So kannst du kostenlos einen eigenen Reiseblog erstellen (und dabei Geld verdienen)


Reiseblog erstellen mit Wix

Reiseblogs gehören zu den beliebtesten Blogs im Internet und können tausende von Klicks monatlich und sogar wöchentlich erzielen. Wenn es dich regelmäßig in die Ferne zieht und du gern auf Reisen bist, kannst du dir überlegen, deine Erfahrungen mit anderen zu teilen und einen Reiseblog erstellen.

Ein Reiseblog ist eine Art Online- Reisetagebuch, in dem du deine Reisen, Ausflüge, Reisetipps und Empfehlungen in Form von Reiseberichten mit schönen Fotos veröffentlichst und so einer breiten Leserschaft zugänglich machst.

Um deinen eigenen Reiseblog zu erstellen, brauchst du keinerlei technisches Vorwissen, sondern kannst zu Beginn einen kostenlosen Blog erstellen und sofort mit dem Schreiben beginnen. Sobald du dir eine Stammleserschaft aufgebaut hast, kannst du deinen Blog monetarisieren und damit Geld verdienen.

Bedenke, dass du als Reiseblogger:in nicht 365 Tage im Jahr im Urlaub bist, sondern dass Reisen deine Arbeit und dein Beruf ist. Wenn auch du Reiseblogger werden möchtest, erklären wir dir die wichtigsten Schritte und Informationen in diesem Artikel.

>> Lesetipp: Blogger werden – 7 Grundlagen für den Erfolg <<


So kannst du einen Reiseblog erstellen



1. Finde eine Nische, die dein Herz höher schlagen lässt


Bevor du deinen Reiseblog erstellen kannst, solltest du dich entscheiden, welche Art von Reiseblogger, du sein willst und was das Thema deines Blogs sein soll.

Das passende Thema ist das A und O, denn indem du eine bestimmte Nische besetzt, wird es dir leichter fallen, deine Leser:innen anzusprechen und Themen und Ideen für deinen Blog zu finden.

Überlege dir, auf welche Arten von Reisen du dich spezialisieren möchtest und wer von deinen Erfahrungen profitieren kann. Hier sind einige Blog-Ideen für Nischenblogs im Reisebereich:

  • Reisen mit geringem Budget

  • Reisen in Südostasien (oder jeder anderen Region)

  • Wanderreise für Familien

  • Städteführer

  • Reisen auf dem Land

  • Luxusreisen

  • Solo-Reisen

  • Frauen auf Reisen

  • Reisen für die Arbeit

  • Abenteuerreisen

  • Familienreisen

  • Barrierefreies Reisen

  • Erlebnisreisen

  • Festivals

  • Reisen für Paare

  • Backpacking

  • LGBTQ+ freundliches Reisen

  • Reisen für Senioren

Indem du deine Blogbeiträge für dein Zielpublikum ausrichtest, ziehst du automatisch Leser:innen an und kannst ein Stammpublikum aufbauen. Das vereinfacht dir zukünftig dann auch den Prozess der Monetarisierung deines Blogs, da du deinen Kooperations-Partner:innen einen bestimmten Wert bieten kannst.

Der wichtigste Motivator bei der Themenfindung sollte jedoch dein eigenes Interesse für fremde Länder und deine Leidenschaft für das Teilen von Erlebnissen sein. Nur so wird es dir gelingen, regelmäßig zu bloggen und dich zu motivieren.

Reiseblog Template von Wix für Abenteuer


02. Wähle einen Blognamen und sichere dir die Domain

Nachdem du dich entschieden hast, in welche Richtung du deinen Reiseblog führen willst, braucht dein Blog einen Namen mit Wiedererkennungswert. So können dich deine Leser:innen schneller im Internet finden.


Achte bei der Namensfindung darauf, dass er einerseits das Thema deines Blogs widerspiegeln soll, dir andererseits aber auch genug Raum für Wachstum und Veränderung bieten soll.

Sichere dir eine Domain

Nachdem du den perfekten Namen für deinen Reiseblog gefunden hast, kannst du ihn dir sichern, indem du eine Domain für deinen Blog anmeldest. Die Domain ist deine einzigartige Adresse, mit der dein Reiseblog im Internet gefunden werden kann. Da Domains nur einmal vergeben werden können, kann kein anderer Blog oder Website den von dir gewählten Namen verwenden, sobald du deine Domain registriert hast.

03. Erstelle deinen Reiseblog

Jetzt, da du die Vorarbeit vollendet hast, kannst du damit beginnen, deinen Reiseblog zu erstellen. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung dafür findest du in diesem Artikel zum Thema Blog starten.

Am leichtesten ist es, wenn du deinen Blog mit einem Homepage-Baukasten erstellst. Hier kannst du nicht nur deine Domain gleich mitregistrieren, sondern es stehen dir eine große Anzahl von Blog Templates für Reiseblogs zur Verfügung, die dir den Start erleichtern.


Reiseblog Vorlage von Wix


Jede Vorlage ist vollständig anpassbar und kann so komplett individualisiert werden. Wir empfehlen dir, deinen Reiseblog mit Fotos und Videos zu bereichern. So kannst du deine Reiseberichte noch lebendiger machen, deine Abenteuer zum Leben erwecken und deine Besucher:innen dazu einladen, an deinen Reisen teilzuhaben.

Achte außerdem auf eine einladende Homepage, eine ausführliche „Über mich“-Seite, einen übersichtlichen Blog-Bereich und einen speziellen Bereich für die Anmeldung zum Newsletter – alles gute Orte, um deine Medien zu teilen.

Reiseblog Template von Wix für Urban adventures


Wir empfehlen, dir bei der Gestaltung deines Reiseblogs folgendes umzusetzen:

  • Ein großes Bild auf der Startseite, um einen starken ersten Eindruck zu hinterlassen

  • Ein übersichtliches Navigationsmenü, das Besucher:innen zu den verschiedenen Unterseiten und Arten von Beiträgen führt

  • Eine Suchleiste / Suchfunktion, mit der Leser:innen nach Beiträgen filtern können

  • Ein gut sichtbares Anmeldeformular für deinen Blog Newsletter

  • Ein eigenes Logo, das mit der Startseite deines Blogs verlinkt ist und die Navigation erleichtert

  • Ein eingebetteter Instagram-Feed, um deine Social-Media-Inhalte zu präsentieren

Andere Features, die deinen Reiseblog einzigartig machen, sind:

  • Ein auffälliger Videohintergrund zur Begrüßung der Besucher:innen

  • Eine Videoseite, um hochwertiges Filmmaterial zu zeigen oder deinen YouTube-Kanal zu bewerben

  • Ein Live-Chat-Tool, um mit Besucher:innen zu kommunizieren

  • Ein eigener Kooperations-Bereich, um Partnerschaften zu gewinnen und zu präsentieren.

>> Lesetipp: Die 24 besten Wix Blog Templates für deinen Blog <<



04. Erstelle ein Logo für deinen Blog

In den ersten Monaten wirst du wahrscheinlich ein paar verschiedene Taktiken ausprobieren, um die Marke deines Blogs zu festigen, wie z.B. das Layout deiner Website zu aktualisieren oder deinen Fotostil zu ändern.

Doch auch ein Logo kann dir dabei helfen, eine Marke für deinen Reiseblog aufzubauen und zu etablieren. Erstelle dein eigenes Logo für deinen Reiseblog und verwende es auf deiner Website, in deiner E-Mail-Signatur und natürlich als Profilbild für Social Media.

Reiseblog Template von Wix  für Wandereisen mit eigenem Logo


05. Bereite dein Bildmaterial vor

Es ist einfacher, einen sehenswerten Hotspot mit Bildern zu beschreiben als mit Worten. Tatsächlich werden Artikel mit Bildern um 94 % häufiger aufgerufen als Artikel ohne Bilder. Achte also immer darauf, deine Blogbeiträge mit ausdrucksstarken Bildern zu untermalen.

Eine gute Kamera hilft dir dabei, hochwertige Bilder in der richtigen Größe zu machen, damit sie einfach perfekt aussehen. Es kann sich lohnen, in eine gute Kamera, eine Drohne, ein Stativ oder eine andere Ausrüstung zu investieren, um deine Bilder zu verbessern. Doch auch Smartphones machen tolle Bilder und die beste Kamera ist schließlich die, die du immer dabei hast.

Wenn du deine Bilder durch Nachbearbeitung noch verbessern willst, empfehlen wir dir diese kostenlosen Fotobearbeitungsprogramme.

06. Schreibe deine ersten Artikel für deinen Reiseblog

Ohne spannende Artikel ist ein Blog nur eine Website. Bevor du dein Reisetagebuch online schreibst und mit der Welt teilst, solltest du mindestens drei Beiträge schreiben und veröffentlichen, um neuen Besucher:innen deiner Website einen Vorgeschmack auf die Inhalte zu geben, die du anbietest. Das hilft auch dabei, deiner Strategie zur Erstellung von Inhalten Schwung zu verleihen.

Du kannst beim Schreiben deiner Blogbeiträge so kreativ sein, wie du möchtest. Eine ausführliche Anleitung zum Thema Blog schreiben findest du in diesem Beitrag.

Hier sind einige Dinge, auf die du achten kannst:

Erstelle starke Überschriften


Die Titel deiner Beiträge müssen das Interesse der Leser:innen packen. Am besten erstellst du sie, nachdem du deine Beiträge verfasst hast, um wirklich ins Schwarze zu treffen. Listen-Artikel oder Guides kommen bei Leser:innen übrigens besonders gut an. Hier sind einige Ideen:

  • Der ultimative ___ Reiseführer.

  • So kannst du ___ in 3 Tagen erleben.

  • Die besten Tipps für Billigflüge während der ___ Saison.

  • 5 Geheimtipps für ___.

  • Top Sehenswürdigkeiten in ___ zu Fuß.

  • Darum lohnt sich eine Reise nach ___.

  • __ mit kleinem Budget.

  • Minimalistische Packanleitung für ___.

  • Ein Wochenende in ___: das solltest du nicht verpassen.

Blog-SEO

Um deinen Blog bekannt machen zu können, solltest du deine Inhalte für Suchmaschinen optimieren.

  • Recherchiere Keywords und gängige Begriffe, die mit deinem Reiseziel oder Reisethema zu tun haben.

  • Füge das Keyword im Titel, in der URL und ein paar Mal im Artikel in der SEO-Metabeschreibung ein.

  • Verwende interne Verlinkungen in deinem Blog und auf deiner Website.

  • Füge Alt-Text zu Bildern hinzu.

Redaktionskalender

Es ist gut, wenn du einen regelmäßigen Zeitplan für die Veröffentlichung neuer Inhalte in deinem Reiseblog festlegst. Das kann einmal in der Woche oder einmal im Monat sein – Hauptsache, du veröffentlichst regelmäßig neue Beiträge, damit deine Leser wissen, wann sie die neuesten Reiseführer und Beiträge erwarten können.

Wenn du regelmäßig neue Beiträge veröffentlichst, wird Google deine Website häufiger besuchen, um die Seiten zu indexieren, was sich positiv auf deine Suchmaschinenoptimierung auswirkt.

Um deinen Redaktionskalender zu füllen, kannst du eine dieser Strategien ausprobieren, um gute Inhalte zu finden:

  • Recherchiere die besonderen Jahreszeiten, Feiertage oder Veranstaltungen an deinem Reiseziel, um Inhalte zu entwickeln. Zu den wichtigsten Zeiten des Jahres gibt es einen Anstieg der Suchanfragen und der Nachfrage nach diesen Themen.

  • Lies auch Artikel und Blogs von Konkurrenten, um dich inspirieren zu lassen. Wenn du weißt, was bereits über bestimmte Orte oder Themen geschrieben wurde, kannst du einen einzigartigen Mehrwert schaffen und das bieten, was noch fehlt.


Reiseblog Template von Wix für Campingreisen


07. Promote deinen Reiseblog kräftig

Ohne interessierte Leser:innen, Fans und Follower ist dein Blog nur ein Tagebuch. Nutze diese Kanäle und die unten aufgeführten Methoden, um authentisch mit deinem Publikum in Kontakt zu treten und den Traffic auf deiner Website zu erhöhen:

Social Media

Bis zu 50 % der Reisebegeisterten nutzen Instagram, um Orte zu finden, die sie erkunden möchten. Das macht Social Media zu einem der wichtigsten Orte, an denen du deinen Reiseblog promoten solltest.

  • Finde heraus, auf welchen sozialen Kanälen dein Zielpublikum die meiste Zeit verbringt, welche Hashtags sie verwenden, welche Orte sie markieren und welchen Marken und Reiseanbietern sie folgen.

  • Erstelle Inhalte, die speziell auf die Wünsche und Bedürfnisse deiner Zielgruppe zugeschnitten sind.

  • Interagiere mit deiner Zielgruppe, indem du ihr folgst, ihre Inhalte likest und ihre Beiträge mit einem sinnvollen Kommentar versiehst. Hier erfährst du, wie du dein Engagement in den sozialen Medien steigern kannst.

  • Nutze Social Communities, Foren und Gruppen, um dich mit Mitgliedern deiner Zielgruppe und anderen Reisebloggern zu vernetzen.

Tipp: Wenn du deinen Reiseblog mit Wix erstellst, kannst du mit unserem Tool professionelle Beiträge für Social Media erstellen.



Social Media Grafiken von Wix für deinen Reiseblog

Mund-zu-Mund-Propaganda

Der Kontakt zu potenziellen Leser:innen im realen Leben kann ein entscheidender Weg sein, um deinen Reiseblog zu vergrößern. Erzähle nicht nur deinen Freund:innen und deiner Familie von deinem Blog, sondern informiere auch Menschen, die du auf deinen Abenteuern triffst, dass du bloggst.

Auch wenn du das Reisebloggen (noch) nicht hauptberuflich betreibst: Wenn du Leute triffst, die dich nach deinem Beruf fragen, erzähl ihnen, dass du gerade einen neuen Reiseblog gestartet hast und dass du dich freuen würdest, wenn sie ihn abonnieren oder ihm folgen würden. Reisende lieben es, über die tollen Menschen, die sie auf ihren Reisen treffen, auf dem Laufenden zu bleiben, und sie werden dir wahrscheinlich folgen.

Newsletter

Sobald du ein paar Abonnenten für deinen Newsletter gewonnen hast, kannst du E-Mail-Marketing-Kampagnen versenden, um Leser:innen zu gewinnen. Richte in deinen Einstellungen eine automatische E-Mail ein, die neu veröffentlichte Blogartikel versendet.

08. Netzwerke mit Tourismuspartnern und Marken

Einen Reiseblog zu starten, muss nicht nur ein Hobby sein. Partnerschaften mit Tourismusunternehmen, Attraktionen, Hotels, Restaurants und Marken bieten großartige Vergütungsmöglichkeiten, entweder durch den Austausch von Waren oder durch Geldzahlungen.

Du kannst z. B. einen kostenlosen Aufenthalt erhalten, wenn du über das Hotel bloggst und hochwertige Inhalte für die sozialen Medien oder die Website des Hotels einfängst. Ein anderes Beispiel ist eine Koffer-Firma, die dir eine kostenlose Tasche schickt, wenn du sie in einem Beitrag markierst.

So erreichst du Marken:


  • Identifiziere die Marke, mit der du zusammenarbeiten möchtest

  • Recherchiere gründlich über sie, um die Bedürfnisse ihrer Zielgruppe zu verstehen

  • Schlage den Austausch von Dienstleistungen vor, die du anbieten kannst


Wix Reiseblog Vorlage für Stadtereisen

So kannst du mit deinem Reiseblog Geld verdienen

Reisebloggen kann zu deinem Beruf werden und es ist durchaus möglich, mit dem Bloggen Geld zu verdienen. Hier sind einige der besten Möglichkeiten, die du dazu nutzen kannst.


1. Gesponserte Beiträge


Die meisten Reiseblogs veröffentlichen gesponserte Beiträge als ihre Haupteinnahmequelle. Vereinbare mit deinem Partner das Ziel und die Länge des Beitrags und wie viel du im Gegenzug erhältst. Der durchschnittliche Reiseblogger verlangt im Schnitt 200 US-Dollar pro gesponsertem Beitrag.

Ein gesponserter Beitrag über einen Bootsservice in der Karibik könnte z.B. die beste Art des Inselhüpfens zum Thema haben, und du erwähnst das Bootsunternehmen und verlinkst mehrmals in dem Artikel und in deinem Erfahrungsbericht auf dessen Website. Vergiss nicht, einen Hinweis darauf zu geben, dass der Beitrag gesponsert wurde, um das Vertrauen deiner Leser:innen zu erhalten. Vielleicht wird sogar ein Unternehmen auf dich aufmerksam und engagiert dich, um für seinen Corporate Blog zu schreiben.


2. Affiliate Marketing


Viele Reiseblogger:innen verdienen auch an der Vermarktung von Produkten anderer Unternehmen. Du bewirbst deren Produkte in deinem Blog, auf deinen Social Media-Accounts und auf anderen Plattformen, indem du einen eindeutigen, verfolgbaren Link verwendest und von jedem Verkauf profitierst. Um anzufangen, melde dich bei Affiliate-Marketing-Programmen an und schicke Leser:innen über Empfehlungslinks zum Kauf.

Hier sind einige gängige Partnerprogramme für Reisen, die du in Betracht ziehen solltest: Expedia Group Affiliate Program, Booking.com Affiliate Program, Amazon Associates, Skimlinks und AWIN.


3. Werben


94% der Reiseblogs verkaufen Werbung. Lass dich bezahlen, indem du Anzeigen auf deiner Website schaltest.

Tipp: Wenn deine Website auf Wix ist, kannst du Google AdSense direkt über den App-Markt zu deinem Blog hinzufügen.



Verbinde deinen Reiseblog mit Google AdSense

4. Premium-Inhalte


Ziehe in Erwägung, deinen Leser:innen exklusive Informationen und produktionsintensive Inhalte wie Premium-Guides, digitale Downloads oder eBooks in Rechnung zu stellen, um eine zusätzliche Einnahmequelle zu erschließen. Wenn du z. B. eine PDF-Karte mit allen veganen Restaurants in Paris erstellt hast, könntest du den Leser:innen 5 Euro für den Download berechnen.


5. Spende


Spenden werden in der Welt der Inhaltserstellung immer beliebter, also scheue dich nicht davor, darum zu bitten. Nimm Spenden über Patreon, PayPal, Zelle, Venmo oder sogar Papierschecks per Post an.


6. Workshops und Kurse


Du bist wahrscheinlich ein Expert:in in deiner Nische, vor allem wenn du oft reist. Teile deine Tipps und Tricks mit den Leser:innen und biete gegen Bezahlung einen Online-Kurs oder einen persönlichen Workshop an. Die beiden berühmten Reisepaare, die hinter Club Life Design stehen, bieten zum Beispiel einen Kurs über Social Media und Fotobearbeitung an.


7. Freiberuflich arbeiten


Du musst nicht unbedingt Geld mit deinen Reiseinhalten verdienen. Du kannst auch als digitaler Nomade freiberuflich arbeiten und mit Online-Aufträgen Geld verdienen, während du die Welt erkundest.

Tipp: Der Wix Marketplace ist eine gute Möglichkeit, deinen Kundenstamm zu erweitern, indem du die Websites von Wix-Nutzern gestaltest.


8. Verkaufe Fotos und Videos


Verdiene Geld, indem du deine Fotos online verkaufst. Wenn du eine Drohne besitzt, kann das eine tolle Möglichkeit sein, hochwertiges Videomaterial an Partner:innen zu verkaufen, das sie nicht so einfach produzieren können.

Außerdem verdienen viele Reiseblogger, wie z. B. Aloha Jana, Geld mit dem Verkauf von voreingestellten Fotofiltern an andere, die ihre Bilder verschönern wollen.


9. Erstelle und verkaufe Produkte


Verkaufe oder versende Markenartikel wie Badeanzüge, Sonnenbrillen und Reiseausrüstung.

Tipp: Du kannst einen Online-Shop zu deinem Blog hinzufügen, um direkt von deiner Website aus zu verkaufen.

Instagram von Aloha Jana

Internationale Reiseblogger von denen du dir etwas abschauen kannst


Manchmal ist der beste Weg, einen Blog zu starten, sich anzusehen, wie andere es vor dir getan haben. Diese Wix-Nutzer:innen haben Reiseblogs erstellt, die uns das Gefühl geben, sie auf ihren Reisen zu begleiten:


The Bucket List Bums

Bucket List Bums weiß genau, was ihre Leser:innen wollen: Informationen, die ihnen helfen, ihre Reisen zu planen. Abgesehen von ihren qualitativ hochwertigen, atemberaubenden Reisefotos organisiert sie ihre Blogbeiträge nach Ländern unter „Orte“, so dass die Leser:innen ihr gewünschtes Ziel erkunden können. Sie legt auch klar fest, wie viele Tage Reisende an jedem Ort verbringen sollten, wie du in diesem Beitrag über drei Tage in Baja sehen kannst.

Sie bietet ihren Leser:innen nicht nur einen Mehrwert, sondern lässt ihren Blog auch für sich arbeiten. Sie hat Affiliate-Links auf ihrer Shop-Seite eingefügt und bindet sie geschickt in Bildunterschriften ein.



Reiseblog von The Bucket List Bums

Anika Pannu

Der Reiseblog von Anika Pannu ist modern und interaktiv - genau das Richtige für ihre Zielgruppe, die das gleiche Erlebnis auf ihren Reisen haben möchte. Sie fesselt ihrer Besucher:innen nicht nur mit einem Parallaxen-Scroll-Effekt auf ihrer Startseite (mit Video und bewegten Bildern, die durch das Scrollen ausgelöst werden), sondern bietet auch inhaltliche Details, die ihre Zielgruppe direkt ansprechen.

Zum Beispiel bewertet Pannu ihre empfohlenen Aufenthalte mit einem hilfreichen Eurozeichen-Bewertungssystem, wie in ihrem A Weekend Guide To Lisbon, Portugal zu sehen ist. So können die Leser:innen schnell ein Gefühl für die Kosten bekommen, die mit ihren Angeboten verbunden sind, ohne dass sie sich extra auf die Suche nach Preisspannen machen müssen. Um ihre Angebote zu erweitern, hat sie außerdem eine Seite für Partnerschaften eingerichtet.

Reiseblog von Anika Pannu


Zion Adventure Photog

Die erdfarbene Homepage von Zion Adventure Photog gibt dir das Gefühl, dass du bereits den gleichnamigen Naturpark besuchst. Man merkt gleich, dass die Reisebloggerin aus dem Süden Utahs stammt, da der gesamte Blog dieses Gefühl vermittelt.

Was den Inhalt angeht, so werden in ihren Wanderblog-Beiträgen Länge, Schwierigkeitsgrad, Ort, Zeit, Details zum Weg und zusätzliche Informationen beschrieben. Sowohl regelmäßige Besucher:innen als auch neue Leser:innen können sich leicht in den Beiträgen zurechtfinden und die benötigten Informationen erhalten. Außerdem gibt es eine klare Aufforderung, ihnen auf Instagram zu folgen, um ihre Community auch außerhalb der Website zu vergrößern und zu beteiligen.

Diese einladende Stimmung erstreckt sich auch auf die Monetarisierungsstrategie ihres Blogs: Sie bieten verschiedene Fotodienstleistungen an und haben einen transparenten Preisplan, um ihre Leser:innen über die Planungsphase hinaus zu unterstützen.



Reiseblog von Zion Adventure Photog


Reiseblog erstellen Fazit


Wie du gesehen hast, is das Erstellen deines Reiseblogs etwas sehr individuelles und persönliches. Daher ist es das wichtigste, dass du die Art von Reiseblog schreibst, die du selber gern lesen möchtest. Das Geldverdienen sollte dabei nicht im Fokus stehen, sondern deine authentischen Erfahrungen und ehrlichen Berichte. Nur so kannst du einen Reiseblog erstellen, der Leser:innen anzieht und erfolgreich ist.


Da jedes Land bereits bereist und jede Sehenswürdigkeit bereits fotografiert und veröffentlicht wurde, ist es wichtig, mit deinem Reiseblog einen Mehrwert gegenüber anderen Blogs zu schaffen. Versuche also, deinen Reiseblog so einzigartig wie möglich zu machen. Wir wünschen dir viel Spaß und erfolg mit deinem eigenen Blog.




Alexandra Eger

Content-Managerin

Erstelle eine Website

Dieser Blog wurde mit Wix Blog erstellt.