Logo Formen und ihre Wirkung im Logo-Design


Bild mit Logo als Beispiel für Logo Psychologie


Ein starkes, wiedererkennbares Logo ist das Herzstück jeder erfolgreichen Marke und somit ein wichtiger Bestandteil deines Unternehmens.


Wenn du dein eigenes Logo erstellen willst, ist es wichtig, alle Elemente deines Logo-Designs bestmöglich zu kombinieren – von den Farben bis hin zum Schriftzug.


Ein Detail, das viele hierbei außer Acht lassen, sind die Logo Formen. Dabei spielen sie eine wichtige Rolle in der Logo Psychologie und für den Effekt, den dein Logo ausstrahlt.


In diesem Artikel widmen wir uns der Wirkung von Formen im Logo-Design und wie verschiedene Formen die Wahrnehmung deiner Marke und deines Unternehmens beeinflussen können.



Warum sind Logo Formen wichtig?


Es gibt verschiedene Logo Arten doch alle basieren auf Formen als einen der wichtigsten Bausteine ihres Designs. Die Form deines Logos verrät viel über deine Firma. Ähnlich wie deine Logo Farben, können Logo Formen kommunizieren, ob du ernst oder freundlich; kreativ oder wissenschaftlich; natürlich oder technisch; innovativ oder traditionell bist etc.


Indem du also ein gutes Verständnis für die Psychologie von Formen im Logo-Design entwickelst, kannst du aktiv Einfluss auf die Wahrnehmung deiner Marke nehmen.


Die meisten Menschen können sich deutliche und einprägsame Logo-formen besser merken und aus der Erinnerung abrufen, weil unser Gehirn von Beginn an lernt, vertraute Formen zu erinnern.



Die richtigen Logo Formen können daher:

  • Emotionen und Gefühle vermitteln

  • Markenbekanntheit und positive Assoziationen erzeugen

  • Die Kundenwahrnehmung beeinflussen

  • Markenvertrauen und Loyalität stärken

  • Deine Markenbotschaft kommunizieren

  • Zielgruppen ansprechen

  • Markenidentität stärken



Logo Formen


1. Kreise und runde Formen

2. Quadrate und Rechtecke

3. Dreiecke

4. Vertikale Linien

5. Horizontale Linien

6. Kurvenlinien

7. Biologische Formen

8. Spiralen

9. Abstrakte Logo Formen

10. Kulturelle Logoformen

Tipps: So wählst du die richtigen Logo Formen für deine Marke

Fazit: Formen in der Logo Psychologie



Kreise und runde Formen in der Logo Psychologie


Kreise gehören zu den beliebtesten Logo Formen und sind das universelle Symbol für Ganzheit, Perfektion. Sie stehen für Stärke, Zusammenhalt, Gemeinschaft und Freundschaft und repräsentieren außerdem zyklische Bewegungen, Einheit und Vollständigkeit.


Nicht ohne Grund beschreiben wir im alltäglichen Sprachgebrauch einen harmonischen und abgeschlossenen Vorgang als “runde Sache”.


Auch in der Logo Psychologie hat der Kreis einen stark symbolhaften Charakter und weckt positive Assoziationen. Daher wirken Logos, die Kreise und Ringe verwenden, oft einladend und freundlich. Kreise sind vielseitig und ästhetisch ansprechend, was sie zu einer großartigen Wahl für jede Branche macht.


Durch die Verwendung von Kreisen kann deine Marke Harmonie ausstrahlen und wirkt klar, einfach und einprägsam.


Die olympischen Ringe vereinheitlichen alle positiven Eigenschaften von Kreisen in einem einzigen Logo-Design. Sie kommunizieren Einheit, Zusammenhalt und gleichzeitig durch die Verwendung verschiedener Farben auch Andersartigkeit und Inklusion.


Auch andere abgerundete Formen wie Ovale und Ellipsen wirken oft harmonisch und weich. Da sie keine harten Kanten und spitze Ecken haben, wirken sie weniger einschüchternd und aggressiv als spitze Formen.



Logo Formen mit Kreisen: Olympische Spiele, Nasa, Starbucks, Nivea, Mastercard, BMW


Quadrate und Rechtecke in der Logo Psychologie


Wir sind im Alltag von Rechtecken und Quadraten umgeben – Häuser, Tische und Computer, fast in allen Alltagsgegenständen finden wir rechte Winkel. Quadratisch, praktisch, gut. Kein Wunder, dass viele moderne Logos auf Quadrate und Rechtecke setzen.


Wenn du mit deinen Logo Formen Zuverlässigkeit und Stabilität ausdrücken willst, dann sind Rechtecke und Quadrate eine gute Option. Rechte Winkel und gerade Linien vermitteln Präzision, Sicherheit und Vertrauen.


Besonders Marken, die Ordnung und Vertrauen ausdrücken wollen, nutzen Quadrate und Rechtecke in ihren Logo Formen. Denke nur an das Logo von Microsoft.


Wenn du also nach einer professionellen und starken Logoform für deine Firma suchst, ist ein Quadrat oder Rechteck möglicherweise die richtige Wahl.


Außerdem eignen sie sich wunderbar als Rahmen um dein Logo oder als Ergänzung wie im Logo von National Geographic zum Beispiel. Rahmen verankern das Auge und lenken die Aufmerksamkeit auf die wichtigsten Aspekte deines Logodesigns.



Logo Formen mit Quadraten und Rechtecken: National Geographic, Microsoft, American Express, Linked in, Gap, Uniqlo, Lego


Dreiecke in der Logo Psychologie


Eine moderne und ungewöhnliche Art, Ecken, gerade Linien und scharfe Winkel in dein Logodesign zu integrieren, ist die Verwendung von Dreiecken im Logo-Design.


Dreiecke vermitteln Stärke, Dynamik, Energie und Kraft. Daher eignen sie sich perfekt für trendige und selbstbewusste Marken mit einem Hang zur Provokation und Sportlichkeit.


Je nach der Ausrichtung des Dreiecks können mit einem dreieckigen Logo viele verschiedene Assoziationen vermittelt werden.


Auf der Basis liegend, erinnert das Dreieck an einen Berg. Die Spitze strebt nach oben und vermittelt Stärke und Macht – Symbole, die nicht nur bei Logo Formen, sondern auch in der Religion verwendet werden.


Auf der Spitze stehend wirkt das Dreieck schon etwas instabiler und erinnert an ein Gefäß. Auf der Seite wirkt das Dreieck besonders dynamisch und sportlich, da die Spitze an einen Pfeil erinnert.


Spirituell gesehen sind diese dreiseitigen Formen ein Symbol für Erleuchtung, Wachstum und Energie.



Logos mit Dreiecken: HSBC, Google Drive, Delta, HGTV, adidas, Adobe, FedEx, Qantas, CAT


Logo Formen mit Linien


Linien können dazu eingesetzt werden, verschiedene Logo Formen und Effekte zu erzeugen. Die Zusammensetzung der Linien zeigt Bewegung und Innovation, was sie zu einer ausgezeichneten Wahl für Tech-Logos und minimalistische Logos macht.



Vertikale Linien


Ähnlich wie die geraden Linien von Quadraten und Rechtecken, kannst du vertikale Linien in deinem Logo verwenden, um Zuverlässigkeit, Stabilität und Effizienz zu vermitteln. Andere Assoziationen sind Wachstum, Zukunft und Fortschritt, die durch die nach oben strebenden Linien kommuniziert werden. Je nachdem, wie du sie kombinierst, können vertikale Linien auch männlich wirken.



Horizontale Linien


Horizontale Linien sind vielseitig einsetzbar. Sie können einerseits ein Gefühl der Ruhe, Gelassenheit und Erdung kommunizieren. Auf der anderen Seite werden sie auch oft dazu genutzt, um Bewegung und Geschwindigkeit zu vermitteln.


Wenn du Linien in deinem Logo-Design verwendest oder sie mit anderen Logoelementen kombinierst, dann solltest du jede Linie sowohl einzeln als auch als Teil des Ganzen betrachten. Berücksichtige den Abstand zwischen den Linien und die Auswirkungen, die sie auf die Gesamtkomposition haben. Denk dabei immer daran, dass Balance eine der wichtigsten Gestaltungsregeln für dein Logodesign ist.



Logo Formen mit Linien: AT&T, IBM, Sprint, Wella, Casco, Formula1, Soundcloud


Kurvenlinien


Kurvenlinien sind oft unregelmäßig oder uneben. Da diese Formen weniger konventionell sind, ermöglichen sie mehr Freiheit und Kreativität in Bezug auf das Logodesign und die Botschaft, die deine Marke vermitteln möchte.


Geschwungene Linien eignen sich hervorragend dazu, Rhythmus und Bewegung zu vermitteln und damit dein Logo buchstäblich in Schwung zu bringen. Sie eignen sich besonders gut für den Einsatz in deiner Logoschrift zum Beispiel in einem Wortmarken-Logo.


Geschwungene Formen sind dynamisch und fließend, was Agilität und Einfallsreichtum vermittelt. Tatsächlich sind abgerundete Ecken beim Design für Benutzeroberflächen mehr als nur ein Designtrend, sondern ein Industriestandard geworden. Geschwungene Formen und Linien können sich sicher und einladend anfühlen, was sie besonders attraktiv für Lebensmittellogos, Fitnesslogos und Unterhaltungslogos macht.



Logos mit Kurvenlinien: tictac, waio, Cocacola, Disney und weitere


Biologische Formen


Die meisten Marken nutzen biologische und organische Formen dazu, Dinge aus der Natur abzubilden, die mit ihrer Marke in irgendeinem Zusammenhang stehen. Natürliche und organische Formen wie Wolken, Blumen, Felsen und Blätter finden sich in unserem täglichen Leben wieder.


Sie unterscheiden sich von der starren Struktur geometrischer Formen, da sie keinen Regeln folgen, was bedeutet, dass sie oft asymmetrisch und unregelmäßig sind.


In der Erstellung eines solchen Logos hast du oft größere Gestaltungsfreiheit, Vielfalt und Flexibilität, was dein Logo mit biologischen Formen zu etwas ganz Besonderem machen kann. Außerdem hast du die Möglichkeit, deine Werte, Assoziationen oder Namen direkt zu kommunizieren, wie es dem Logo von Drunk Elefant, Puma oder dem WWF gelungen ist.


Überlege dir gut, welches Element zu deiner Firma und deiner Markenidentität passt, bevor du dich für diese Logo Form entscheidest.



Logos mit biologischen Formen: Drunk Elefant, WWF, Whole Foods, patagonia und weitere


Spiralen in der Logo Psychologie


Wenn du deinem Logo einen gewissen Dreh verleihen willst, dann sind Spiralen vielleicht das richtige Element für dein Logo-Design. Spiralen sind ist im Logodesign weniger verbreitet, aber sie sind effektiv, um bestimmte Botschaften zu übermitteln.


In der Logo Psychologie haben Spiralen eine vielfältige Bedeutung, denn sie können beweglich, hypnotisierend oder beruhigend auf den Betrachter wirken.


Zum Beispiel werden Spiralen oft mit Mathematik und Naturwissenschaften in Verbindung gebracht, wie die Struktur der DNA. Spiralformen sind auch repräsentativ für Wachstum und Fruchtbarkeit, was sie zu einer großartigen Wahl für medizinische Logos macht. Oft werden Spiralen auch mit dem Fluss der Zeit in Verbindung gebracht.



Logo Formen mit Spiralen: Ubisoft, Fetcom, Somersby, Firefox


Abstrakte Logo Formen


Abstrakte Logo Formen mögen dir vielleicht komplex oder unklar erscheinen, aber tatsächlich gehören sie zu den durchdachtesten und zweckmäßigsten Logos.


Was abstrakte Konfigurationen so einzigartig macht, ist, dass sie oft mit anderen Formen erstellt werden. Du kannst beispielsweise eine Reihe von Kreisen und Linien kombinieren, um eine neue Form zu erstellen, die deine Idee oder Überzeugung darstellt.


Somit ermöglichen abstrakte Logos vielleicht am besten die Geschichte deines Unternehmens zu erzählt oder ein bestimmtes Gefühl in den Köpfen deiner Kund:innen wachzurufen.


Abstrakte Logos machen neugierig und wecken die Aufmerksamkeit potenzieller Kund:innen, die mehr wissen möchten. Nicht ohne Grund machen sich viele bekannte Logos abstrakte Formen zunutze.


Darüber hinaus können abstrakte Formen sehr nützlich für kreative Marken oder Unternehmen sein, die es vorziehen, keine wörtlichen Formen oder Bilder in ihren Designs zu verwenden.


Wenn du wissen willst, welche Formen gerade angesagt sind, empfehlen wir dir einen Blick auf diese Logo Trends zu werfen.



Abstrakte Logo Formen: Nike, Airbnb, Slack, NBC, monday, under amour


Kulturelle Logoformen


Kulturelle Logoformen sind in der Logo Psychologie natürlich besonders wichtig, da sie eine große traditionelle und historische Bedeutung haben.


Dazu gehören besonders religiöse Symbole wie Sterne und Kreuze, aber auch andere Formen, die in unserer Kultur stark verankert sind wie Herzen oder Schleifen.


Das Besondere an dieser Art der Logo Formen ist, dass sie eine sehr spezifische, festgelegte Bedeutung haben, die allgemein bekannt ist und im jeweiligen Kulturkreis verstanden wird. Achte also bei der Verwendung solcher Symbole darauf, dass du dir ihrer Bedeutung genau bewusst bist und auch ihre Wirkung auf andere Nationen und Religionen kennst, um kulturelle Fehltritte zu vermeiden.



Logo Formen mit kulturellen Symbolen: Lagnese, macy's, Gatorade, I love NY, Texaco, British Heart, Eurovision


Tipps: So wählst du die richtigen Logo Formen für deine Marke


Generell solltest du bei der Wahl der Formen für dein Logo auf folgendes achten.


  • Nutze den Leerraum: Der Leer- oder Negativraum ist der Platz, der zwischen deinen Buchstaben, Formen und Linien entsteht. Nutze diese leeren Flächen dazu, eine harmonische Logo Komposition zu erzeugen, in der deine Logo Formen am besten wirken können. Das beste Beispiel hierfür ist das FedEx Logo, das einen Pfeil clever im Negativraum zwischen dem E und X integriert.


  • Nutze Logofarben sinnvoll: Vermitteln ein rotes und ein blaues Herz die gleiche Botschaft? Wahrscheinlich nicht und das Gleiche gilt auch für alle anderen Kombinationen aus Form und Farbe. Farben spielen eine wichtige Rolle in der Logo-Psychologie und Interpretation. Probiere verschiedenen Farbkombinationen aus und entscheide, was am besten zu deiner Marke passt.


  • Kenne deine Branche: Einige Formen sind in bestimmten Branchen weiter verbreitet als andere und das aus gutem Grund. Wenn du dich beispielsweise in einer hochprofessionellen und Business-orientierten Industrie bewegst, wirst du eher auf klare Linien und harte Kanten stoßen als auf florale Muster und geschwungene Linien. Kenne deine Branche und recherchiere, welche Logo Formen in ihr verwendet werden.


  • Sei On-Brand: Egal, für welche Logo Form du dich entscheidest, das Wichtigste ist, dass du deiner Markenbotschaft und Markenidentität treu bleibst. Schreibe deine Werte auf und entscheide dich für ein Logo-Design, das sie am besten widerspiegelt.


Wenn du mehr darüber wissen willst, wie du Logos designen kannst, dann empfehlen wir dir unseren ausführlichen Guide.



Fazit: Formen in der Logo Psychologie


Verschiedene Logo Formen werden unterschiedliche Wirkungen auf ihre Betrachter:innen ausstrahlen. Doch wie überall ist auch in der Logo Psychologie das Ganze mehr als die Summe seiner Teile.


Das bedeutet, dass sich dein Logo aus verschiedenen Elementen – Farben, Formen, Symbolen und Schrift, zusammensetzt und daraus ein Gesamtbild entsteht, das letztendlich für deine Marke stehen wird.


Lasse deiner Kreativität freien Lauf und bedenke gleichzeitig die Wirkung der einzelnen Elemente deines Logo-Designs und welche Wirkung sie gemeinsam erzeugen. Wenn alles harmonisch aussieht und zu deiner Marke passt, bist du auf dem richtigen Weg.


Wir wünschen dir viel Spaß mit deinem eigenen Logo.




Alexandra Eger

Content-Managerin

Erstelle eine Website

Dieser Blog wurde mit Wix Blog erstellt.