Was kostet eine Domain? – Und warum solltest du eine Domain kaufen?


Screenshoot eines Browserfensters mit Strandaufnahme von oben


Neue Zielgruppen erschließen und weltweit Märkte erobern – dank des Internets ist dies schon lang kein ferner Traum mehr, sondern die Realität unzähliger Online-Business-Betreiber. Um sowohl national als auch international tätig zu sein und deine Produkte und Dienstleistungen in der Heimat sowie im Ausland anzubieten benötigst du nicht viel.


Zuerst brauchst du einen zentralen Hub, eine Art Online-Hauptquartier – deine eigene Website. Doch die nützt dir nichts, wenn dein Hauptquartier zwischen der Konkurrenz im Internet untergeht und von deinen Kunden nicht gefunden wird. Daher ist eine einprägsame eigene Domain genauso entscheidend für den Geschäftserfolg, wie eine schöne Homepage.


Wie du einen tollen Domainnamen finden kannst und wie du deine Domain registrieren solltest, haben wir bereits ausführlich beschrieben. Weitere brennende Fragen im Zusammenhang mit Domains klären wir in diesem Artikel



Was ist eine Domain?


Eine Domain ist die Adresse, unter der du bei Suchmaschinen zu finden bist. Jeder Domainname ist einzigartig und setzt sich auch zwei Elementen zusammen: dem Namen (Second Level Domain) und der Top Level Domain (der Endung). Unsere Domain, wix.com, besteht also aus unserem Geschäftsnamen Wix und der Endung .com.


Die Domain wird oft mit dem URL verwechselt ist aber nicht dasselbe. Der URL, in unserem Fall https://de.wix.com/, ist die spezifische Webadresse, die auf eine einzelne Seite innerhalb einer Website verweist.


In der Weite des Webs gibt es verschiedene Top Level Domains. Neben Endungen, wie .com, .org und .net gibt es sogenannte Länderkürzel, wie .de, .ch, .at, .nl und so weiter. Hier findest du eine vollständige Liste aller verfügbaren Domain-Endungen bei Wix und weitere Informationen rund ums Thema Domains.



Warum solltest du eine eigene Domain kaufen?


  • Deine Website ist der erste Eindruck, den du im Internet hinterlässt und dieser sollte natürlich möglichst gut sein und etwas über dich und dein Geschäft aussagen. Ein eigener Domainname sieht professionell aus, weckt Vertrauen und steigert die Glaubwürdigkeit deines Unternehmens. Ausführlichere “Lektüre” und Tipps zum Domainnamen findest du auf unserem Blog.

  • Ein gut gewählter Domainname ist für deine Kunden leicht einprägsam, unterscheidet deine Website von der Konkurrenz und wird im Internet schnell gefunden. Domains helfen dir also dabei eine seriöse Markenpräsenz aufzubauen und dein Geschäft zu etablieren – genau wie das Design deiner Website, dein Logo und deine Marketing-Tools.

  • Ein Domainname verbessert außerdem SEO-Potenzial und die Online-Sichtbarkeit deiner Website.



Domain Name finden


Eine guter Name für deine Domain ist ebenso wichtig, wie gutes Webhosting. Daher hier eine kurze Zusammenfassung, was es bei der Suche für deine eigene Domain zu beachten gibt.


  • Damit deine Domain einprägsam ist, sollte der Name kurz und einprägsam sein und sich einfach und fehlerfrei schreiben und aussprechen lassen. Daher solltest du auch möglichst auf Zahlen, Umlaute und Bindestriche verzichten.

  • Eine beliebte Praxis ist es der Domain Keywords hinzuzufügen, um das SEO-Ranking der Website zu verbessern. Dies funktioniert nur dann gut, wenn die Domain dadurch nicht zu lang und umständlich wird oder gar holprig und billig wirkt. Daher gilt: Keyworddomain – nur da, wo es passt.

  • Deine Domain sollte einzigartig sein und nicht Gefahr laufen mit einem Konkurrenten oder Branchen fernen Unternehmen verwechselt zu werden. Daher sind Eigennamen, Fantasienamen und Konnotationen ein guter Ausgangspunkt.

  • Wähle die Top Level Domain, die zum Standort deines Geschäfts passt. In Deutschland wirkt die TLD .de am seriösesten. Wenn du mit deinem Geschäft früher oder später ins Ausland expandieren möchtest, kannst du darüber nachdenken auch andere Endungen, wie .com zu nutzen.

  • Bleibe dir treu und wähle eine Domain, die zu deiner Marke, deinem Design und dem Gesamtkonzept deines Geschäfts passt.

Ausführlichere “Lektüre” und Tipps zum Domainnamen findest du auf unserem Blog.




animiertes gif mit verschiedenen Domains


Domain registrieren - Was ist Webhosting?


Ganz gleich, ob du deine Website von einem Designer erstellen lässt oder mithilfe eines Homepage-Baukasten selber erstellst, um eine professionelle Website zu haben, benötigst du neben der Domain auch einen Webhost. Hierbei handelt es sich um einen Service, der deine Website auf einem Server speichert. Dank des Webhosts existiert deine Website und wird im Internet sichtbar gemacht. Dies bedeutet, dass deine Website jedes Mal angezeigt wird, wenn ein Besucher deine Adresse oder deinen Geschäftsnamen in seinem Browser eingibt.


Wix bietet dir nicht nur das Erstellen deiner Website an, sondern übernimmt auch das Hosting für dich mit, sobald du auf "Veröffentlichen" klickst.



Woher weiß ich, ob meine gewünschte Domain frei ist?


Bevor du eine Domain sichern kannst, musst du die Verfügbarkeit deiner Wunschdomain prüfen. Es gibt mehrere Möglichkeiten zu prüfen, ob eine Domain frei ist oder nicht.


Zum einen kannst du den Domainnamen einfach bei der Suchmaschine deiner Wahl suchen. Wenn du einen Treffer erzielst, heißt das leider, dass es dafür bereits einen Domain Inhaber gibt. Der zuverlässigste Weg, freie Domains zu finden, ist es, deine Wunschdomain auf speziellen Websites für Verfügbarkeitschecks von Domains zu prüfen. Dies kannst du auch über deinen Webhosting-Service oder Domain Anbieter tun. Domain Anbieter sind firmen, die die Rechte an mehreren, oft tausenden, Domains haben und diese an Kunden, wie dich verkaufen.


Wenn deine Wunschdomain bereits vergeben ist, kannst du versuchen sie dem Besitzer abzukaufen. Beachte, dass dies meist teurer ist, als der Kauf einer freien Domain, da Übertragungsgebühren anfallen können. Außerdem, weiß man nie, welches Image vielleicht bereits mit der Domain verbunden wird, was möglicherweise deinem Geschäft schaden kann.



Wie kaufe ich eine Domain?


Prinzipiell kann jeder eine Domain erwerben und sich diese bereits sichern, bevor überhaupt eine Website erstellt wurde. Bestimmte Endungen, also TLDs, sind allerdings an bestimmte Bedingungen geknüpft. Ein .de Domain kannst du beispielsweise nur dann erwerben, wenn der Sitz deines Geschäftes auch in Deutschland ist.


Vor dem Kauf solltest du dir darüber Gedanken machen, ob du mit deinem Geschäft zukünftig auch ins Ausland expandieren möchtest. Ist dies der Fall, empfehlen wir darauf zu achten, ob deine TLD erweiterbar ist. Das bedeutet zu überprüfen, ob beispielsweise auch die .at Version deines Namens verfügbar ist.



Domain Anbieter wählen


Wie bereits erwähnt, kannst du deine Domain entweder über einen Domain Anbieter, einen Webhosting-Service oder einem Homepage-Anbieter, wie wix.com erwerben. Diese Anbieter nennt man auch Registrar. Nur ein angemeldeter Registrar kann Domains anbieten und verkaufen. Egal für welchen Anbieter du dich entscheidest, wird die Registrierung deiner Domain vom Anbieter für dich mit übernommen.


Bei der Wahl eines Regiestars oder Domain Anbieters empfehlen wir darauf zu achten, dass es sich um ein seriöses Unternehmen handelt. Besonders wichtig ist es dafür auf die Preistransparenz und Geschäftsbedingungen zu achten, damit du nicht von versteckten Kosten überrascht wirst. Wix.com bietet die völlige Transparenz. Wenn du ein Premiumpaket bei uns erwirbst, ist der Preis deiner Domain für ein Jahr im Paketpreis inbegriffen.


Nach dem Kaufabschluss wird deine Domain bei der zentralen Registrierungsstelle für Internetadressen, der ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) registriert. Dein Registrar wird sicherstellen, dass deine Domain korrekt registriert und somit urheberrechtlich geschützt und zugelassen ist. Darüber hinaus ist der Registrar für die Verwaltung deiner Domain und die monatliche bzw., jährliche Verlängerungen verantwortlich. Deine Domain wird auf sogenannte Namensservern hinterlegt und von dort auf Servern in der ganzen Welt verteilt. Da diese Propagierung etwas Zeit braucht, ist deine Domain erst nach ca. 24 Stunden überall zuverlässig aufgeführt und kann weltweit gefunden werden.


So kannst du deine Domain bei Wix registrieren:


  1. Melde dich auf deiner Website von Wix an.

  2. Klicke in deinem Kontomanager auf den Button Domain kaufen.

  3. Gib deinen Domainnamen in das Suchfeld ein und klicke auf Suchen.

  4. Wenn die Domain verfügbar ist, kannst du auf Auswählen klicken, um die Domain direkt bei Wix zu registrieren.

  5. Wähle eine Laufzeit deiner Domain aus und klicke auf Weiter.


Danach musst du nur noch die gewünschten Datenschutzregelungen auswählen und die Domain gehört dir. Hier findest du alle weiteren Informationen zum Erwerb einer Domain bei Wix.



Wie viel kostet eine Domain?


Der Preis deiner Domain hängt stark von verschiedenen Faktoren ab:


  • Manche Top Level Domains sind teurer, als andere. Die Preise für seriöse und beliebte Endungen variieren zwar, sind aber häufig teurer.

  • Je nach Registrar fallen die Preise unterschiedlich aus. Beim Preisvergleich solltest du nicht nur auf die monatlichen bzw. jährlichen Kosten achten, sondern auch darauf, wie viel Geld der Domain Anbieter für die Verlängerung der gekauften Domain veranschlagt.

  • Deine Domainkosten variieren auch abhängig davon, ob du nur eine Domain oder auch gleich das Webhosting und eine E-Mail-Adresse mit im Preis inbegriffen hast.

  • Wie viele Domains du zu einer Website hinzufügen kannst, spielt auch eine Rolle bei der Preiseinschätzung. Mit einem Premiumpaket von Wix kannst du so viele bei Wix gekaufte Domains mit deiner Website verbinden, wie du willst.

  • Externe Domains. Mit den meisten Webhosting-Services kannst du extern erworbene Domains zu deiner Website hinzufügen. Wix bietet dir die Möglichkeit bis zu 6 externe Domains mit deiner Website zu verbinden.


Wie du sicherlich gemerkt hast, ist es sehr schwer harte Zahlen zu nennen, wenn es um Domain Kosten geht. Grundsätzlich kannst du Glück haben und eine eigene Domain schon für wenige Cent im Monat kaufen. Meisten belaufen sich die Kosten allerdings zwischen 4 € bis 20 € jährlich, abhängig von zusätzlichen Leistungen. Die teuerste Domain aller Zeiten kostete übrigens mehrere Millionen Dollar. So viel musst du zum Glück nicht ausgeben, bei Wix kannst du ein Premiumpaket mit integrierter Domain bereits ab 5 € im Monat erwerben – also warte nicht länger und registriere deine Domain.




Alexandra Eger

Redakteurin


Erstelle eine Website

Dieser Blog wurde mit Wix Blog erstellt.