top of page

Was ist eine Splash Page? Definition und Erstellung


Beispiel einer Splash Page fuer einen Fashion Shop

Eine Splash Page ist eine Introseite deiner Website, die kaum Text, sondern nur visuelle Elemente wie animierte Grafiken und Bilder enthält. Sie wird deinen Besucher:innen angezeigt, bevor sie die Startseite deiner Website erreichen.

Wenn du also eine Website erstellen willst, die für den richtigen ersten Eindruck sorgt, empfehlen wir dir eine Splash Page hinzufügen.


Heutzutage gibt es eine enorme Auswahl an Webseiten zu jedem erdenklichen Thema im Internet. Daher musst du als Website-Betreiber:in immer wieder neue Wege finden, um dich von der Konkurrenz abzuheben und die Aufmerksamkeit deiner Besucher:innen auf deiner Website zu halten.


In diesem Artikel stellen wir dir die Splash Page genauer vor und erklären, wann und wie du sie für deine Website oder deinen Online-Shop einsetzen kannst. Zudem gehen wir genau darauf ein, wie du eine eigene Splash Page erstellen und zu deiner Website hinzufügen kannst. Außerdem zeigen wir dir ein paar gute Beispiele für schön gestaltete Splash Pages.


Du hast noch keine eigene Website? Hier findest du unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung für deine individuelle Website mit Wix 2023.



Was ist eine Splash Page?


Die Splash Page ist eine Art von Landingpage, die Besucher:innen beim ersten Besuch auf einer Website angezeigt wird, bevor sie auf die eigentliche Website weitergeleitet werden. Ziel dieser Seite ist es, das Interesse der Website-Besucher:innen für deine Website, eine bestimmte Aktion oder ein bestimmtes Angebot zu wecken.


Vom Design-Standpunkt aus betrachtet kann diese „Deko-Seite“ den Look deiner Website aufhübschen und deine Besucher:innen mit ihrem Flair bezaubern. Auf einer Splash Page können mehr Animationen, Videos und grafische Elemente verwendet werden, als auf deiner Hauptseite.


Zusätzlich hat eine Splash Page den Vorteil, dass sie sich positiv auf dein Branding und dein Marketing auswirken kann, wenn du Werbetexte darauf abbildest. Diese Texte oder Slogans sind dann das erste, was Besucher:innen deiner Website sehen, ohne dass sie von anderem Content abgelenkt werden.



Splash-Page vs. Landing-Page vs. Startseite


Viele Internetnutzer:innen verwechseln Splash-Pages mit Landing-Pages oder Startseiten. Obwohl diese drei Arten von Website-Seiten einige Gemeinsamkeiten aufweisen, unterscheiden sie sich durch die Funktion, die sie auf einer Website haben.


Wenn du eine Landing Page erstellen möchtest, geht es darum, deine Besucher:innen dazu zu bringen, einem ganz bestimmten Call-to-Action zu folgen, also eine Aktion wie zum Beispiel einen Kauf oder das Abonnieren auszuführen. Eine Landing Page ist zudem eine alleinstehende Seite, während eine Splash Page häufig nur ein größeres Fenster, also eine Art Light-Box, auf deiner Website ist.



Deine Startseite, auch Homepage genannt, ist die Hauptseite deiner Website. Neben Bildern und einer Beschreibung enthält eine Startseite normalerweise ein Menü, mit dem deine Besucher:innen deine Website navigieren können und auf deine unterschiedlichen Seiten gelangen.




Beispiel einer In kuerze Verfuegbar Splash Page


Warum ist eine Splash Page sinnvoll?


Eine Splash Page kann viele Funktionen für deine Website haben. Schau dir die möglichen Funktionen an, die wir hier zusammengestellt haben und entscheide selbst, was der Sinn und Zweck deiner Splash Page sein soll. Konzentriere dich auf ein oder zwei Ziele für deine Splash Page, damit sie nicht zu unübersichtlich wird.



Deine Besucher:innen in deinen Bann ziehen

Du kannst deine Splash Page nutzen, um zusätzliche visuelle Inhalte zu zeigen, mit denen du deine Arbeit präsentierst und das Interesse deiner Besucher:innen weckst. Diese schlaue Marketing-Taktik funktioniert mit jeder Unternehmenswebsite, aber besonders gut lässt sie sich einsetzen, wenn es um Kunst-, Fotografie- oder Design-Portfolios geht.


Einige der besten Website-Designs verwenden Splash Pages, um Fotos, Grafikdesigns oder Videos zu präsentieren und den Besucher:innen einen Eindruck davon zu geben, was sie auf der Website erwartet.



Einen Launch oder ein Event bewerben


Du kannst deine Splash Page nutzen, um dein Marketing zu erweitern und bald verfügbare Produkte oder bevorstehende Veranstaltungen zu präsentieren. Auf diese Art kannst du deine Besucher:innen wirkungsvoll auf bevorstehende Veröffentlichungen hinweisen und Spannung erzeugen.


Dabei solltest du nicht die Gelegenheit verpassen und ein Kontaktformular erstellen, um die Interaktion mit deinen Besucher:innen zu steigern und sie auf dem Laufenden zu halten.



Den Zugang zu deiner Website einschränken


Wenn auf deiner Website sensible Inhalte oder Produkte, die nur bestimmten Leuten angeboten werden dürfen, zu finden sind, kannst du eine Splash Page nutzen, um einen deutlichen Warnhinweis anzuzeigen. Ein Online-Shop für alkoholische Getränke kann z. B. mit einem Hinweis auf einer Splash Page sichergehen, dass die Seitenbesucher:innen das Mindestalter für den Alkoholkonsum erreicht haben.



Deinen Besucher:innen eine Sprach- oder Regionsauswahl anbieten


Eine mehrsprachige Website sorgt dafür, dass die Informationen über dich und deine Marke eine größere Zielgruppe erreichen, indem du übersetzte und lokalisierte Inhalte für deine Nutzer:innen anbietest.


Auf einer Splash Page hast du die Möglichkeit eine Sprach- oder Regionsauswahl für deine Nutzer:innen einzurichten, wo sie ihre Einstellungen wählen können, bevor sie auf deine Website kommen. Damit erleichterst du ihnen die Navigation und verbesserst die Besuchererfahrung.



Wartezeiten angenehmer machen


Auch wenn eine herausragende Website-Performance ein absolutes Muss für jede Website ist, kann es vorkommen, dass eine bestimmte Seite nicht schneller geladen werden kann. Besonders auf mobilen Websites eignen sich Splash Pages, um die Wartezeit angenehmer zu machen und z. B. mit einem Ladebalken anzuzeigen, wie lange es noch dauern wird, bis eine Seite geladen ist.


Khalil Habashi, Technical & UX Designer für Wix, erklärt:


[Auf Mobilgeräten sind Nutzer:innen oft ungeduldiger, wenn es um die Ladezeit von Websites geht.] Das ist so, weil mobile Nutzer:innen draußen in der Welt unterwegs sind. Da ist Zeit ein kostbares Gut. Darum sieht man heute, hauptsächlich auf mobilen Websites, viele Splash Pages mit spielerischen Elementen, die Touch- und Wischgesten beinhalten. Das ist eine kreative Möglichkeit, um die Nutzer:innen bei der Stange zu halten, während sie warten.

Habashi erklärt weiter, dass diese spielerischen Elemente nur auf mobilen Geräten funktionieren. Auf Desktop-Geräten verhalten die Nutzer:innen sich anders: Entweder verlassen sie die Seite oder sie öffnen ein anderes Fenster. Deshalb wird für die Desktopansicht geraten, den Nutzer:innen genau anzuzeigen, wie lang die erwartete Ladezeit einer Seite sein wird.




5 Splash Page Beispiele

Anbei zeigen wir dir einige Beispiele, wie Splash Pages gekonnt eingesetzt werden:



1. Warsteiner


Beim Betreten der Website von Warsteiner werden Besucher:innen von einer Splash Page begrüßt, auf der sie bestätigen müssen, dass sie mindestens 16 Jahre alt sind, bevor sie die Seite besuchen können.


Auch wenn es laut dem Jugendschutzgesetz keine Verpflichtung gibt, Hinweise zu Altersgrenzen auf Websites anzuzeigen, wird das Thema rund um die Möglichkeiten für Minderjährige, über das Internet an Alkohol zu gelangen, immer wieder diskutiert. Da kann es nicht schaden, eine Splash Page zu nutzen und sicherzugehen, dass deine Besucher:innen das Mindestalter kennen, das für deine Website gilt.



Splash Page Beispiel Warsteiner


2. H&M


Die Splash Page von H&M ermöglicht eine Sprach- und Regionsauswahl. Hier lässt sich jeder mögliche Standort und jede Sprache, sortiert nach Kontinenten, auswählen. Anders als bei einem Aufklappmenü werden hier alle Informationen vor den Besucher:innen ausgebreitet. Außerdem sind die Inhalte für jede Sprache lokalisiert und erleichtern erstmaligen Besucher:innen die Navigation der Website. Dementsprechend werden die Inhalte der Website an den ausgewählten Standort angepasst.


Mit einer starken, markenspezifischen Bildsprache, die die Produkte in den Mittelpunkt stellt, präsentiert diese Splash Page außerdem eindeutig die Identität der Marke.



Splash Page Beispiel H&M


3. Die Zeit


Von dieser Splash Page lässt sich vor allem in Sachen Design etwas lernen. Sie ist ein gutes Beispiel für eine Splash Page, die etwas mehr visuelle Vielfalt bietet, als die Hauptseite einer Marke. Aus der Überschrift wird eindeutig klar, worum es auf der Seite geht: Das Zeit-Abo im Lieblingsformat genießen.


Das Logo vom Zeit-Abo enthält die typische Schriftart und das Symbol, damit die Besucher:innen sofort wissen, dass sie am richtigen Ort sind. Das Layout mit den schrägen Bildkanten erzeugt einen interessanten visuellen Effekt und die knalligen Farben der Buttons ziehen den Fokus direkt auf das Wesentliche.



Splash Page Beispiel der Zeit


4. Zara


Zara ist als Einzelhandelsunternehmen weltweit tätig und ihre Website ist von überall aus erreichbar. Die Splash Page von Zara ist ein weiteres gutes Beispiel für eine Sprach- und Regionsauswahl. Das ist ein einfacher Schritt, der das Nutzererlebnis durch die Verwendung der richtigen Sprache und Währung personalisieren und optimieren kann.


Das Design ist minimalistisch und dezent. Beim Bildmaterial steht die Kleidung von Zara im Mittelpunkt und animiert Besucher:innen, den Rest der Website zu erkunden. Insgesamt wird für eine Bildsprache gesorgt, die im Einklang mit dem Design der Produkte und der Identität der Marke steht. So wissen die Seitenbesucher:innen, dass sie am richtigen Ort sind.





5. Football.com


Die Splash Page von Football.com nutzt Bilder, um auf clevere Art und Weise die Region der Besucher:innen festzulegen. Europäischer Fußball (engl. Football) ist schließlich in den USA als “Soccer” bekannt, während American Football eine ganz andere Sportart ist. Nachdem die richtige Region/Sportart gewählt ist, werden nur noch relevante Inhalte angezeigt. Außerdem enthält die Seite eine Option, diese Splash Page bei zukünftigen Besuchen nicht mehr anzuzeigen und die Auswahl zu speichern.



Splash Page Beispiel von Football.com


Fazit - Splash Page


Eine Splash Page ist eine hervorragende Möglichkeit, um deinen Websitebesucher:innen relevanten Content zu liefern, sie über Neuigkeiten zu informieren und ihr Interesse zu wecken. Achte beim Erstellen darauf, dich auf das Minimum an Text zu halten und spiele mit visuellen Elementen, die auch deine Marke oder dein Unternehmen repräsentieren.


Eine gut gestaltete Splash-Page kann daher sehr nützlich sein und kann deinem Unternehmen helfen, sich von der Masse an Websites hervorzuheben.


Also warte nicht länger und erstelle noch heute deine eigene kostenlose Website und integriere eine Splash Page, die Besucher:innen in den Bann zieht.

Button: Eigene Website erstellen




Anna Stoss

Organic Growth Managerin

Comments


Erstelle eine Website

Dieser Blog wurde mit Wix Blog erstellt.

bottom of page