top of page

Dropshipping-Anbieter: Das sind die 16 besten Dropshipping-Lieferanten für deinen Online-Shop


So findest du die besten Dropshipping Anbieter mit denen du zusammenarbeiten kannst.

Dropshipping ist eine der beliebtesten Geschäftsideen im E-Commerce. Denn Dropshipping bietet die ideale Möglichkeit, in die Welt des Unternehmertums einzusteigen, ohne große anfängliche Investitionen tätigen zu müssen. Zunächst musst du einen Online-Shop erstellen und ihn dann mit einem/einer Dropshipping-Anbieter:in verknüpfen.


Viele Onlinehändler:innen stehen hierbei jedoch vor der Herausforderung, die richtigen Dropshipping-Lieferant:innen zu finden. Damit du schneller mit deinem eigentlichen Business starten kannst, helfen wir dir in diesem Artikel. Wir stellen dir die 16 besten Dropshipping-Unternehmen und Großhändler:innen vor, mit denen du einen erfolgreichen E-Commerce aufbauen und Dropshipping anfangen kannst.


Du hast noch keinen eigenen Online-Shop? Dann erstelle ihn jetzt und integriere die Dropshipping-Anbieter:innen deiner Wahl.



Welche Dropshipping-Anbieter:innen gibt es?



In diesem Video erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du einen eigenen Online-Shop aufbauen kannst.




Inhaltsverzeichnis:



Exkurs: Was ist überhaupt Dropshipping?


Dropshipping ist ein Geschäftsmodell im E-Commerce, bei dem du als Online-Shop-Betreiber:in keine eigenen Produkte auf Lager haben musst, sondern sie über Drittpartien – die Dropshipping-Anbieter:innen beziehst. Die Produkte kannst du ganz normal in deinem Online-Shop verkaufen. Wenn dann eine Bestellung eingeht, wird sie automatisch an die Dropshipping-Anbieter:innen deiner Wahl weitergeleitet. Beschaffung, Fulfillment und Versand werden von den Dropshipping-Lieferant:innen überkommen, sodass du dich in Ruhe um die Vermarktung deines Shops kümmern kannst.



Grafik zur Erklärung wie die Zusammenarbeit mit Dropshipping-Anbietern funktioniert

Kauft ein Kunde also in einem Online-Shop für Hunde ein Hundespielzeug, muss der/die Online-Shop-Betreiber:in dieses Hundespielzeug erst selbst bei einem/einer Drittanbieter:in kaufen und lässt dieses dann direkt an den Kunden liefern. In der Regel läuft dieser Prozess automatisiert ab, sodass die Bestellungen direkt an die Drittanbieter:innen weitergeleitet und nicht von Online-Shop-Besitzer:innen manuell aufgegeben werden müssen.


Dropshipping ist ideal, um ohne viel Geld ein Business aufzubauen. Denn häufig ist es die Logistik, die Geschäftsinhaber:innen vor große Probleme stellt. Diese lagerst du beim Dropshipping ganz einfach aus und sparst so Zeit und Geld.



Was ist ein Dropshipping-Lieferantenverzeichnis und warum solltest du es nutzen?


Die richtigen Dropshipping-Lieferant:innen zu finden, ist gar nicht so leicht. Viele haben keine starke Online-Präsenz und selbst wenn du nach langer Google-Suche fündig wirst: Woher sollst du wissen, ob es sich um seriöse Anbieter:innen handelt?


Hier kommt die Lösung dieses Problems: ein Dropshipping-Lieferantenverzeichnis.


Ein Dropshipping-Lieferantenverzeichnis ist eine Art Ressource oder Plattform. Hier findest du Lieferant:innen und Hersteller:innen, die Dropshipping-Dienste anbieten. Ein Dropshipping-Lieferantenverzeichnis hilft dir dabei:


  • Geeignete Lieferant:innen auszuwählen

  • Seriöse Partner:innen zu finden

  • Zeit bei der Recherche zu sparen

  • Dropshipping-Produkte und Nischen zu identifizieren


So findest du die besten Nischenprodukte für den Verkauf.


In einem Dropshipping-Lieferantenverzeichnis findest du alle wichtigen Informationen über die einzelnen Lieferant:innen, etwa den Produktkatalog, die Kontaktinformationen, die Handelsbedingungen, Bewertungen anderer Online-Shops, die Kosten sowie die Gebühren.


Ein Dropshipping-Lieferantenverzeichnis ist eine große Hilfe, doch auch diesem solltest du nicht blind vertrauen. Die aufgeführten Lieferant:innen können sich in der Qualität stark unterscheiden. Zudem sind manche Verzeichnisse kostenlos, während andere kostenpflichtig sind. Es ist also auch hier ratsam, dass du sorgfältig recherchierst und dir Zeit dafür nimmst, die besten Partner für dein Dropshipping-Geschäft auszuwählen.



Das sind die 16 besten Dropshipping-Anbieter:innen


Schauen wir uns also die 16 besten Dropshipping-Anbieter:innen an.



DSers


Der Screenshot zeigt einen Teil der STartseite von DSers, einem Dropshipping-Anbieter

DSers ist ein kostenloses Dropshipping-Lieferantenverzeichnis und konzentriert sich auf die Produkte von AliExpress. DSers bietet über 30.000 Dropshipping-Produkte in über 60 Kategorien von Lieferant:innen auf der ganzen Welt. Ob Antiquitäten, Möbel, Autoteile, Haarreifen, Schmuck oder Spielzeug, hier findest du alles.


Erfahre, wie du Schmuck verkaufen und ein online Schmuck-Business gründen kannst.


Da Lieferant:innen weltweit mehrere Lagerstandorte haben können, variieren die Versandkosten und Lieferzeiten je nach Zielland. DSers ist einfach zu bedienen und kann direkt als App in deinen Online-Shop von Wix integriert werden. Außerdem bietet DSers im Rahmen der kostenpflichtigen Zahlungspläne viele zusätzliche Funktionen, wie das Hinzufügen mehrerer Online-Shops sowie Funktionen zum Tracken. Deshalb eignet sich DSers sowohl für Anfänger:innen als auch für Fortgeschrittene.


Reicht dir die kostenlose Basis-Version nicht mehr aus, hast du mit dem Advanced-Plan für 19,90 US-Dollar/Monat, dem Pro-Plan für 49,90 US-Dollar/Monat sowie dem Enterprise-Plan für 499 US-Dollar/Monat die Möglichkeit, weitere Funktionen freizuschalten.



Worldwide Brands


Worldwide Brands Startseite eines Dropshipping-Anbieters

Worldwide Brands ist ein echtes Urgestein auf dem Markt. 1999 gegründet, gehört dieser Anbieter zu den ältesten und erfahrensten. Hier findest du über 16 Millionen zertifizierte Produkte aus allen möglichen Nischen.


Worldwide Brands wirbt damit, nur Dropshipping-Anbieter:innen aufzunehmen, die bestimmte Richtlinien erfüllen. So kannst du davon ausgehen, dass du hier auf qualitativ hochwertige und seriöse Dropshipping-Anbieter:innen triffst.


Zwar ist Worldwide Brands kostenpflichtig, doch im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern, zahlst du lediglich eine einmalige Gebühr von rund 299 US Dollar und bekommst dafür lebenslangen Zugriff ohne wiederkehrende Kosten. Das findest du nicht mehr so häufig auf dem Markt.


Erfahre, wie du am besten Schuhe online verkaufen kannst.



Modalyst


Modalyst Startseite für Dropshipping

Modalyst ist eine Dropshipping-Automatisierungssoftware für Online-Unternehmen. Sie bietet Automatisierungs-Tools, mit denen du dein Dropshipping-Geschäft effizienter gestalten kannst.


Modalyst hat eine offizielle Partnerschaft mit AliExpress, sodass du als Online-Shop-Besitzer:in über Modalyst Zugriff auf das Dropshipping-Center von AliExpress erhältst. Damit profitierst du von folgenden Features:


  • Über 100 Millionen Dropshipping-Produkte

  • Über 4.000 Dropshipping-Kategorien

  • Analysen über die AliExpress-Bestseller

  • Chrome-Erweiterung, um Produkte zu importieren und Kundenbestellungen mit einem Klick zu synchronisieren.


Du findest hier einen großen Marktplatz mit hochwertigen Produkten und Lieferant:innen aus den USA und Europa. Alle Lieferant:innen werden von Modalyst geprüft, um sicherzustellen, dass sie den hohen Standards von Modalyst gerecht werden. Zudem handelt Modalyst selbst Rückgabebedingungen, Versand- und Preisanforderungen aus, sodass du als Online-Shop-Betreiber:in nicht mit jedem Lieferanten selbst verhandeln musst.



Eine limitierte Basis-Version ist kostenlos verfügbar. Willst du jedoch deine eigene Marke entwickeln und auf entsprechende Funktionen zugreifen, musst du auf den kostenpflichtigen Plan upgraden. Dieser beginnt bei 35 US-Dollar pro Monat.


So kannst du erfolgreich Kunst online verkaufen.



Banggood


Startseite von Banggood, einem Dropshipping-Abieter

Bei Banggood handelt es sich nicht um ein Verzeichnis, sondern um einen der bekanntesten Online-Shops für Bestellungen aus China. Hier findest du niedrige Preise und ein großes Sortiment, so wie du es von Online-Shops aus China gewohnt bist. Der Vorteil an Banggood ist, dass es zwei Warenlager in Europa gibt: in Frankreich und Großbritannien. So kann ein Teil des Sortiments ohne Zollgebühren bestellt werden. Ein Pluspunkt ist außerdem der weltweit kostenlose Versand.


Nachteilig wirkt sich jedoch die ausbaufähige deutsche Übersetzung des Online-Shops aus. Ein Mix aus moderatem Deutsch und Englisch wirkt selten vertrauenswürdig. Dennoch handelt es sich bei Banggood um einen seriösen Online-Shop. Zudem sind die Lieferzeiten bei Banggood recht lang – mit 15 bis 30 Tagen musst du rechnen. Sollte es Probleme mit der bestellten Ware geben, ist ein Rücktausch außerdem sehr teuer und zeitintensiv. Die Rücksendekosten müssen nämlich von dir selbst getragen werden.



SaleHoo


Startseite vom Dropshipping-Anbieter SaleHoo

SaleHoo ist ein weiteres Lieferantenverzeichnis, und zwar das Beste für Amazon-Dropshipping. Über 2,5 Millionen Produkte von über 8.000 Großhandels- und Dropshipping-Lieferant:innen findest du im Verzeichnis von SaleHoo. Bei SaleHoo handelt es sich also nicht um eine Software, die du mit deinem Online-Shop verknüpfen kannst. SaleHoo ist lediglich ein sehr gutes Recherche-Tool, in dem du vertrauenswürdige Informationen über Anbieter, Produkte und Nischen findest.


Im Jahr kostet die Mitgliedschaft bei SaleHoo 67 US-Dollar. Dank der 60-tägigen Geld-zurück-Garantie kannst du SaleHoo einfach mal ausprobieren.



Doba


Startseite von Doba, einem Dropshipping-Lieferanten

Kommen wir vom besten Amazon-Verzeichnis zum besten eBay-Verzeichnis: Doba. Im Gegensatz zu SaleHoo handelt es sich aber nicht nur um ein Verzeichnis, hier kannst du die Produkte direkt mit deinem Online-Shop synchronisieren. Das macht sich allerdings an der Auswahl der Lieferant:innen bemerkbar. Lediglich 165 Lieferant:innen bietet Doba, doch sind diese immerhin qualitativ hochwertig und du findest dennoch über 2 Millionen Produkte mit guten Gewinnspannen.


Abonnierst du Doba zu einem monatlichen Preis zwischen 24,99 und 50 US-Dollar, erhältst du auch das Push-to-Marketplace-Tool dazu.amit kannst du die Angebotseinstellung auf eBay automatisieren. Wenn es in deiner Nische nur wenige relevante Lieferant:innen gibt, kann sich das Paket von Doba durchaus für dich lohnen.



Wholesale Central


Ausschnitt der Startseite von Wholesale Central, einem Dropshipping-Lieferanten

Wholesale Central ist im Gegensatz zu vielen anderen Anbieter:innen auf dem Markt komplett kostenlos. Du fragst dich, wie Wholesale Central sich dann finanziert? Sie holen sich das Geld von den Lieferant:innen. Diese zahlen für die Aufnahme in das Verzeichnis sowie für das Schalten von Anzeigen Geld. Zusätzlich gibt das Verzeichnis an, alle aufgeführten Lieferant:innen zu überprüfen, sodass du sicher sein kannst, dass du hier nur seriöse Anbieter findest.


Allerdings solltest du dir die Angebote dennoch genau anschauen. Die Erfahrung zeigt, dass sich hier mitunter auch Einzelhändler:innen finden, die lediglich zu „Großhandelspreisen” verkaufen.



DSM Tool


Startseite des Dropshipping-Anbieters DSM Tool

Mit DSM Tool optimierst du dein Dropshipping-Business auf eBay. Mit den Tools von DSM hast du die Möglichkeit, Produkte von verschiedenen Anbietern zu deinem eBay-Shop hinzuzufügen, darunter Walmart, AliExpress, Sears sowie Amazon US, Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Kanada.


DSM Tool ist superbequem, hat aber leider nur 50 verschiedene Lieferant:innen im Angebot. Im Vergleich zur Konkurrenz ist das wenig. Im Rahmen des kostenlosen Plans kannst du DSM Tool ausprobieren. Für erweiterte Features benötigst du ein Abo, das je nach Modell zwischen 24,79 und 499,79 US-Dollar kostet.



AliExpress


Abschnitt der Startseite vom Dropshipping-Lieferanten AliExpress

Von AliExpress hast du sicherlich schon gehört – dieser Anbieter steht wie kein anderer für Dropshipping mit Produkten aus China. Die meisten Lieferant:innen, die du hier findest, haben ihren Sitz in China. Auf das Verzeichnis erhältst du kostenlosen Zugang. Deshalb ist AliExpress auch ideal für Anfänger:innen. Hier kannst du, ohne Geld investieren zu müssen, Marktforschung betreiben und so dein Dropshipping-Business aufbauen.


Die Auswahl auf AliExpress ist unendlich groß – neben den klassischen Produkten findest du hier sogar Autos und Motorräder. Doch wie üblich mit Lieferant:innen aus China: die Lieferzeit ist recht lang. Sie beträgt zwischen 15 und 45 Werktagen. Wenn du für den Premium-Versand zahlst, kannst du sie immerhin auf 7 bis 15 Werktage verkürzen.



Inventory Source


Inventory Source Startseite

Inventory Source ist eine Automatisierungsplattform für dein Dropshipping-Business. Das Tool hilft dir, deine Lieferant:innen, deine Produkte, deine Bestände und vieles mehr zu organisieren. Außerdem ist Inventory Source ein Marktplatz, auf dem du mehr als 200 Dropshipping-Lieferant:innen findest.


Die Produkte samt Produktdaten kannst du ganz einfach in deinen Online-Shop übernehmen. Dafür ist Inventory Source mit 99 US-Dollar im Monat jedoch recht hochpreisig. Allerdings gibt es einen kostenlosen Zugang, mit dem du die Plattform für dich ausprobieren kannst.



AliBaba


Das Bild zeigt einen Auszug der Startseite vom Dropshipping-Anbieter Alibaba

AliBaba gilt als der beste Dropshipping-Anbieter im B2B-Bereich. Du bekommst Artikel hier in großen Mengen. Der Nachteil ist allerdings, dass die Lieferzeiten sehr lang sein können – bis zu sechs Wochen. AliBaba richtet sich eher an fortgeschrittene Dropshipper:innen.


Wenn du bereits eine Marke aufgebaut hast, ist AliBaba ideal, um passende Artikel herstellen zu lassen (Private Label). Auch für große Bestellmengen ist AliBaba gut geeignet.



Printful


Dropshipping-Anbieter Printful im Wix Marketplace

Für deine eigene Marke ist nicht nur AliBaba praktisch, sondern auch unser nächster Anbieter: Printful. Printful ist der beste Print-on-Demand-Anbieter für individuelle Designs. Ob T-Shirts, Accessoires, Taschen, Bilder oder Tassen, hier kannst du alles bedrucken lassen.


Vorteilhaft an Printful ist, dass die Produktionskosten bereits im Produktpreis enthalten sind. Das heißt, du bezahlst für die Herstellung nur dann etwas, wenn du auch tatsächlich etwas verkaufst. Es fallen auch ansonsten keine Gebühren oder Kosten für die Mitgliedschaft an. So eignet sich Printful auch perfekt für Anfänger:innen.


So startest du dein eigenes T-Shirt Business



Printify


Das Bild zeit den Dropshipping-Anbieter Printify im Wix Marketplace

Wie der Name schon ahnen lässt, funktioniert Printify ähnlich wie Printful. Im Vergleich zu Printful hat Printify jedoch weniger Individualisierungsmöglichkeiten. Das kann unter Umständen zu Schwierigkeiten führen, wenn du deine Markenvorgaben 1:1 umsetzen willst.


Printify pflegt mit Druckdienstleistern auf der ganzen Welt Partnerschaften, unter anderem auch in Deutschland. Ebenso verfügt Printify über Integrationen mit verschiedenen eCommerce-Lösungen, darunter Etsy, eBay und Wix. Sollte es einmal Probleme mit der Qualität geben, sind auch Nachdrucke und Rückerstattungen kein Problem. Für Einsteiger:innen gibt es einen kostenlosen Plan. Für erweiterte Funktionen zahlst du jedoch eine monatliche Mitgliedsgebühr von 29 US-Dollar.


Lesetipp: Was ist Print-on-Demand? So startest du den Verkauf



DHgate


Screenshot der Startseite von DHgate, einem Dropshipping-Anbieter

DHgate ist ein weiteres Dropshipping-Unternehmen aus China und überzeugt mit einem enormen Angebot in allen Kategorien. Es richtet sich sowohl an Einzelhändler:innen als auch an Großhändler:innen. Die Lieferzeit beträgt etwa 7 bis 30 Tage. Da DHgate auch über Lagerstandorte in Europa verfügt, kann die bestellte Ware bereits nach einer Woche ankommen.


Da für viele Produkte eine Mindestbestellmenge erforderlich ist, eignet sich DHgate weder für Anfänger:innen noch für Online-Shop-Besitzer:innen mit geringen Bestellmengen. Allerdings sind dafür die Stückpreise sehr niedrig, was dir eine große Gewinnspanne bringt.



BigBuy


Dropshipping Anbieter BigBuy

BigBuy ist der führende Dropshipping-Anbieter in Europa, die Hauptniederlassung befindet sich in Spanien. Die Preise sind deutlich höher als bei der Konkurrenz in China, doch dafür kannst du hier eine bessere Qualität erwarten und deine Produkte zu einem höheren Preis verkaufen. Auch bei BigBuy findest du Produkte aus allen möglichen Kategorien: Elektronik, Haushalt, Schreibwaren, DIY, Haus & Garten und so weiter. Um auf BigBuy handeln zu können, musst du eine einmalige Gebühr von 45 Euro zahlen. Wiederkehrende Kosten gibt es dafür nicht.


Ein weiterer Pluspunkt: Die Lieferzeiten sind viel kürzer und BigBuy bietet sogar Expresslieferungen an. BigBuy lohnt sich für dich vor allem dann, wenn du qualitativ hochwertige und zugleich preisintensivere Produkte verkaufen willst. BigBuy kannst du außerdem mit deinem Online-Shop bei Wix verknüpfen.



Chinabrands.com


Chinabrands Dropshipping Anbieter Startseite

Du möchtest Produkte verkaufen, die in China hergestellt wurden? Auf Chinabrands.com findest du eine große Auswahl an chinesischen Marken. Die Auswahl ist groß – von Spielzeug und Elektronik bis hin zu Kleidung und Accessoires. Chinabrands.com bietet dir direkten Zugang zu Hunderttausenden von Produkten zu den niedrigsten Preisen.



Auswahlkriterien: So findest du gute Dropshipping-Anbieter:innen


Die Auswahl von guten Dropshipping-Lieferant:innen ist entscheidend dafür, ob du mit deinem Online-Shop Erfolg haben wirst und mit Dropshipping Geld verdienen kannst, oder nunmal nicht. Das beste Marketing bringt dir nichts, wenn du dich nicht auf deine Lieferant:innen verlassen kannst. Woran erkennst du aber, ob du einem Dropshipping-Anbieter vertrauen kannst und ob er für dein Business geeignet ist? Im Folgenden stellen wir dir Auswahlkriterien vor, die dir dabei helfen, gute Dropshipping-Anbieter:innen ausfindig zu machen.



1. Achte auf die Sachkenntnis


Gute Dropshipping-Anbieter:innen sollten eine gute Sachkenntnis haben – sowohl über die Produkte, die sie verkaufen, als auch über die Branche, in der sie verkaufen. Fehlt diese Kenntnis, ist das für dich einerseits ein Nachteil, weil du keine Auskunft erhältst, die dir weiterhilft. Andererseits ist fehlende Kenntnis für dich aber auch ein Alarmzeichen. Denn es ist fraglich, wie es um die Qualität der Produkte bestellt ist, wenn keine Sachkenntnis vorhanden ist.


Überzeuge dich im Voraus über die Kenntnisse der Mitarbeiter:innen, indem du den Kontakt suchst und ein paar branchenspezifische Fragen stellst. So wirst du schnell ein Gefühl dafür bekommen, ob du es mit kompetenten Anbieter:innen zu tun hast.


2. Lies dir Bewertungen durch


Bewertungen sind eine weitere Möglichkeit, herauszufinden, wie gut ein/eine Dropshipping-Anbieter:in ist. Recherchiere ausgiebig und informiere dich darüber, welche Erfahrung andere Online-Shop-Besitzer:innen mit den unterschiedlichen Lieferant:innen gemacht haben. In Kombination mit der persönlichen Kontaktaufnahme erhältst du so im Voraus einen ganz guten Eindruck.


Doch Vorsicht: Lasse dich nicht direkt von negativen Bewertungen abschrecken. Wir Menschen neigen dazu, keine Bewertungen zu schreiben, wenn wir zufrieden sind. Vielmehr hinterlassen wir unsere Meinung dann, wenn uns irgendetwas geärgert hat. Das kann gelegentlich zu einem unausgeglichenen Bild führen. Deshalb: Schau dir die Bewertungen im Detail an und achte zum Beispiel darauf, ob bestimmte Punkte immer wieder genannt werden.



3. Wie kundenorientiert ist der Support?


Egal, wie gut deine Dropshipping-Lieferant:innen sind: Es wird immer wieder zu Problemen und Fehlern kommen. Das ist ganz normal. Wichtig ist dann, dass du persönliche Ansprechpartner:innen hast, die du schnell und unkompliziert erreichen kannst. Nur so können Schwierigkeiten baldmöglichst behoben werden. Gibt es zwar einen Kundensupport, aber du hast keine:n persönliche:n Ansprechpartner:in, verlängert das die Problemlösung erfahrungsgemäß. Denn der:die Mitarbeiter:in kennt dich und dein Unternehmen nicht und muss sich erst mit dem Fall vertraut machen. Persönliche Ansprechpartner:innen haben das Problem schon längst gelöst.



4. Sind die Preise zu niedrig?


Preise sind ein gutes Indiz für die Qualität. Hohe Preise bedeuten zwar nicht unbedingt, dass auch die Qualität stimmt. Unglaublich niedrige Preise jedoch zeugen mit ziemlicher Sicherheit davon, dass du keine Qualität zu erwarten brauchst. Die Qualität der Produkte, die du verkaufst, ist allerdings entscheidend dafür, ob Kund:innen erneut bei dir kaufen. Deshalb solltest du hier nicht sparen und lieber Dropshipping-Anbieter:innen mit höheren Preisen wählen. So ersparst du dir eine Menge Ärger.



5. Achte auf die Lagerstandorte


Die Lagerstandorte sagen nichts darüber aus, ob ein Dropshipping-Anbieter:innen im Allgemeinen gut oder schlecht ist. Aber sie geben dir einen Hinweis darauf, ob er für dich und dein Business gut ist. Denn wenn du Produkte an Kund:innen in Deutschland verkaufst, das Lager deines Lieferanten sich jedoch in China befindet, werden deine Kund:innen ein paar Wochen auf die Lieferung warten müssen.


Das ist heutzutage ein großes Problem, denn Kund:innen sind es nicht mehr gewohnt, ewig auf ihre Bestellungen zu warten. Die Konkurrenz liefert häufig schon am nächsten Tag. Um konkurrieren zu können, solltest du also darauf achten, Dropshipping-Anbieter:innen mit einem Lagerstandort in der Nähe deiner Kund:innen zu wählen.



6. Wie gut sind die Lieferant:innen organisiert?


Kompetente Lieferant:innen zeichnen sich nicht nur durch Sachkenntnis aus, sondern auch dadurch, dass sie über gute Systeme verfügen und ihre Prozesse effizient und durchdacht gestaltet sind. Bestellungen sollten zuverlässig fehlerfrei abgewickelt werden. Gehen regelmäßig Bestellungen schief, wirst du viel Ärger mit deinen Kund:innen haben.


Doch es ist nicht nur wichtig, dass die eigentliche Bestellung korrekt abgewickelt wird. Auch das Aufgeben von Bestellungen sollte effizient funktionieren. Wenn du jedes Mal anrufen musst, um eine Bestellung aufzugeben, ist das sehr umständlich.


Bevor du dich endgültig für einen Lieferanten entscheidest, empfehlen wir dir deshalb, ein paar Testbestellungen aufzugeben. So kannst du dir selbst ein Bild darüber machen, wie der Lieferant den Bestellprozess abwickelt, wie lang die Lieferzeit ist, ob die Lieferung nachverfolgbar ist, wie die Artikel verpackt sind und wie die Artikel selbst auf dich wirken.



So trittst du mit Dropshipping-Anbieter:innen in Kontakt


Wenn du mithilfe der genannten Kriterien geeignete Lieferant:innen für dein Dropshipping-Business gefunden hast, ist es an der Zeit, mit ihnen Kontakt aufzunehmen. Das kannst du zum Beispiel, indem du bei dem Lieferanten deiner Wahl einen Account erstellst. Doch nicht alle Lieferant:innen ermöglichen es, ein Benutzerkonto zu erstellen.


Bieten Lieferant:innen keine moderne Online-Plattform an, kannst du entweder telefonisch oder per Mail Kontakt mit ihnen aufnehmen. Wichtig ist hier, dass du nicht mit Informationen geizt. Lieferant:innen erhalten jeden Tag sehr viele Anfragen und nur wenige davon sind ernst gemeint.


Stelle dein Unternehmen deshalb ausführlich vor und erwähne bereits, an welchen konkreten Produkten du Interesse hast und wie groß die Menge ist, die du ungefähr abnehmen würdest. Hier ist auch der passende Rahmen, um all deine Fragen zu stellen. Wie geht der Lieferant beispielsweise mit Rücksendungen um? Ist es möglich, die Verpackung zu individualisieren? Wie lang ist die Lieferzeit?



Häufig gestellte Fragen zu Dropshipping Anbieter:innen


Was sind die besten Dropshipping Anbieter:innen?


Welche Dropshipping-Anbieter:innen die besten sind, lässt sich pauschal nicht sagen. Um die für dich besten Dropshipping-Lieferant:innen zu finden, solltest du auf folgende Kriterien achten: Fachkundige Mitarbeiter:innen, Zuverlässigkeit, hohe Produktqualität, kurze Lieferzeiten, persönliche Ansprechpartner:innen und gute Bewertungen.



Wie finde ich Dropshipping-Anbieter:innen?


Es gibt mehrere Möglichkeiten, Dropshipping-Anbieter:innen zu finden. Eine Möglichkeit ist es, Lieferantenverzeichnisse wie SaleHoo oder Worldwide Brands zu nutzen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, sich auf Großhändler-Marktplätzen wie BigBuy, DHgate oder AliExpress umzuschauen.



Wie fange ich am besten mit Dropshipping an?


Wähle ein Produkt aus, das du verkaufen möchtest. Recherchiere deine Wettbewerber:innen und überlege, wie du dich von ihnen abgrenzen kannst. Finde passende Dropshipping-Lieferant:innen und baue deinen Online-Shop auf. Kümmere dich um die rechtlichen Angelegenheiten und entwickle eine Marketingstrategie.



Wie viel Geld brauche ich für Dropshipping?


Dropshipping ist genau deshalb so beliebt, weil du nur wenig Geld brauchst, um anzufangen. Zwischen 100 und 200 Euro solltest du jedoch einplanen. Die Gewerbeanmeldung kostet einen niedrigen zweistelligen Betrag, je nach Kommune. Zudem solltest du in deinen Online-Shop investieren.




Alexandra Eger

Blog Growth Managerin

コメント


Erstelle eine Website

Dieser Blog wurde mit Wix Blog erstellt.

bottom of page