Ikea Logo umgehen.



Verschiedene Logos in der Logofarbe Gelb:DHL, Snapchat, bunmle, ikea, no name, Pirelli


Grüne Logos


Die Farbe Grün ist ein echter Allrounder und kann je nach Farbton für viele verschiedene Dinge stehen. Einerseits symbolisiert Grün oft das Leben, die Natur, Nachhaltigkeit und Wachstum. Ein Neongrün kann aber auch aggressiv, giftig und künstlich wirken, wohingegen Mintgrün oft mit Medizin verbunden wird. Kaki grün hingegen erinnert an das Militär und in den USA steht Grün außerdem für Geld und Wohlstand, da der Dollar grün ist. Außerdem ist Grün auch eine Signalfarbe, die wir im Straßenverkehr positiv assoziieren.


Je nachdem, für welchen Grünton du dich bei der Wahl deiner Logofarbe entscheidest, können unterschiedliche Assoziationen bei deinen Kund:innen hervorgerufen werden – von natürlich und harmonisch bis hin zu grell.


Als Logofarbe ist Grün besonders bei Marken aus der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie beliebt, die für Nachhaltigkeit und Natürlichkeit stehen. Außerdem findet man Grün oft in Logos von Technologieunternehmen wie dem WhatsApp Logo und Spotify Logo.



Verschiedene Logos in der Logofarbe Grün: Whatsapp, spotify, tictac, subway, heineken


Blaue Logos


Blau ist die Lieblingsfarbe der meisten Menschen, was sie natürlich auch zu einer der beliebtesten und häufigsten Logofarbe macht.


Blau steht für Vertrauen, Sicherheit und Stabilität und ist deshalb vor allem im Finanz- und Versicherungswesen als Logofarbe beliebt. Tatsächlich beinhalten die meisten Logos deutscher Banken Blautöne. Blaue Logos wirken professionell und logisch und schaffen bei deinen Kund:innen ein Gefühl von Vertrauen. Das wohl bekannteste blaue Logo ist da Nivea Logo und wirkt sanft, pflegend und schützend. Eine Liste mit weiteren bekannten Logos findest du auf unserem Blog.


Blau vermittelt zudem ein Gefühl von Ruhe und Ausgeglichenheit, da es an die Weite des Himmels und des Meeres erinnert. Wenn dein Unternehmen Lebensmittel verkauft ist blau vielleicht nicht die richtige Farbe für dich, da sie bei Pflanzen in der Natur kaum vorkommt und daher unnatürlich wirken kann. Außerdem gilt blau als Appetit zügelnd, was sicherlich nicht in deinem Interesse ist.



Verschiedene Logos in der Logofarbe Blau: walmart, paypal, casper, skype, all one, champion


Violette Logos


Als traditionelle Farbe des Adels steht Violett für Luxus und Reichtum und wirkt pompös. Dies gilt allerdings eher für dunkles Violett, denn helles Lila wirkt weniger seriös. Violett ist außerdem eine Farbe, die mit Fantasie, Magie und Weisheit verbunden wird.


Also Logomarke findet sich Violett häufig in der Kosmetikindustrie wieder und dort insbesondere bei Anti-Aging-Produkten. Dunkles Violett wirkt somit oft weiblich, allerdings nicht gerade jugendlich.


Violette Logos sind relativ selten weshalb du mit dieser Logofarbe für deine Marke wirklich aus der Masse herausstechen kannst.



Verschiedene Logos in der Logofarbe Violett: milka, instagram, taco bell, PBS


Pinke Logos


Die Farbe Pink steht wie keine andere für „Mädchen” und kindliche Femininität. Doch neben dem mädchenhaften Hellrosa und Millennial Pink kann ein kräftige Pink oder Magenta sehr kraftvoll und energetisch wirken.


Pink ist belebend, verspielt und überraschend vielseitig und kann auf moderne Weise Jugendlichkeit, ein Gefühl von Glück und sogar Ruhe vermitteln. Das wohl bekannteste pinke Logo ist das Telekomlogo, was für technische Innovation steht. Am häufigsten finden man pinke Logos in der Kosmetik, Spielwaren und Süßwarenindustrie, allerdings werden immer mehr Unternehmen mutiger und entwerfen moderne Logos in Pink.



Verschiedene Logos in der Logofarbe Pink: tinder, lyft


Braune Logos


Braun ist kräftig, erdig und wird oft als maskuline Farbe wahrgenommen. Braune Logos lassen deine Marke rau und natürlich wirken und werden daher häufig für natürliche Produkte verwendet.


Außerdem kann Braun auch eine gemütliche und dunkle Atmosphäre hervorrufen und eignet sich daher als Logofarbe für Bars, Cafés und Restaurants. Treffend dazu wird Braun auch oft mit Schokolade und Kaffee assoziiert.


Aufgrund der rauen und maskulinen Wirkung ist Braun auch eine tolle Logofarbe für Outdoor-Firmen. Braune Logos erinnern zudem an traditionelle und handgemachte Produkte.



Verschiedene Logos in der Logofarbe Braun: meyers, all amarican food, cotton, hershey's, m&ms ilia


Schwarze Logos


Anders als andere Farbe, die wir aufgrund der Lichtwellen sehen können, ist Schwarz die Abwesenheit von Licht. Schwarz wirkt meist seriös und ernst, aber auch elegant und exklusiv.


Also Logofarbe hält Schwarz deine Marke eher im Hintergrund und sticht nicht zu stark hervor. Stattdessen wirken schwarze Logos gediegen und hochwertig. Wenn ein solcher Ruf zu deiner Marke passt, dann ist Schwarz eine gute Farbe für dich.


Schwarz wird in einer Vielzahl von Branchen als Logofarbe verwendet. Besonders von Marken, die ein Wortmarken-Logo haben, wie Wix oder ein simples Icon wie das Nike Logo.



Schwarze Logos: WWF, CK, Wix, Boxed Water, KITH, Aesop


Weiße Logos


Da Weiß die Abwesenheit von Farbe ist, müssen weiße Logos immer mit einer Hintergrundfarbe kombiniert werden, damit man sie sehen kann. Weiß ist im Logodesign daher eher eine Akzentfarbe und die Hintergrundfarbe wird dein Logodesign dominieren. Daher kann weiß als Logofarbe für fast jedes Unternehmen und jede Branche verwendet werden.



Graue Logos


Zwischen Schwarz und Weiß gibt es eine Menge Grautöne, die entweder heller und leichter sein können oder dunkler, klassischer und seriöser. Grau kommuniziert Schlichtheit und Einfachheit und kann ebenso wie Schwarz für fast alle Unternehmen als Logofarbe verwendet werden und wirkt modern und professionell, aber auch schlicht. In Assoziation mit Silber können graue Logos auch sehr elegant und edel erscheinen.



Verschiedene Logos in der Logofarbe Grau: Jaruar, Everlane, Wikipedia, Mercedes-Benz, Navitas


Bunte und mehrfarbige Logos


Mehrfarbige Logos werden oft von innovativen und multidisziplinären Unternehmen verwendet und wirken kreativ und verspielt. Wenn dein Logo aus deinem Markenname, einem Slogan und einem Icon oder Symbol besteht, solltest du darauf achten, dass zu viele Farben schnell unruhig, kindlich und überwältigend wirken können.


Je nach Logoart kann ein buntes Logo durchaus wirkstark sein und die richtige Botschaft für dich kommunizieren. Das Wortmarken-Logo von Google wäre beispielsweise nur halb so eindrucksvoll, wenn es nur eine Logofarbe hätte.



Bunte Markenlogos: NBC, Google, inelli, Crayola, monday, fruit of the Loom


So wählst du deine Logo Farbe


Jetzt, da du die Bedeutung der Logofarben kennst, kannst du sie miteinander kombinieren, um deine Logos designen zu können.


  • Generell empfehlen wir dir, nicht zu viele Farben in deinem Logo zu verwenden. Da Logos oft klein sind, sind drei Farben eine gute Faustregel, um Unruhe zu vermeiden und die Übersichtlichkeit zu wahren.

  • Nur wenn du deine Zielgruppe gut kennst, kannst du wissen, von welchen Logofarben sie sich angesprochen fühlen.

  • Das Gleiche gilt auch für dein Wettbewerbsumfeld. Finde heraus, welche Farben in deiner Branche angesagt sind und wähle deine Logofarben danach aus.

  • Die von dir gewählten Logofarben sollen natürlich zum Branding deiner Marke passen und das ausdrücken, wofür dein Unternehmen steht. Eine Unternehmensberatung mit einem pinken Logo wird möglicherweise weniger ernst genommen als eine dessen Logofarbe Blau ist.

  • Deine Logofarben sollten gut miteinander harmonieren und zusammenpassen.

  • Logotrends sind ein wichtiger Indikator dafür, welche Logofarben gerade angesagt sind.



Welche Logo Farben bekommt deine Marke?


Genau wie bei jedem anderen Aspekt der Logogestaltung für dein Unternehmen solltest du dir vor der Wahl deiner Logo Farben überlegen, welche Botschaft du mit deinem Logo kommunizieren möchtest.


Deine Markenpersönlichkeit und die Hauptmerkmale, die deine Marke ausmachen und deine Zielgruppe ansprechen, sind wichtige Faktoren, denn Kund:innen wählen solche Produkte, die sie ansprechen und bewusst oder unbewusste Bedürfnisse stillen.


Egal für welche Logo Farben du dich entscheidest, wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg mit deinem Logo.





Alexandra Eger

Content-Managerin



Erstelle eine Website

Dieser Blog wurde mit Wix Blog erstellt.