top of page

Online Geld verdienen: 20 seriöse Ideen für 2023


Website Ausschnitt mit Sneaker

Das Internet ist eine hilfreiche Quelle in vielerlei Hinsicht und es wird immer populärer und unverzichtbarer. Heutzutage kann man nicht nur Nachrichten abrufen und Serien streamen, sondern das Internet kann auch als Einnahmequelle dienen. Es gibt verschiedene Wege, wie du online Geld verdienen kannst. Du kannst zum Beispiel einen Online Shop, oder eine Firmenhomepage erstellen und so deine Produkte und Dienstleistungen verkaufen oder einen Online Kurs in deinem Fachgebiet anbieten. Alles was du dafür brauchst, ist eine stabile Internetverbindung und einen Computer oder ein Smartphone.

In diesem Artikel stellen wir dir 20 lukrative Ideen vor, wie du online Geld verdienen kannst.



So kannst du schnell und seriös online Geld verdienen

  1. Umfragen beantworten

  2. Produkte testen

  3. Blog starten

  4. Affiliate-Marketing

  5. E-Book schreiben

  6. Online-Kurse geben

  7. Freelancing

  8. Dropshipping betreiben

  9. Mit Bitcoins handeln

  10. Websites designen

  11. Websites testen

  12. Texter werden

  13. Fotos verkaufen

  14. Virtuelle Assistenz

  15. Social Media Influencer:in werden

  16. Micro-Jobs und Clickworker

  17. Online Nachhilfe geben

  18. Online Flohmärkte und FBA

  19. Erstelle einen Online-Shop

  20. Gamer:in werden


1. Umfragen beantworten


Wenn du online Geld verdienen möchtest, solltest du in Erwägung ziehen, an Umfragen teilzunehmen. Das Beantworten von Umfragen ist nämlich ein echter Klassiker unter den Methoden, um im Internet Geld zu verdienen. Das liegt vor allem daran, dass du ohne jegliches Startkapital damit anfangen kannst. Auch Anfänger:innen können einen schnellen Einstieg finden und so auf die Schnelle einfach etwas Geld dazuverdienen.


Es gibt auch verschiedene Umfrage-Apps, mit denen du online Geld verdienen kannst. Um an bezahlten Umfragen teilzunehmen, musst du dich lediglich bei Meinungsforschungsinstituten und Umfrageportalen anmelden und einige Angaben zu deiner Person hinterlassen, da die Umfragen auf eine bestimmte Zielgruppe ausgerichtet sind. Danach bekommst du die Umfragen per Mail zugesendet und kannst sie innerhalb von 5 bis 10 Minuten ausfüllen. Der große Vorteil dieser Methode ist, dass du nebenbei und von unterwegs aus arbeiten und Geld verdienen kannst.



Wir empfehlen dir Apps und Portale wie:


Was sind die Voraussetzungen?


Um Umfragen zu beantworten, musst du keine besonderen Qualifikationen mitbringen. Allerdings musst du zur relevanten Zielgruppe gehören, um an den Umfragen teilzunehmen. Daher solltest du bei der Portalanmeldung viele Informationen zu deiner Produktverwendung, deinen Hobbys und Interessen angeben. So werden dir nicht nur mehr Umfragen zugeschickt, an denen du teilnehmen kannst, sondern du bekommst eher Umfragen, die gut zu dir passen.



Wie viel Geld kannst du mit Umfragen verdienen?


Generell gilt hier, je mehr Zeit du in die Beantwortung von Umfragen investierst, desto mehr Geld kannst du verdienen. Je nach Aufwand unterscheiden sich die Umfragen in der Bezahlung und je umfangreicher sie sind, desto mehr kannst du damit online verdienen.

Für manche Umfragen erhältst du lediglich 50 Cent, für andere bereits um die 10 Euro. Wenn du dich bei vielen verschiedenen Portalen und Apps anmeldest, kannst du zwischen 100 und 400 Euro im Monat verdienen.

Umfragen zu beantworten, ist der schnellste und einfachste Weg, um seriös nebenbei online Geld zu verdienen.



Mann fuellt auf Handy eine Umfrage aus


2. Produkte testen


Nach der Teilnahme an Umfragen ist das Testen von Produkten eine weitere tolle Methode, um schnell online Geld zu verdienen. Als Produkttester:in hast du die Möglichkeit eine Reihe an Produkten zu erhalten. Hierbei kann es sich um ganz unterschiedliche Produkte handeln, wie zum Beispiel Lebensmittel, Kosmetik, Elektronik oder sogar Erotikartikel. Diese Artikel werden dir nach Hause geschickt, wo du sie entweder kostenlos oder gegen eine Bezahlung auszuprobieren und deine Produktbewertungen abgeben kannst. Solltest du dafür kein Geld erhalten, kannst du in den meisten Fällen die getesteten Produkte behalten.

Welche Produkte du testen kannst, um online Geld zu verdienen, hängt vom jeweiligen Portal ab.


Zu den bekanntesten Portalen gehören:

Mit deinen Bewertungen kannst du nicht nur Geld verdienen, sondern hilfst auch den Unternehmen, ihre Produkte zu verbessern.


Was sind die Voraussetzungen?


Für das Testen von Produkten musst du keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Du musst lediglich zuverlässig testen und auf die Kriterien achten, die vorgegeben sind, denn nur so sind deine Bewertungen und dein Feedback wirklich hilfreich.


Wie viel Geld kannst du als Produkttester:in verdienen?


Die Bezahlung erfolgt für jeden Produkttest einzeln über das Portal. Wie viel du verdienen kannst, kann stark variieren und hängt vom Aufwand und der Dauer des Tests ab. Mit etwas Glück erhältst du bis zu 50 Euro pro Auftrag und kannst ein passives Einkommen von 150 bis 250 Euro im Monat verdienen.


Lesetipp: Die besten Ideen für passives Einkommen in 2023



Frau die verschiedene Produkte testet


3. Blog starten


Wenn du Expert:in auf einem Gebiet bist, gern Wissen vermittelst und auch noch sprachlich begabt bist, dann kannst du dir überlegen, einen Blog zu starten und damit online Geld verdienen.


Das Tolle am Bloggen ist, dass du über alle Themen schreiben kannst, die dich und deine Leserschaft interessieren. Du kannst mit deinem Blog Geld verdienen, indem du Werbeflächen verkaufst, Anzeigen schaltest oder Affiliate-Marketing betreibst. Die Möglichkeiten der Monetarisierung sind vielfältig.


Damit du hiermit Geld verdienen kannst, brauchst du eine treue Leserschaft und musst regelmäßig Artikel veröffentlichen. Daher gehört das Bloggen auch zu den aufwändigen Methoden. Du musst nicht nur viel Zeit in die Erstellung guter Blogartikel investieren, sondern es kann auch einige Zeit dauern, bis du damit nennenswerte Umsätze erzielst.



Was sind die Voraussetzungen?


Um mit einem Blog online Geld zu verdienen, musst du zuerst einen Blog erstellen. Am besten nutzt du dafür eine Plattform, die dir zugleich das Webhosting, die Domain und schöne Blog-Templates zur Verfügung stellt. Somit sparst du dir das Geld für das Webdesign einer Agentur, was mehrere tausend Euro kosten kann.



Wie viel Geld kannst du mit einem Blog verdienen?


Wie viel Geld du mit einem Blog online verdienen kannst, hängt von zwei Faktoren ab, nämlich der Zahl deiner täglichen ​​Leser:innen und der Art der Einnahmequelle.


Für lukrative Einnahmen mit Pay-per-Click-Werbung benötigst du eine Leserschaft von ca. 4 000 Leser:innen pro Tag. Damit lassen sich dann ca. 1 000 und 2 000 Euro im Monat verdienen. Sponsored Posts und Affiliate-Marketing sind lukrativer, da du hiermit bereits mit wenigen Leser:innen Geld verdienen kannst.


Lesetipp: 15 bewährte Strategien, um mit deinem Blog Geld zu verdienen



4. Affiliate-Marketing


Affiliate-Marketing ist eine der bekanntesten Methoden, um online Geld zu verdienen. Als Affiliate bewirbst du Produkte oder Dienstleistungen anderer Unternehmen und verlinkst sie mit einem Tracking-Code auf deinen Plattformen wie deiner Website, deinem Blog oder deinen Social-Media-Kanälen.


Je nach Geschäftsmodell erhältst du eine Provision für jeden Klick oder jeden Produktverkauf, der über einen dieser Links stattfindet. Wir empfehlen dir Affiliate-Programme wie:


Was sind die Voraussetzungen?


Um erfolgreich mit Affiliate-Marketing Geld zu verdienen, musst du dich bei einem Affiliate-Programm anmelden. Diese Anmeldung ist meistens kostenlos, schnell und einfach. Zusätzlich solltest du eine große Community mit vielen Follower:innen oder Leser:innen haben. Je mehr Reichweite du hast, desto eher werden Unternehmen mit dir als Affiliate zusammenarbeiten wollen und desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass deine Affiliate-Links geklickt werden und du Geld verdienst.



Wie viel Geld kannst du mit Affiliate-Marketing verdienen?


Wie viel Geld du hierbei verdienen kannst, hängt von dem Partnerunternehmen und der Art der Vereinbarung ab. Daher ist es schwer, ein pauschales Gehalt anzugeben, es steht jedoch fest, dass du mehr Geld verdienst, wenn du mehr Follower:innen hast. Sehr erfolgreiche Affiliates verdienen bis zu 100 000 Euro im Monat mit Provisionen. Wenn du dich langsam herantastest, kannst auch du bereits in einigen Wochen mit Affiliate-Marketing Geld im Internet verdienen.



5. E-Book schreiben


Dank Self-Publishing brauchen Autor:innen heute kein großes Startkapital oder keinen Verlag mehr, um ihre Bücher zu schreiben und zu veröffentlichen. Wenn du eine Ader fürs Schreiben hast, kannst du dein E-Book publizieren und online zum Kauf oder Download anbieten.


Wir empfehlen dir einen Print-on-Demand Anbieter wie Kindle Direct Publishing von Amazon.



Was sind die Voraussetzungen?


Neben Zeit und einem Talent zum Schreiben brauchst du ein gelungenes Thema, damit dein E-Book auch gekauft und gelesen wird. Wir empfehlen dir das Schreiben von Ratgebern, Sach- und Fachliteratur. Wenn du eine große Leserschaft in einem bestimmten Genre hast, kannst du vielleicht auch damit Geld verdienen.



Wie viel Geld kannst du damit verdienen?


Wer mit E-Books online Geld verdienen möchte, muss schon einige Exemplare verkaufen, damit sich der Aufwand lohnt. Daher ist es oft lukrativer, Sachbücher zu schreiben, die sich teurer verkaufen lassen, oder E-Paper zu produzieren, die sich massenhaft verkaufen. Das durchschnittliche E-Book kostet zwischen 7 und 12 Euro.



6. Online-Kurse geben


Digitale Produkte gehären zu den besten Ideen, um online Geld zu verdienen. Wenn du zum Beispiel Expert:in auf deinem Gebiet bist und möchtest, dass Andere von deinen Erfahrungen und Ratschlägen profitieren können, kannst du dein Wissen auf einer eLearning-Website teilen und mit Online-Kursen Geld verdienen.


Online-Kurse liegen hoch im Trend und sind eine tolle Gelegenheit, anderen ein Thema deiner Wahl näherzubringen. Du kannst deine Kurse entweder kostenpflichtig anbieten, oder kostenlose Kurse abhalten und zusätzliche Lernmaterialien verkaufen.

Deine Kurse können live oder als Videos verkauft werden. Du kannst auch Probe-Abonnements anbieten und die ersten Videos kostenlos zur Verfügung stellen. Wenn Nutzer:innen deine Inhalte gefallen, können sie im Anschluss das volle Kurspaket kaufen.



Was sind die Voraussetzungen?


Neben deinem Fachwissen solltest du auch didaktische Fähigkeiten mitbringen und lernen, wie du Wissen vermitteln kannst. Hinzu kommen grundlegende Kenntnisse zum Schneiden von Videoclips.

Außerdem empfehlen wir dir, eine eigene Website zu erstellen. Dafür kannst du dich von diesen Website-Templates für digitales Lernen inspirieren lassen.


Lesetipp: Videobearbeitungsprogramm: 15+ besten kostenlosen Tools für 2023



Wie viel Geld kannst du damit verdienen?


Wie viel Geld du mit Online-Kursen verdienen kannst, hängt von der Nachfrage, deiner Preisgestaltung und der Konkurrenz ab. Bei einem gefragten Thema ist die Konkurrenz vielleicht hoch und du musst dich auf einen Preiskampf einstellen. Wenn du hingegen eine sehr spezifische Nische bedienst, ist die Nachfrage vielleicht geringer, die Konkurrenz dafür aber auch weniger. Sieh dich auf dem Markt ein bisschen um, bevor du deine Preise bestimmst.


Lesetipp: Preiskalkulation: So kannst du deinen Verkaufspreis berechnen



Screenshot einer Online-Kurs-Website


7. Freelancing


Es gibt viele Freelancer-Jobs, bei denen du bequem von Zuhause aus über das Internet Geld verdienen kannst. Das gilt besonders dann, wenn du als Designer:in, Texter:in, Graphiker:in, Social Media Manager:in oder Ähnliches tätig bist.

Das Gute an der Freelancer-Tätigkeit ist, dass du deine Arbeitszeiten meist flexibel gestalten kannst.



Was sind die Voraussetzungen?


Wenn du Freiberufler werden möchtest, benötigst du ein klar definiertes Fachgebiet und Verbindungen zu potenziellen Kund:innen. Beachte auch, welche Art von Steuern du bezahlen musst, wenn du als Freelancer:in Einnahmen generierst.

Außerdem benötigst du natürlich einen Arbeitsplatz und das nötige Equipment wie einen Computer und eine Internetverbindung.



Wie viel Geld kannst du damit verdienen?


Als Freelancer:in kannst du dein Gehalt selber festlegen und so zum Beispiel auf Stundenbasis oder projektbasiert Geld verdienen. Für viele Jobs kannst du zwischen 40 und 250 Euro in der Stunde verdienen.



8. Dropshipping betreiben


Dropshipping ist eine gute Möglichkeit, um mit geringem Startkapital online zu verkaufen und Geld zu verdienen. Beim Dropshipping beziehst du Produkte von Drittanbietern und verkaufst sie weiter. Entweder über deinen eigenen Online-Shop oder über Marktplätze wie Amazon.


Der große Vorteil hierbei ist, dass du die Produkte nicht im Vorfeld einkaufen und in Vorkasse gehen musst. Stattdessen nimmst du Bestellungen entgegen und leitest sie an den Dropshipping-Anbieter weiter, der das Fulfillment und den Versand für dich übernimmt. Die Preise kannst du selbst bestimmen und die Gewinnmarge erhältst du ohne großen Aufwand. Alles, was du tun musst, ist deine Produkte auf deiner Website zu vermarkten und zu verkaufen.



Was sind die Voraussetzungen?


Um mit Dropshipping online Geld zu verdienen, solltest du die richtigen Produkte verkaufen. Das ist einerseits von der Nachfrage abhängig, andererseits solltest du unbedingt Nischen vermeiden, bei denen viel zurückgeschickt wird, wie etwa Bekleidung. In diesem Artikel stellen wir dir die besten Dropshipping-Produkte vor.



Wie viel Geld kannst du mit Dropshipping verdienen?


Der Start ins Dropshipping-Geschäft ist denkbar einfach, was allerdings dazu geführt hat, dass es immer mehr Online-Shops gibt, die auf diese Art Geld verdienen. Wir empfehlen dir ein Startkapital für Marketing und in einen guten Onlineauftritt zu investieren, damit deinem Erfolg nichts im Wege steht.



Bild eines Online-Stores der Schuhe verkauft


9. Mit Bitcoins handeln


Neben dem Aktienhandel ist der Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin ein guter Weg, um online Geld zu verdienen. Das liegt besonders daran, dass das klassische Sparen aufgrund geringer Zinsen immer unattraktiver wird und viele ihr Geld lieber gewinnbringender investieren.


Theoretisch ist der Handel mit Bitcoins sehr einfach. Wenn der Preis niedrig ist, kaufst du den Bitcoin ein und verkaufst ihn dann, wenn der Preis gestiegen ist. Die Preisdifferenz ist dein Gewinn. Beachte aber, dass es in der Praxis oft zu unvorhergesehenen Kursschwankungen kommen kann.


Damit du mit den Aktien und Bitcoins schließlich Gewinne erzielst, solltest du ein paar Grundlagen beachten. Auch wenn es verlockend klingt, solltest du nur Geld investieren, das du andernfalls zur Seite legen würdest. Bevor du dein Erspartes investiert, bereite dich mit einer ausführlichen Anlagestrategie vor. Damit kannst du einige Faktoren, die den Handel beeinflussen, selbst steuern. Besonders für Anfänger eignet sich der Handel mit Investmentfonds oder ETF besonders gut. Diese werden normalerweise über eine Investmentgesellschaft abgewickelt.



Was sind die Voraussetzungen?


Neben einem gewissen Startkapital solltest du dich möglichst genau über den Bitcoinhandel informieren und recherchieren, wie sich die Kurse in der Vergangenheit entwickelt haben.



Wie viel Geld kannst du damit verdienen?


Die Möglichkeiten, mit Bitcoins online Geld zu verdienen sind unbegrenzt, da sich der Wert verdoppeln, verdreifachen aber auch schnell mal halbieren kann. Sei also auf der sicheren Seite und setze nicht all dein Geld auf einmal ein.



10. Websites designen


Das Erstellen und Designen von Websites für andere kann eine hervorragende Einnahmequelle im Internet sein. Tatsächlich sind Webdesigner:innen immer gefragt, da die Branche exponentiell wächst. Um dir in dieser Branche einen Namen zu machen, solltest du dich von anderen abheben und mit den richtigen Kund:innen zusammenarbeiten, die dir dabei helfen, dein Webdesign-Portfolio zu optimieren und deine Talente hervorzuheben.



Was sind die Voraussetzungen?


Neben Kenntnissen im Webdesign empfehlen wir dir den Beitritt zu einem renommierten Online-Marktplatz für Website-Designer:innen. Das ist der beste Weg, um mit der Generierung qualifizierter Leads zu beginnen. Auf solchen Plattformen kannst du deine Arbeit präsentieren, deine Preise festlegen und wirst mit potenziellen Kund:innen zusammengebracht, die deine Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchten.



Wie viel Geld kannst du damit verdienen?


Als Webdesigner:in kannst du auf Stundenbasis oder Projektarbeit abrechnen und so mehrere tausend Euro an einer Website verdienen.



11. Webseiten testen


Apropos Websites. Wenn das Webdesign nicht dein Ding ist, kannst du dich auch als Tester:in für Websites anbieten und so online Geld verdienen. Hierfür stellst du dich als unabhängige:r Nutzer:in zur Verfügung und stellst sicher, dass eine Website nicht nur gut aussieht, sondern auch einwandfrei funktioniert, bevor sie live geht. Dafür klickst du dich durch die betreffende Website und testest alle Funktionen auf Herz und Nieren. Danach erstellst du einen Bericht darüber, welche Features dir gefallen haben und was verbessert werden muss.



Was sind die Voraussetzungen?


Um mit dem Testen von Websites online Geld zu verdienen, musst du keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Allerdings solltest du zur Zielgruppe der zukünftigen Website-Nutzer:innen zählen, damit deine Meinung auch Relevanz hat.



Wie viel Geld kannst du damit verdienen?


Ähnlich wie beim Testen von Produkten (Punkt 2.) kannst du hier je nach Umfang zwischen 20 und 50 Euro pro Auftrag verdienen und kannst so ein passives Einkommen von 150 bis 250 Euro im Monat erhalten.



12. Texter werden


Nicht nur mit dem Schreiben von langen Texten wie E-Books (Punkt 5.) lässt sich online Geld verdienen, auch kürzere Texte können für dich zu einer lukrativen Einnahmequelle werden.


Und das ist trotz des Vormarsches von KI-Textgeneratoren der Fall, denn eines können diese Tools nicht, nämlich originellen Content erstellen. Als Texter:in kannst du für Unternehmen Texte für Websites, Werbeanzeigen oder Produkte erstellen und eine Arbeit zum Beispiel auf freiberuflicher Basis anbieten. Das Beste an dieser Geschäftsidee ist, dass du sie bequem von Zuhause aus umsetzen kannst.



Was sind die Voraussetzungen?


Ein gewisses Talent fürs Schreiben solltest du mitbringen, wenn du als Texter:in Geld verdienen möchtest, das bedeutet, dass Ausdruck, Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik auf jeden Fall sitzen sollten. Da jede:r Auftraggeber:in verschiedene Ansprüche hat, solltest du deinen Stil etwas variieren und an den Ton deiner Kund:innen anpassen können.


Wenn deine Texte im Bereich des Online-Marketings zum Einsatz kommen, ist es außerdem vorteilhaft, wenn du über Grundkenntnisse der Suchmaschinenoptimierung verfügst (SEO).



Wie viel Geld kannst du als Texter:in verdienen?


Als Texter:in wirst du pro Wort bezahlt und der Satz liegt hier bei ungefähr 4 bis 7 Cent pro Wort. Das klingt erst einmal wenig, doch wenn du schnell und gut schreibst, kannst du bis zu etwa 1 000 Wörter in der Stunde tippen und dafür dann zwischen 40 und 70 Euro in der Stunde einnehmen.



Professionelles Profil einer Texterin auf einer Website


13. Fotos verkaufen


Nicht nur mit Texten kann man online Geld verdienen, auch der Verkauf von Fotos kann ein lukratives Geschäftsmodell für Profis und Hobby-Fotograf:innen sein. Du kannst deine Bilder auf Stockfoto-Plattformen hochladen und sie dort zum kostenpflichtigen Download anbieten. Nutzer:innen können deine Bilder dann frei verwenden und damit zum Beispiel ihre Website aufhübschen.



Was sind die Voraussetzungen?


Ein bisschen Talent zum Fotografieren solltest du mitbringen, damit sich deine Fotos auch wirklich verkaufen. Eine professionelle Kamera ist hingegen kein Muss, da du auch mit dem Smartphone tolle Motive schießen kannst. Am besten verkaufen sich übrigens helle und gesättigte Motive mit einer eindeutigen Bildaussage wie Meer- und Strandmotive und Szenen, die Menschen in verschiedenen Alltagssituationen darstellen. Wir empfehlen dir außerdem eines dieser kostenlosen Bildbearbeitungsprogramme zu verwenden, um deine Bilder professionell nachzubearbeiten.



Wie viel Geld kannst du damit verdienen?


Je nach Größe kannst du mit jedem verkauften Foto zwischen 50 Cent und 2 Euro verdienen. Je mehr Fotos du verkaufst bzw. je öfter dein Bild gekauft wird, desto höher werden deine Einnahmen. Du kannst deine Fotos auf verschiedenen Stock-Websites anbieten, zu den beliebtesten gehören: Alamy, Shutterstock, iStock Photo und Getty Images. In diesem Beitrag stellen wir dir noch weitere Websites und Tipps vor, wie du erfolgreich Fotos verkaufen kannst.



14. Virtuelle Assistenz


Wenn du gut organisiert bist, dann wäre virtuelle Assistenz vielleicht der ideale Side Hustle für dich, um nebenbei online Geld zu verdienen. Als virtuelle:r Assistent:in übernimmst du typische Büroarbeiten bequem von zu Hause aus. Zu deinen Aufgabenbereichen gehören das Beantworten von E-Mails und Telefonaten, das Vorbereiten von Präsentationen, Terminkoordination und andere Aufgaben der Buchhaltung oder die Betreuung ihrer Social-Media-Kanäle.


Deine Dienste kannst du entweder für Unternehmen oder sogar für Privatpersonen anbieten, die sich eine persönliche Assistenz leisten wollen. Dazu kannst du dich auf Freelancer-Portalen wie Upwork anmelden.



Was sind die Voraussetzungen?


Da du von Zuhause aus arbeiten wirst, benötigst du einen leistungsfähigen Laptop und eine stabile Internetverbindung. Zudem ist es von Vorteil, wenn du dich mit den einschlägigen E-Mail-Anbietern, Microsoft Office und Projektmanagement-Tools auskennst.


Je nach Auftraggeber:in, solltest du sicherstellen, dass du zusätzliche Anforderungen erfüllst.



Wie viel Geld kannst du damit verdienen?


Da du dein Honorar selbst festlegen kannst, hängt dein Einkommen von deinem Stundensatz und dem Umfang deines Aufgabenbereiches ab. Übliche Stundensätze beginnen bei 20 Euro netto und steigen dann an.



Website einer virtuellen Assistentin


15. Social Media Influencer:in werden


Falls du ein Händchen für Social Media und vielleicht sogar viele Follower:innen auf YouTube, TikTok oder Instagram hast, dann kannst du dir überlegen, Influencer:in zu werden. Denn inzwischen ist bekannt, dass Social-Media ein seriöser Ort ist, um Geld zu verdienen. Je nach Kanal, kann dies folgendermaßen aussehen:


  • Auf YouTube kannst du in deinen Videos für Produkte werben (Produktplatzierung) oder Werbung vor, während und nach deinen Videos einspielen lassen.


  • Auf TikTok und Instagram kannst du Produktempfehlungen aussprechen und gesponserte Beiträge (Sponsored Posts) erstellen, die du klar als Werbung kennzeichnen solltest.



Was sind die Voraussetzungen?


Dein Content sollte hochwertig, interessant und qualitativ gut gemacht sein. Daher sind eine professionelle Ausrüstung wie Mikrofon, Kamera und Schnittprogramm Grundvoraussetzungen für deinen Erfolg. Hinzu kommen kreative Videoideen, die deine Follower:innen interessieren und gern geliked oder geteilt werden.


Unternehmen suchen immer wieder nach Influencer:innen, die für ihre Kampagnen und Produkte werben. Dafür brauchst du nicht unbedingt viele Follower:innen, um erfolgreich Geld verdienen zu können. Je nach Nische kannst du schon mit ein paar Tausend Follower:innen als Micro-Influencer:in Geld verdienen. Als Mikro-Influencer:in zählst du ab 10 000 Follower:innen.



Wie viel Geld kannst du als Influencer:in verdienen?


In Sachen Geld verdienen gilt bei Influencer:innen: Je mehr Follower:innen du hast, desto mehr Geld wirst du wahrscheinlich verdienen, denn mit steigender Beliebtheit steigt auch das Interesse an einer Zusammenarbeit mit dir. Erfolgreiche Influencer:innen verdienen an die Millionen Euro, doch auch ein Nebeneinkommen von 1 000 bis 3 000 Euro im Monat kann sich bereits sehen lassen.



verschiedene Online Profile einer Influencerin


16. Micro-Jobs und Clickworker


Wenn du von unterwegs aus Geld verdienen möchtest, kannst du dir verschiedene Apps auf ein Smartphone herunterladen. Diese Apps zeigen dir an, welche Verdienstmöglichkeiten es in deiner Nähe gibt. Dazu gehören sogenannte Clickworker mit Micro-Jobs. Hierbei handelt es sich oft um typische Studentenjobs, bei denen du zum Beispiel Werbeplakate abfotografieren musst, Adressen recherchierst oder Texte korrigierst. Dazu kannst du dich bei Clickworker-Apps wie clickworker.de anmelden und dir so ein paar Euro zusätzlich verdienen.


Ähnlich wie beim Beantworten von Umfragen empfehlen wir dir, dich bei möglichst vielen Apps anzumelden, um deine Einnahmechancen zu vergrößern.



Was sind die Voraussetzungen?


Für die meisten Micro-Jobs gibt es keine Voraussetzungen. Solltest du jedoch Texte korrigieren, musst du natürlich einigermaßen gut schreiben können und für das Fotografieren benötigst du eine Handykamera. Sonst kannst du die meisten Jobs auch ohne Qualifikation oder Abschluss ausüben und nebenbei Geld verdienen.


Wie viel Geld kannst du damit verdienen?


Da die Honorare hierbei stark variieren können, lohnt sich der Vergleich verschiedener Anbieter. Manche zahlen lediglich einige Cent für fünf Minuten Arbeit.



17. Online Nachhilfe geben


Unterrichten ist ein gefragter Nebenjob und somit vielleicht die ideale Beschäftigung für dich, wenn du online Geld verdienen willst. Du kannst Nachhilfe für Kinder und Jugendliche geben, oder dich auf Student:innen spezialisieren. Menschen jeden Alters neue Fähigkeiten erlernen. Sei es, ihre Kenntnisse im Geschäftsleben zu erweitern, zu lernen, wie man eine Unternehmensseite erstellt, oder ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.


Nutze hierbei die Möglichkeit, dich ganz einfach online auf Nachhilfeplattformen wie Studienkreis oder Superprof anzumelden, um so deine ersten Kunden für dein Unternehmen im Nebenerwerb zu generieren.



Was sind die Voraussetzungen?


Um erfolgreich online Nachhilfe geben zu können, ist es wichtig, dass du dich in einem oder mehreren Fachgebieten gut auskennst und dieses Wissen auch verständlich vermitteln kannst. Zudem ist es natürlich auch eine Voraussetzung, dass du einen Computer oder ein Smartphone, sowie eine stabile Internetverbindung hast.



Wie viel Geld kannst du damit verdienen?


Es besteht großer Spielraum, wenn es um die Preisgestaltung geht. Abhängig von deinem Ausbildungsstand kannst du locker zwischen 10 und 20 Euro pro Stunde verlangen.



18. Online-Flohmarkt und Amazon FBA


Wir haben sie alle – die berühmte Kiste unterm Bett, voll mit Dingen, aus denen wir mal ein Vermögen machen wollten.

Trotzdem lohnt es sich, von diesen Teilen Abschied zu nehmen, um Zuhause Platz zu schaffen. Also, warum nicht einfach das Zeug verkaufen?


Das wäre eine klassische Win-Win-Situation mit mehr Platz im Haus und ein paar Groschen extra. Bei eBay kannst du schnell ein paar Fotos hochladen, einen Preis festlegen und schon erhältst du die ersten Angebote. Falls du geliebte Möbelstücke verkaufen möchtest, dir aber der Versand zu aufwändig ist, eignet sich eBay-Kleinanzeigen als gute Plattform. Dadurch kannst du die Teile per Abholung anbieten und unterstützt gleichzeitig eine nachhaltige Kaufbewegung in deiner Region.


Andere Online-Flohmärkte sind zum Beispiel Vinted (früher Kleiderkreisel) oder Facebook-Marketplace.



Was sind die Voraussetzungen?


Um deine Sachen zu einem angemessenen Preis verkaufen zu können, solltest du dich über ihren Wert informieren. Wenn du weißt, wie viel deine alten Sachen noch wert sind, kannst du besser mit potenziellen Käufer:innen verhandeln. Zudem solltest du selbstbewusst sein und dich nicht von Interessent:innen über den Tisch ziehen lassen.



Wie viel Geld kannst du damit verdienen?


Wie viel Geld du mit deinen Sachen auf Online-Flohmärkten verdienen kannst, hängt stark vom Wert-, sowie der Art der Produkte ab. Mit hochwertigen Artikeln wie zum Beispiel Möbelstücken, Markenkleidung oder auch elektronischen Geräten lässt sich aber ein beträchtliches Einkommen generieren.



19. Erstelle einen Online-Shop


Onlineshopping ist einer der bequemsten Wege einzukaufen. Daher hat der Onlinehandel in den letzten Jahren erheblich an Zuwachs gewonnen. Wenn auch du von diesem langanhaltenden Trend profitieren willst, kannst du einen Online-Shop erstellen und Produkte verkaufen.


Am besten wählst du ein Shopsystem aus, dass dir eine Vielzahl von eCommerce-Funktionen bereitstellt, mit denen du deinen Shop erstellen, gestalten, verwalten und skalieren kannst.


Tipp: Auf Wix Learn erfährst du in dem Videokurs "Leg los mit Wix eCommerce" wie du das Fundament für deinen Online-Shop legst.



Was sind die Voraussetzungen?


Um deine Produkte im Internet anbieten zu können, musst du zunächst einen Online-Shop erstellen. Eine beliebte Variante sind zum Beispiel Website Baukästen, bei denen du keine Vorkenntnisse brauchst und dir im Handumdrehen einen professionellen Online-Shop auf die Beine stellen kannst.



Wie viel Geld kannst du mit deinem Online-Shop verdienen?


Wie viel Geld du mit deinem Online-Shop verdienen kannst, hängt ganz von der Art deiner Produkte ab. Recherchiere am besten, wie viel deine Konkurrenz verlangt und finde eine Preisstrategie, die dich wettbewerbsfähig macht.



Online Shop der Taschen verkauft


20. Gamer:in werden


Du bist passionierte Gamer:in? Dann kannst du mit Computerspielen einfach online Geld verdienen. Gamer:innen sind sehr gefragt und du kannst nicht nur auf Twitch anderen Spieler:innen zeigen wie ein Computerspiel funktioniert, sondern auch an eSport Wettbewerben teilnehmen und ein Preisgeld kassieren.


Je nachdem wie gut du bist, kannst du hauptberuflich durchs Gamen Geld verdienen, oder es auch nur als Nebenjob machen.



Was sind die Voraussetzungen?


Computerspiele sollten deine Leidenschaft sein und im Idealfall beherrscht du ein Computerspiel besser als andere. Dies erfordert viel Training (wie bei einem Sport auch) und dir sollte bewusst sein, dass dies viel Zeit in Anspruch nimmt. Es ist wichtig, dass du am Anfang eine Onlinepräsenz aufbaust, indem du auf Plattformen wie zum Beispiel Twitch live streamst und dein Können unter Beweis stellst. So werden auch professionelle Agenturen auf dich aufmerksam und können dich unter Vertrag nehmen.



Wie viel Geld kannst du als Gamer:in verdienen?


Es braucht Zeit, bis du als Profi-Gamer:in in der Branche richtig Fuß fassen und damit viel Geld verdienen kannst. Am Anfang empfehlen wir dir, an kleineren Online-Turnieren teilzunehmen, wie zum Beispiel an der Electronic Sports League. Bei solchen Turnieren kannst du bereits bis zu mehrere hundert Euro verdienen.



Fazit-Online Geld verdienen


Das Internet bietet für Jede und Jeden wunderbare Möglichkeiten, online Geld zu verdienen. Das Schöne daran ist, dass du in den meisten Fällen bequem und einfach von zu Hause starten kannst, ohne große Vorbereitungen. Für einige Ideen, online Geld zu verdienen, musst du dich nur auf einer Plattform anmelden und kannst dann deine Dienstleistung oder Produkte anbieten.


Bevor du dich aber für eine Möglichkeit entscheidest und loslegst, solltest du dir noch einige Gedanken machen. Du musst dich entscheiden, wie viel Zeit und Ressourcen du investieren willst und ob du hauptberuflich oder nebenberuflich online Geld verdienen willst. Wenn du dich entscheidest, es nebenberuflich zu machen, empfehlen wir dir, mit deinem Vorgesetzten darüber zu sprechen.


Auch wenn Online Geld zu verdienen sehr lukrativ sein kann, solltest du beachten, dass du eventuell Steuern zahlen musst. Setze dich am besten mit einem Steuerberater zusammen, um Probleme zu vermeiden.


Wenn du dich schlussendlich für eine Plattform entschieden hast, auf der du dich anmelden willst, um Geld zu verdienen, stelle sicher, dass diese auch seriös ist.



FAQs - online Geld verdienen


Wie fange ich an, wenn ich online Geld verdienen will?


Zuallererst musst du dir überlegen, womit du online Geld verdienen willst. Das hängt natürlich von deinen Ressourcen wie Zeit, Geld und Equipment, aber auch von deinen Fähigkeiten und Interessen ab. Wenn du dich für eine Möglichkeit entschieden hast, recherchierst du am besten auf Online-Plattformen und -Märkten, wie deine Konkurrenz ihre Produkte und Fähigkeiten anbietet. Wenn du Produkte verkaufen oder eine Dienstleistung anbieten willst, ist es wichtig, eine starke Online Präsenz aufzubauen, um potenzielle Kunden anzuziehen.

Ist es legal, online Geld zu verdienen?


Auf welchen Plattformen kann man online Geld verdienen?


Wie kann ich schnell online Geld verdienen?


Muss ich dem Finanzamt melden, wenn ich online Geld verdiene?


Darf ich online Geld verdienen, wenn ich unter 18 Jahren alt bin?


Darf ich nebenbei online Geld verdienen?





Anna Stoss

Organic Growth Managerin

Erstelle eine Website

Dieser Blog wurde mit Wix Blog erstellt.

bottom of page