Online Shop Optimierung: Bewehrte Methoden zur Umsatzsteigerung im Online Shop


Online Shop mit Seifenschale

Ein erfolgreiches eCommerce Geschäft aufzubauen ist harte Arbeit und erfordert viele Schritte. Nachdem du die passende Geschäftsidee gefunden, Produkte gewählt, mit Lieferanten kooperiert und deinen eigenen Online Shop erstellt hast, ist die Arbeit allerdings noch nicht vorbei. Dein Online-Shop wird sicherlich etwas Pflege und Optimierungen benötigen, um bekannt zu werden und Verkäufe zu generieren.


In diesem Blog-Artikel Stellen wir dir 10 bewehrte Methoden zur Online Shop Optimierung vor, die du anwenden kannst, um deine Umsätze zu steigern.



Methoden zur Online Shop Optimierung:


1. Erstelle eine Produktseite für jedes Produkt

2. Füge ansprechende Produktbilder hinzu

3. Stelle Kundenbewertungen dar

4. Optimiere den Checkout-Prozess

5. SEO für Online-Shops

6. Biete Gutscheine und Rabatte an

7. Schreibe einen Blog

8. Gestalte deinen Online-Shop vertrauenswürdiger

9. Optimiere deinen Online-Shop für Mibilgeräte

10. Poste auf Social Media



01. Erstelle eine Produktseite für jedes Produkt


Die Produktübersicht ist sozusagen die Ladenzeile eines Online-Shops. Hier stellst du all deine Produkte aus, damit sich deine Website-Besucher:innen einen Überblick über dein Angebot verschaffen können. Ebenso wichtig, wie ein guter Überblick sind die Produktdetails, da sie potenziellen Kund:innen dabei helfen, eine Kaufentscheidung zu treffen.


Daher empfehlen wir dir, zusätzlich zur Produktübersicht eine eigene Produktseite für jeden deiner Artikel zu erstellen. Hier hast du die Möglichkeit, wichtige Details, Fotos und ausführliche Produktbeschreibungen hinzuzufügen. Analog zur Ladenzeile ist die Produktseite quasi das digitale Pendant zum Anfassen eines Produktes. Außerdem kommt dein “In den Warenkorb”-Button auf einer Produktseite besser zur Geltung und wirkt einladender.


Wenn du deinen Online-Shop mit Wix eCommerce erstellt hast, wird automatisch eine Produktseite erstellt, sobald du ein neues Produkt zu deinem Online-Shop hinzufügst. Hier kannst du sämtliche Ausführungen deiner Produkte (wie Farbe, Größe, Material etc.) genau beschreiben und tolle Produktbilder und Nahaufnahmen hinzufügen. Mit dieser einfachen Online Shop Optimierung ersparst du dir nicht nur eine Menge Arbeit, sondern verbessert das Kauferlebnis für deine Kund:innen und steigerst die Conversion Rate.


Schau dir unsere Website Templates für Online-Shops an und lasse dich dort vom Aufbau der Produktseiten inspirieren oder passe sie an, um direkt deinen eigenen Online-Shop zu erstellen.


Produktseite eines Online-Shop Templates von Wix als Beispiel für Online Shop Optimierung


02. Online Shop Optimierung mithilfe ansprechender Produktbilder


Die Produktbilder in deinem Online-Shop sollten Produkte so naturgetreu, lebensnah und lebendig wie möglich darzustellen. Ziel der Produktbilder ist es schließlich, deinen Kund:innen möglichst realistisch zu vermitteln, was sie erwartet, wenn sie deine Artikel zu sich nach Hause bestellen.


Stelle daher sicher, dass du deine Fotos in hoher Auflösung und in guten Lichtverhältnissen aufnimmst. Auch “Action-Shots”, die dein Produkt in Gebrauch zeigen können dabei helfen deinen Online-Shop Umsatz zu steigern.


Produktbilder von Wix als Beispiel für Online Shop Optimierung


03. Füge Kundenbewertungen hinzu, um deinen Online Shop zu optimieren


Wenn du erfolgreich online verkaufen willst, gilt es, das Vertrauen neuer Kund:innen zu gewinnen. Doch gerade im Onlinehandel ist dies oft schwierig, da Neukunden noch keinen Bezug zu dir, deinem Online-Shop und deinen Produkten aufgebaut haben.


Kundenbewertungen und Testimonials sind daher eine der begehrtesten Methoden zum Aufbau von Vertrauen, denn kaum etwas steigert das Kundenvertrauen so sehr wie die Zufriedenheit anderer Käufer:innen mit deinem Produktangebot.


Wenn du also deinen Onlineshop optimieren willst, empfehlen wir dir Produkt- und Kundenbewertungen hinzuzufügen und so zufriedene Testimonials für dich sprechen zu lassen. Apps wie Trusted Shops Bewertungen lassen sich einfach in deinen Onlineshop integrieren und helfen dir dabei, Kundenbewertungen zu sammeln und ansprechend darzustellen. Positive Produktbewertungen kannst du zum Beispiel direkt auf der Produktseite deines Shops präsentieren.



04. Optimiere den Checkout-Prozess


Verlassene Warenkörbe sind ein Ärgernis für viele Onlinehändler:innen und lassen sich leider nicht immer vermeiden. Die Zahl der Warenkorbbrüche verringert sich jedoch erheblich, je einfacher und reibungsloser der Checkout-Prozess gestaltet ist. Optimiere deinen Online-Shop so, dass der Kaufabschluss mit wenigen Klicks erfolgen kann. Dazu gehört ein leicht auffindbarer “In den Warenkorb”-Button und das Vermeiden von Pop-ups auf der Warenkorbseite für einen benutzerfreundlichen Kaufprozess.



05. Online Shop Optimierung für SEO


Ein elementarer Bestandteil der Online Shop Optimierung ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Das bedeutet, dass du deinen Shop so gestaltest und optimierst, dass er ein gutes Ranking in den Suchergebnissen von Suchmaschinen erhält und so von potenziellen Neukunden gefunden werden kann.


Folgende Punkte spielen bei der SEO-Optimierung von Online-Shops eine Rolle:


Der Content:

Um die Text-Inhalte (zum Beispiel die Produktbeschreibungen) in deinem Online-Shop zu optimieren, solltest du sogenannte Keywords hinzufügen. Keywords sind relevante Suchbegriffe, die Internetnutzer in Suchmaschinen eingeben, wenn sie nach einem Angebot wie deinem suchen. Füge 2–5 relevante Keywords zu deinen Texten und Produktbeschreibungen hinzu und verbessere so das Ranking deines Online-Shops.


Die Bildbezeichnungen:

Die Bildbezeichnungen, auch als Alt-Text bekannt, können dazu beitragen, dass deine Fotos bei Google Bilder ranken und dir somit mehr Traffic verschaffen. Füge also deine Keywords zum Alt-Text deiner Bilder hinzu.


Meta-Tags:

Meta-Tags sind Texte, die Suchmaschinen Informationen zu deinem Online-Shop vermitteln. Sie bestehen aus einem Meta Title und einer Metabeschreibung (auch Meta Description) die für deine Nutzer:innen allerdings unsichtbar sind. Indem du Keywords in die Meta-Tags deines Online-Shops einfügst, verbesserst du das Ranking deines Shops, gewinnst mehr Traffic und kannst so mehr Umsatz machen.


Wenn du deinen Online-Shop mit Wix erstellst, stehen dir SEO-Tools zur Verfügung, die dir dabei helfen, deinen Online-Shop für Suchmaschinen zu optimieren. Solltest du Fragen haben, kannst du auch unseren SEO-Ratgeber befragen, um Wissenswertes über die SEO-Einstellungen deines Online-Shops zu erfahren.



06. Rabatte können den Umsatz steigern


Gutscheine und Rabattaktionen sind seit langem ein bewehrtes Mittel, um die Verkäufe im Onlinehandel anzukurbeln. Gerade Neukunden sind eher geneigt, eines deiner Produkte im Sale zu kaufen als den vollen Preis zu bezahlen. Doch auch Bestandskunden freuen sich über einen Discount, hier sind einige Ideen, wie du Preisnachlässe, Rabatte, Gutscheine etc. anbieten kannst:

  • Kostenloser Versand ab einem bestimmten Bestellwert kann den Einkaufswert steigern.

  • X % Nachlass beim nächsten Einkauf erhöht deine Chancen auf wiederkehrende Kundschaft.

  • Mit einem Gutscheincode im Newsletter belohnst du treue Abonnent:innen.

  • Rabatte für Erstkäufer:innen helfen dir dabei, Neukunden zu gewinnen.

  • Saisonale Rabatte eignen sich gut für die Feiertage.

  • Preisnachlässe auf Kollektionen sind ein toller Weg, um neue Produkte vorzustellen.



07. Überlege dir einen Blog zu erstellen


Blogs haben mehrere Vorteile für Online-Shops. Zum einen zeigt das regelmäßige Veröffentlichen von frischem Content den Suchmaschinen an, dass auf deiner Seite etwas passiert. Zum anderen verteilst du durch das Bloggen immer neue Links und URLs im Internet, die zu deinem Online-Shop verlinkt sind. All das steigert dein Ranking in den Suchmaschinen.


Außerdem bietet dir ein eigener Blog die ideale Plattform, um Werbung für deine Produkte zu machen. Dafür musst du keine langen Blogbeiträge verfassen. Du kannst deine Blogposts rund um deine Produkte aufziehen und sie so in verschiedenen Lebenssituationen im Alltag stylen und zeigen. So können sich deine Kund:innen die Artikel noch besser bei sich zu Hause vorstellen.


Wenn du einen Blog erstellen willst, kannst du ihn direkt mit deinem Online-Shop verbinden, in dem du ihn im Menü verlinkst.



08. Gestalte deinen Online-Shop vertrauenswürdiger


Unter Punkt 03. haben wir das Thema Kundenvertrauen bereits angesprochen. Zu einem vertrauenswürdigen Online-Shop gehört allerdings weit mehr als positive Kundenbewertungen, nämlich unter anderem auch:


  • Positive Referenzen von Partnerunternehmen, Versandpartnern, Lieferanten und Kooperationen

  • Gütesiegel und Zertifikate von Unternehmen wie Trusted Shops

  • Einfache Website-Navigation

  • Aktualität deiner Inhalte

  • Einfache Kontaktmöglichkeiten

  • Transparente Liefer-, Rückgabe- und Versandrichtlinien

  • Bekannte und sichere Zahlungsmethoden


Sichere Zahlungsmethoden mit Wix Payments als Veranschaulichung von Online Shop Optimierung


Wenn du diese Elemente bei der Optimierung deines Online Shops umsetzt, werden dir Neukunden mit hoher Wahrscheinlichkeit lieber bei dir shoppen. Weitere Informationen dazu, wie du deinen Online-Shop vertrauenswürdiger machen kannst, findest du auf unserem Blog.



09. Optimiere deinen Online-Shop für mobile Geräte


Nichts ist nerviger, als sich die Wartezeit im Zug mit Online-Shopping vertreiben zu wollen und auf einem Shop zu landen, auf dem Produktfotos nicht laden, das Layout abgeschnitten ist oder der “In den Warenkorb”-Button nicht geklickt werden kann. Da mittlerweile immer mehr Traffic über Tablets und Smartphones kommt, ist wichtig, dass du deinen Online-Shop für mobile Endgeräte optimierst.


Hier sind einige Tipps, mit denen dein Online-Shop den Erwartungen mobiler Shopper gerecht wird:

  • Vermeide lästiges Zoomen, da dies auf Mobilgeräten oft unpraktisch ist.

  • Integriere Suchfelder, um langes Scrollen zu vermeiden.

  • Vermeide “Drop Down” Navigationen für mobile Geräte, da dies schwieriger zu navigieren ist. Wähle stattdessen alternative Menü- und Filtermöglichkeiten.

  • Kürze deinen mobilen Content, um überfüllte Seiten zu vermeiden.

  • Behalte einen Wiedererkennungswert zur Desktopversion deines Online-Shops bei.

  • Halte die Ladezeit durch optimierte Inhalte und nicht zu große Bilddateien gering.

  • Lass ausreichend Abstand zwischen Links, damit Nutzer:innen sie anklicken können, ohne dabei den falschen Link zu öffnen.

  • Vermeide komplexe Online-Formulare.

  • Vereinfache den Checkout-Prozess durch Autofill-Funktionen.

  • Optimiere deinen mobilen Online-Shop für SEO, da diese Version deiner Website oft für die Suchmaschinenindexierung gecrawlt wird.


Wenn du deinen Online-Shop mit Wix erstellt hast, wird automatisch eine Version deines Online-Shops erstellt, der für mobile Endgeräte optimiert ist. Du kannst diese jederzeit über den Mobile-Editor anpassen und verändern. Mehr über den Mobile-Editor findest du in unserem Hilfe-Center.


animiertes Gif einer Website auf Desktop und Smartphone als Beispiel für gute Online Shop Optimierung


10. Nutze Social Media, um Umsätze zu steigern


Wir alle wissen, dass Social Media mittlerweile ein wichtiges Marketingwerkzeug für Unternehmen ist. Immer mehr eCommerce-Business nutzen Social Media Marketing, um online zu werben, ihre Zielgruppenreichweite zu erweitern, mit Kund:innen in Kontakt zu treten und so ihre Conversion Rate bzw. ihre Umsätze zu steigern. Besonders Facebook und Instagram werden hierfür immer beliebter.


Es ist denkbar einfach, dir einen Account für deinen Online-Shop zu erstellen und diesen zu nutzen, um dort Werbeanzeigen zu schalten und so deine Verkäufe anzukurbeln. Mit Wix kannst du ansprechende Social Media Posts direkt in der Verwaltung deines Online-Shops erstellen und hochladen. Vergiss bei der Online Shop Optimierung nicht, die Icons zu deinen Social Media Kanälen hinzuzufügen und z verlinken.




Alexandra Eger

Content Managerin


Erstelle eine Website

Dieser Blog wurde mit Wix Blog erstellt.