top of page

Die besten Shopsysteme & Online-Shop-Softwares 2024


Ein Online-Shop für Trinkflaschen mit der Bestellansicht

Du möchtest einen Online-Shop erstellen, aber kannst dich einfach nicht für ein Shopsystem entscheiden? Du brauchst sicherlich ein Tool, das nicht nur Flexibilität und Skalierbarkeit garantiert, sondern dir auch ermöglicht, verschiedene Zahlungsanbieter zu integrieren. Außerdem sollte es zuverlässige Sicherheit und ein perfektes Nutzererlebnis bieten.


Natürlich ist die Versuchung groß, einfach die erste Option zu wählen, die in der Google Suche auftaucht. Aber was für manche funktionieren mag, ist vielleicht nicht die passende Lösung für deine Geschäftsidee. Um dir bei deiner Suche Zeit, Geld und Nerven zu ersparen, haben wir eine Liste mit den besten Online-Shop-Softwares für verschiedene Budgets und unterschiedliche Anwendungszwecke erstellt.


Du möchtest einen E-Commerce aufbauen? Probier es mit Wix.




Die 8 besten Online-Shop-Softwares


Um ein geeignetes Online-Shopsystem zu finden, solltest du dir Zeit nehmen. Das gilt vor allem, wenn du ein Tool suchst, dass dein E-Commerce-Unternehmen in allen Phasen seines Wachstums unterstützen kann. Jede der Optionen in unserer sorgfältig zusammengestellten Liste der besten Online-Shop-Softwares bietet zuverlässige Lösungen an. Es ist alles dabei: Von Baukästen mit speziellen Features, die sich an bestimmte Branchen richten, bis hin zu vielseitigen Baukästen, die sich für jede Art von Unternehmen eignen. 




1. Wix 


Mit Wix lernst du leicht, wie du eine Website erstellen und in den E-Commerce einsteigen kannst. Schau dich bei den kostenlosen, professionell designten Online-Shop-Templates um und finde eines, das zu deiner Markenidentität passt. Danach kannst du deine Website mit unserem Drag-and-Drop-Website-Baukasten anpassen und dabei die vielen integrierten Bearbeitungs-Tools oder KI nutzen. Programmierkenntnisse sind dafür nicht erforderlich. Wenn du allerdings programmieren kannst, ermöglicht es dir die offene Plattform  von Wix, deine Website mit Code anzupassen.


Die umfangreiche Plattform von Wix wurde als ganzheitliche E-Commerce-Lösung entwickelt und bietet Tools, die dir helfen, dein Unternehmen zu vermarkten, zu verwalten und voranzubringen – von der Beschaffung von Produkten über die Entgegennahme von Zahlungen bis hin zur Erfüllung von Bestellungen und vielem mehr. 


Mit Wix kannst du zum Beispiel Produktangebote auf mehreren Vertriebskanälen verwalten, einschließlich Apps, Drittanbieter-Marktplätze und Social Media. Es gibt sogar ein integriertes System für Verkaufsstellen (POS), mit dem du Verkäufe vor Ort verwalten kannst. 


„Wix ist mehr als ein Baukasten für E-Commerce-Websites“, erklärt Oren Inditzky, Vice President und General Manager of Online Stores bei Wix. „Es richtet sich an alle Arten von Unternehmen und das bietet dir die Möglichkeit, dein Unternehmen voranzubringen und zu erweitern. Neben dem Verkauf von Produkten kannst du ein Online-Buchungssystem, Veranstaltungen, Blogs und vieles mehr anbieten.“ 


Wenn deine Website erst einmal live ist, kannst du deinen Content verfeinern, um mehr Verkäufe zu erzielen, mehr Kund:innen zu konvertieren und weiter oben in den Suchergebnissen zu erscheinen. Der SEO-Assistent macht dir automatisch Vorschläge, wie du deinen Content, die Strukturen und die SEO-Attribute auf Wix Bookings-Seiten, Produktseiten von Wix Stores und in Blogbeiträgen mit Wix Blog verbessern kannst. Außerdem steht Wix an erster Stelle, was die Integration von KI im E-Commerce betrifft: Mit der integrierten KI-Texterstellung optimierst du im Handumdrehen FAQ-Seiten, „Über mich“-Abschnitte und mehr. Vor allem kannst du dir unzählige Stunden an Arbeit ersparen, indem du das KI-Tool in nur wenigen Minuten Hunderte von optimierten Produktbeschreibungen für deinen Shop  erstellen lässt. 


Die wichtigsten Merkmale von Wix


  • Individuelle Website-Templates für verschiedene Branchen.

  • Integrierte KI-Tools für die Website-Erstellung, Produktbeschreibungen, Produktempfehlungen und mehr.

  • Große Auswahl von integrierten E-Commerce-Tools, plus Hunderte von Drittanbieter-Integrationen (kostenlos oder gegen Gebühr) über den App-Markt von Wix.

  • Die vielseitige Zahlungslösung Wix Payments bietet ein reibungsloses Checkout-Erlebnis.

  • Einfache Integration für Social-Media-Kanäle (Instagram, Facebook und TikTok) und Werbekanäle (Google Ads, Facebook-Werbeanzeigen und Instagram Ads).

  • Unterstützung für den Verkauf auf mehreren Verkaufskanälen, einschließlich native Apps, POS, externe Marktplätze und Social Media.


Preise


  • E-Commerce-Pakete sind ab 26,18 €/Monat erhältlich.


Mehr entdecken: Möchtest du deine Produkte extern verkaufen, dann schau dir gerne unseren Ratgeber über die 9 besten Online-Marktplätze an.



Startseite von Wix e-Commerce


2. Squarespace


Squarespace kann vielen unterschiedlichen Arten von Unternehmen helfen, den Schritt ins Netz zu machen. Der Website-Baukasten bietet eine Auswahl von visuell ansprechenden Templates, was ihn zu einer guten Wahl für Fotograf:innen, lokale Geschäfte, Restaurants und mehr macht.


Squarespace vereint gutes Design mit Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Der Drag-and-Drop-Editor ist recht einfach zu benutzen und lässt dich deine Website in kurzer Zeit erstellen. Du brauchst keine Programmierkenntnisse, um eine ansprechende und funktionierende Website zu erstellen.


Außerdem bietet die Plattform viele hilfreiche Features, die dein Unternehmen beim Skalieren unterstützen. Zum Beispiel gibt es integrierte Blog-Funktionen für SEO-Sichtbarkeit und Merchandising-Tools wie Benachrichtigungen bei geringem Bestand, Produkt-Wartelisten und mehr. 


Die wichtigsten Merkmale von Squarespace


  • Einfache Tools zum Erstellen von Websites ermöglichen Anpassungen ohne technische Fachkenntnisse.

  • Vielfältige Auswahl von Templates für viele verschiedene Vorlieben beim Design.

  • Kombiniert ästhetische Wirkung mit praktischen Funktionen, ideal für kreative Branchen und benutzerfreundliche Online-Shops.


Preise 


  • Verschiedene Pakete verfügbar. Das Business-Paket ist für 24 €/Monat erhältlich; erweiterte Merchandising-Tools gibt es in den E-Commerce-Paketen ab 28 €/Monat.



Homepage von Squarespace


3. Shopify


Der Baukasten von Shopify wurde speziell für E-Commerce-Unternehmen entwickelt. Die Plattform bietet eine große Vielfalt an Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten für Verkäufer:innen, was sie zu einer beliebten Wahl für den Online-Handel macht.


Wenn du deinen Online-Shop mit Shopify erstellen möchtest, stehen dir in der Design-Bibliothek mehr als 170 professionell designte Templates zur Verfügung. Davon sind rund ein Dutzend kostenlos, während die übrigen Designs kostenpflichtig sind. Die Templates von Shopify bieten die Grundlage für deinen Online-Shop. Darauf basierend kannst du mit dem vielseitigen App-Store von Shopify zusätzliche Funktionen hinzufügen und Anpassungen vornehmen. Es stehen etwa 8.000 kostenlose und kostenpflichtige Apps zur Verfügung. 


Die wichtigsten Merkmale von Shopify


  • „Shopify Magic“ bietet eine Reihe von KI-Tools, um Produktbeschreibungen, E-Mails, Blogbeiträge und mehr zu erstellen.

  • Es gibt einen umfassenden App-Markt, um das Design, die Funktionen und den Content deines Online-Shops anzupassen.

  • Unterstützt mehrere Verkaufskanäle, einschließlich Online- und Offline-Verkäufe.


Preise


  • Pakete sind ab 36 €/Monat erhältlich.



Homepage von Shopify


4. Weebly


Weebly ist eine weitere gute Wahl für selbständige Unternehmer:innen und Kleinunternehmen, die eine Website einrichten möchten, besonders wenn du möchtest, dass es nicht zu technisch wird. Weebly gehört zu Square, was bedeutet, dass du ein Konto bei Square brauchst, um auf den Website-Baukasten zuzugreifen. 


Weebly bietet eine Reihe anpassbarer Templates –  einschließlich kostenloser Optionen – mit denen du einen professionell aussehenden Shop erstellen kannst. Die benutzerfreundliche Bedienoberfläche erleichtert dir das Design deiner Website. Allerdings bietet es weniger Möglichkeiten als andere Plattformen auf dieser Liste. Weebly lässt sich nahtlos mit verschiedenen Zahlungsanbietern verbinden, was sowohl bei den Shop-Eigentümer:innen als auch bei den Kund:innen für eine reibungslose Transaktion sorgt. 


Die Benutzerfreundlichkeit geht nicht auf Kosten der Funktionalität, denn Weebly bietet auf seiner Plattform wichtige Features wie Bestandsverwaltung, Versand-Tools und grundlegende Marketing-Tools.


Die wichtigsten Merkmale von Weebly


  • Bietet anfängerfreundliche Templates mit einfachen und praktischen Bearbeitungs-Tools.

  • Bietet ein solides kostenloses Paket (du kannst allerdings keine Domain verbinden).

  • Premiumpakete sind recht budgetfreundlich.


Preise


  • Pakete sind ab 18 €/Monat erhältlich.



Homepage von Weebly


5. Shopware


Die Online-Shop-Lösung von Shopware ist für Unternehmen jeder Größe gemacht. Die Software ist kostenlos als Community Edition mit vielen grundlegenden Funktionen verfügbar. Diese Version musst du allerdings herunterladen und selbst auf einem eigenen Server hosten. Das bedeutet, dass du dich auch um die Einrichtung und die Wartung kümmern musst. Dafür erhältst du aber auch eine Menge wichtiger Funktionen, wie z. B. einen Homepage-Baukasten, Automatisierungen und Marketing-Tools.


Wenn du einen Plan bei Shopware abonnierst, kannst du zusätzliche Funktionen und den Support in Anspruch nehmen. Du hast dann aber immer noch die Freiheit zu entscheiden, ob dein Online-Shop von Shopware gehostet werden soll oder ob du das Hosting selbst übernimmst. Das ist ein Vorteil für Unternehmen, die die volle Kontrolle über ihre Online-Präsenz haben möchten.


Die wichtigsten Merkmale von Shopware


  • Du kannst entscheiden, ob du die Software von Shopware hosten lassen oder selbst hosten möchtest.

  • Kostenlose Community-Edition, die du selbst hosten musst.


Preise


  • Software kostenlos (bei Self-Hosting fallen Kosten für eigene Server, Domain, usw. an).

  • Pakete sind ab 600 € erhältlich.



Homepage von Shopware


6. WooCommerce


WooCommerce ist ein Open-Source-Plug-in für Wordpress und gibt dir volle Kontrolle über deine E-Commerce-Website. Einen Shop mit WooCommerce zu erstellen ist budgetfreundlich, denn das Plug-in ist kostenlos. Der einzige Nachteil ist, dass du deinen eigenen Server, deinen eigenen Domainnamen und deine eigene SSL-Zertifizierung brauchst, um Zahlungen entgegenzunehmen. Da du deine Website selbst erstellen musst, liegt auch die Verantwortung für die Wartung und die Sicherheit bei dir.


Bei WooCommerce hast du die volle Kontrolle und triffst deine eigenen Entscheidungen. Dadurch kannst du deinen Online-Shop wirklich individuell gestalten. Es gibt Hunderte von kostenlosen oder kostenpflichtigen Erweiterungen für Funktionen, wie z. B. verschiedene Zahlungsmethoden oder Tools für E-Mail-Marketing.


Denk aber daran, dass du diese Tools und dein WordPress auf dem neuesten Stand halten musst, damit deine Website sicher ist und richtig funktioniert. Die anderen Baukästen für E-Commerce-Websites in dieser Liste kümmern sich für dich darum (meistens nicht umsonst). Wenn du allein am Steuer stehst, solltest du die Funktionalität deiner Website genauestens überprüfen, z. B. wenn ein Plug-in aktualisiert wurde. 


Suchst du eher nach einer Fertiglösung, dann ist Woo Express, vom gleichen Entwickler wie WooCommerce, vielleicht die passende Option. Diese Pakete richten sich an Leute, die weniger Zeit mit dem Erstellen einer Website und mehr mit dem Verkauf verbringen möchten.   


Die wichtigsten Merkmale von WooCommerce


  • Das Plug-in ist kostenlos und für die Integration in WordPress gemacht.

  • Ideal für Inhaber:innen von Unternehmen, die die volle Kontrolle über alle Elemente ihrer Website haben möchten.

  • Hunderte von kostenlosen oder kostenpflichtigen Erweiterungen, um die Funktionen deines Online-Shops abzurunden.


Preise


  • Kostenlose Installation (du musst aber deinen eigenen Hosting-Anbieter und Domainnamen bezahlen).



WooCommerce Plugin

Mehr entdecken: Bereit, dein Unternehmen zu starten? Schau dir unseren Ratgeber zum Thema „Firma gründen“ an.



7. Spryker


Spryker ist eine E-Commerce-Plattform, die vor allem Großunternehmen dabei unterstützen möchte, maßgeschneiderte und flexible Lösungen für den Online-Handel zu entwickeln. Um diese Anpassungsfähigkeit zu erreichen, setzt Spryker auf Modularität, mit der es Unternehmen ermöglichen möchte, ihre E-Commerce-Websites genau nach ihren individuellen Bedürfnissen zu gestalten.


Die Plattform bietet eine Vielzahl von Funktionen und Erweiterungen, um den Online-Verkauf zu optimieren und das Einkaufserlebnis für Kund:innen zu verbessern. Von der Produktverwaltung über die Bestellabwicklung bis hin zur Integration verschiedener Zahlungsmethoden ist fast alles dabei. Durch die Flexibilität und Skalierbarkeit von Spryker können Unternehmen schnell auf veränderte Anforderungen reagieren und ihr Online-Geschäft kontinuierlich weiterentwickeln. 


Anders als bei anderen Anbietern gibt es bei Spryker keine festen Tarife mit genauen Preisangaben; Kund:innen können bei Interesse den Preis für eine maßgeschneiderte Webshop-Software anfragen.


Die wichtigsten Merkmale von Spryker


  • Richtet sich vor allem an Großunternehmen, wird aber auch von KMUs genutzt (allerdings ist mit vergleichsweise hohen Kosten zu rechnen).

  • Über 800 API-basierte Module.


Preise


  • Auf Anfrage



Homepage von Spryker


8. commercetools


Ähnlich wie Spryker wirbt auch commercetools damit, eine besonders anpassungsfähige und flexible Plattform für Händler:innen zu bieten. Die Plattform ermöglicht es Unternehmen, schnell und einfach neue Funktionen hinzuzufügen. So können sie ihre Online-Shops kontinuierlich verbessern. Das macht commercetools zu einer guten Wahl für Unternehmen, denen es wichtig ist, dass sie ihren Online-Shop ohne Probleme skalieren können.


Dabei bietet die cloudbasierte Software alle grundlegenden Funktionen, die du für deinen E-Commerce brauchst, wie beispielsweise Marketing-Tools, Content-Management und Multi-Channel-Support.


Preise werden auf der Website von commercetools nicht angegeben und können auf Anfrage mitgeteilt werden.


Die wichtigsten Merkmale von commercetools


  • Auf Flexibilität und Skalierbarkeit ausgerichtet.

  • Funktionen lassen sich dank der modularen Struktur schnell hinzufügen.


Preise


  • Auf Anfrage



Homepage von commercetools


Bist du bereits im Prozess deinen eigenen Online-Shop zu erstellen? Finde mögliche Shop Namen Ideen in unserem Blogpost.



Die besten Online-Shop-Softwares FAQ


Was ist eine E-Commerce-Website?


Eine E-Commerce-Website ist eine Online-Plattform, auf der Unternehmen Produkte und Dienstleistungen direkt an Konsument:innen verkaufen. Sie funktioniert dabei als digitales Ladengeschäft und bietet den Nutzer:innen einen bequemen Weg, Produkte und Dienstleistungen zu jeder Zeit anzusehen und zu kaufen. Diese Websites verfügen über Features wie Warenkörbe, Produktkataloge und sichere Zahlungssysteme. Für Unternehmen sind sie ein wichtiger Kanal, um ein größeres Publikum zu erreichen, das Konsumentenverhalten zu analysieren und den Umsatz zu erhöhen.



Was ist die beste Online-Shop-Software?


Welches Shopsystem sich am besten für dein Unternehmen eignet, hängt von deinen Bedürfnissen, technischen Fähigkeiten und deinem Budget ab. 

Wenn es um Benutzerfreundlichkeit und Vielseitigkeit geht, ist Wix die erste Wahl, denn es bietet eine große Auswahl von anpassbaren Templates, E-Commerce-Funktionen und einen intuitiven Drag-and-Drop-Editor mit integrierten KI-Tools.



Wie viel kostet es, einen Online-Shop zu erstellen?


Wie viel es kostet, einen Online-Shop zu erstellen, kann stark variieren. Es ist abhängig von verschiedenen Faktoren, wie z. B. von deinem Abonnement, notwendigen Apps und anderen E-Commerce-Features, die du brauchst.


Zusätzliche Onlineshop Kosten können entstehen, wenn du einen Domainnamen kaufen musst, was ca. 10 bis 20 € im Jahr kostet, oder Premium-Designs oder Plug-ins verwendest, die bis zu 400 € jährlich kosten können. Ein komplett individueller, professioneller Shop kann die Kosten schnell in die Höhe schießen lassen, besonders dann, wenn du Webdesigner:innen oder Entwickler:innen engagierst. Dabei können Tausende Euro anfallen. Denk auch an die fortlaufenden Kosten für die Wartung, das Marketing und Plattform-Updates, die auch einen Einfluss darauf haben, was eine E-Commerce-Website kostet.



Kann ich eine E-Commerce-Website kostenlos erstellen?


Es gibt einige Baukästen für E-Commerce-Websites, mit denen du kostenlos mit dem Erstellen einer Website loslegen kannst. Allerdings wirst du schnell merken, dass du mit Kosten rechnen musst, wenn du deinen Shop erweitern oder vermarkten möchtest. Du musst z. B. für das Hosting, für einen Domainnamen und unter Umständen für ein Abonnement zahlen, wenn du dein Konto auf der Plattform deiner Wahl hochstufen möchtest.





Alexandra Eger

Blog Growth Managerin


1 Comment


mw
May 08

Wer sich Gedanken über die Kosten eines Onlineshops macht, dem sollte Folgendes bewusst sein: Das Teuerste am Erstellen eines Shops ist das auf das eigene Geschäftsmodell zugeschnittene Konzept sowie die mit Liebe gepflegten Inhalte.


Den Usern bleiben Versäumnisse in diesem Bereich kaum verborgen. Wirkt das Design unprofessionell, die Texte nur schnell hin gebröselt, die Bilder nicht stimmig, die Filter wenig durchdacht oder ist die Navigation verwirrend, geht das Vertrauen und die Geduld der Nutzer schnell verloren. Des Weiteren hilft ein Konzept auch, die richtigen Keywords zu finden sowie sie sinnvoll auf die Website zu verteilen. Damit erhält jede Unterseite die Chance, auf "seine" Keywords gefunden zu werden.


Wer am Konzept und den Inhalten spart, vergibt Umsatz.

Die Wahl des passenden…


Like
Erstelle eine Website

Dieser Blog wurde mit Wix Blog erstellt.

bottom of page