top of page

Zeit für ein Logo-Redesign?: Mit diesen Tipps erhältst du ein neues Logo in 2023


Vorher und Nachher eines Logo Redesign in Lila und Mintgrün


Dein Logo ist das Aushängeschild deiner Marke und sorgt dafür, dass deine Kund:innen deine Produkte immer und überall wiedererkennen. Daher können Veränderungen an einem Logo auch große Auswirkungen für deine Marke und dein Unternehmen haben.


Auch wenn der Zahn der Zeit einem guten Logo nichts anhaben sollte, kann es unter bestimmten Umständen sinnvoll sein, ein neues Logo erstellen zu lassen oder noch besser, es selbst zu erstellen.


In diesem Artikel besprechen wir, warum du eine Neugestaltung deines Logos, auch bekannt als Logo-Redesign, in Betracht ziehen solltest und wie du das am besten anstellst. Außerdem schauen wir uns 17 Markenlogos an, denen das Redesign ihres Logos so richtig gut gelungen ist.



Logo neu gestalten oder ein Redesign in Betracht ziehen?


Die Neugestaltung bezeichnet eine Erneuerung oder komplette Überarbeitung eines Logos. Oft passiert das im Rahmen umfassender Änderungen der Ziele, Werte oder der Mission einer Marke bzw. eines Unternehmens. Dann werden völlig neue Farben, Schriftarten und Logo-Formen gewählt, die eine ganz neue Botschaft vermitteln sollen. Manchmal geht das sogar mit einer Änderung des Markennamens einher.


Bei einem Logo-Redesign wird das Logo hingegen nur etwas aufgefrischt. Dann verwendest du vielleicht eine etwas peppigere Farbpalette und neuere Logo-Schriftarten, aber änderst nichts am grundlegenden Konzept oder gestaltest gar dein Logo neu. In jedem Fall solltest du darauf achten, dass die Neugestaltung sowohl Bestandskund:innen als auch potenzielle Neukund:innen abholt.



Ist es Zeit für ein Logo-Redesign?


Prüfe, ob du den richtigen Zeitpunkt für die Neugestaltung gewählt hast und ob du die nötigen Ressourcen für jeden Schritt des Logo-Redesigns hast. Stelle dir dazu die folgenden Fragen. Wenn du eine davon mit „ja” beantworten kannst, ist es vielleicht Zeit für einen Logo-Relaunch. Ein Relaunch kann viel Geld kosten, wenn er von einer professionellen Agentur durchgeführt wird. Wenn du ihn allerdings selbst vornimmst, hältst du deine Logo Design Kosten gering.



1. Hat sich dein Zielpublikum oder dein Zielmarkt verändert?


Vielleicht ist dein Zielmarkt nicht mehr der, mit dem du angefangen hast oder du möchtest eine neue Zielgruppe erreichen. Wenn deine Marke nicht auf dem neuen Zielmarkt ankommt, kann ein neues Logo zeigen, dass deine Marke zu den Werten deiner neuen Wunschzielgruppe passt.



2. Hat sich deine Konkurrenz verändert?


Vielleicht hat deine Marke für viele Jahre einen Markt beherrscht, aber seit kurzem gibt es neue Konkurrenz. Sollte sich herausstellen, dass die neuen Konkurrent:innen bei deiner Zielgruppe besser ankommen, ist es vielleicht an der Zeit, dein Logo neu zu gestalten.



3. Ist dein Unternehmen gewachsen?


Hat deine Marke neue Wege eingeschlagen, ist ins Ausland expandiert oder hast du dein Angebot erweitert? Vielleicht hast du dabei bemerkt, dass dein altes Logo nicht mehr so gut zu deiner Botschaft passt. Das wäre ein guter Grund für ein neues Logo.



4. Ist dein derzeitiges Logo veraltet?


So wie sich die Mode ständig ändert, verändern sich mit der Zeit auch die Logo-Trends. Ein Logo, das vor ein paar Jahren hochmodern war, kann dann veraltet wirken – besonders, da immer mehr Marken sich im digitalen Raum etablieren. Wenn dein Logo veraltet wirkt, brauchst du einen Logo-Relaunch in einem klassischen Stil, der gut altert. Behalte dabei auf jeden Fall die Einheitlichkeit deiner visuellen Elemente im Blick.



5. Steht dein Logo noch für deine Markenwerte?


Wenn dein Unternehmen wächst, kann es passieren, dass sich deine Markenwerte verändern. Wenn du dein Mission- oder Vision-Statement, deine Markenziele oder -werte neu bewertest, solltest du den Zeitpunkt nutzen, um auch über ein passenderes Logo nachzudenken.



Wie du ein Logo neu gestaltest


Die Neugestaltung eines Logos solltest du so angehen, als ob du dein erstes Logo designen möchtest. Du musst zunächst deine Markenidentität festlegen, Inspirationen sammeln und einen Stil finden. Du solltest auch darüber nachdenken:

  • Welche Logo-Elemente du behalten bzw. verändern willst.

  • Wie sehr deine Kund:innen an dein bisheriges Logo gewohnt sind.

  • Wie umfangreich das Logo-Redesign sein soll.

Egal, wie du es letztendlich anstellst, achte bei deinem Redesign immer darauf, dass du den Logo Gestaltungsregeln folgst, um ein harmonisches, neues Logo zu erstellen.



17 gelungene Logo-Redesigns Beispiele


Lass dich von diesen erstaunlichen Logo-Redesigns inspirieren und lerne, was du bei einem Redesign beachten solltest. Grundsätzlich kannst du alle Logo-Arten designen und neu gestalten. Daher haben wir für dich eine Liste mit verschiedenen Logos zusammengestellt – von Wortmarken, über Bildmarken bis hin zu Emblemen und Wort-Bildmarken.


1. Wix


Wix Vorher Nachher Redesign Logo

Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich Wix zu einem führenden Unternehmen in der Website-Erstellung entwickelt. Da muss das Logo natürlich mithalten und sich weiterentwickeln.


Yiftach Koronio, Design Team Lead bei Wix, berichtet:


„Als wir zu einem Branchenführer wurden, haben wir das „.com“ aus dem Logo entfernt. Mit der Zeit hat sich das Logo weiterentwickelt. Wir haben die Typografie vereinfacht und dem Logo ein flexibleres Gefühl gegeben. Wir haben auch den gelben Apostroph entfernt und alles in Schwarz gemacht. Auch unser geliebtes Maskottchen Musa wurde in den Ruhestand geschickt, obwohl es intern noch in Gebrauch ist und für ein bisschen Nostalgie sorgt.“


Obwohl dieser Relaunch recht drastisch wirkt, fand er im Laufe mehrerer Jahre statt und spiegelt das Wachstum des Unternehmens wider. Unabhängig davon sind die Unternehmenswerte immer die Grundlage für das Logo-Design von Wix geblieben. Wenn du also auch über ein Redesign nachdenkst, kannst du es auch durchaus langsam angehen lassen und nach und nach kleine Details verändern.



2. Mastercard


Mastercard Vorher Nachher Redesign Logo

Das Logo von Mastercard wird oft als eines der besten Logos der Welt bezeichnet und Mastercard hat gezeigt, wie man ein Unternehmen erfolgreich umfirmiert. Zusammen mit der Markenagentur Pentagram hat das Kreditkartenunternehmen sein altes Logo neu erfunden, mit dem Ziel „Schlichtheit und Modernität zu vermitteln und dabei die Tradition und den enormen Markenwert zu erhalten.“


Den Ausschlag für die Veränderung gab die zunehmende Digitalisierung der Branche, in der Mastercard tätig ist. Raja Rajamannar, Chief Marketing and Communications Officer, sagte dazu: „Es brauchte eine Identität, die die Marke als fortschrittlich und auf den Menschen ausgerichtet darstellt. Das neue Logo ist so designt, dass es auf allen digitalen Plattformen, Vertriebskanälen und verbundenen Geräten funktioniert.“


Das Logo des Unternehmens hat seit dem ursprünglichen Design aus dem Jahr 1966 viele kleine Veränderungen erlebt. Das grundlegende Konzept ist dabei aber immer gleich geblieben. Die überlappenden Kreise in Orange und Rot haben dafür gesorgt, dass Menschen auf der ganzen Welt die Marke sofort erkennen konnten.



3. Netflix


Netflix Logo Redesign Vorher und Nachher

Um den Wandel des Unternehmens von einem DVD-Verleih zu einem Anbieter von digitalen Inhalten zu verdeutlichen, hat sich Netflix für ein Redesign seines Logos entschieden. Dabei wurden die Markenfarben beibehalten, aber ein minimalistischer Ansatz gewählt. Das neue Logo bringt die Markenidentität auf jedes Gerät, mit dem Leute auf der Plattform unterwegs sind, egal in welcher Größe oder Auflösung.


Tipp: Schau dir diese Ideen für minimalistische Logos an, um ein paar Inspirationen für dein eigenes zu erhalten.



4. BMW


BMW Vorher Nachher Redesign Logo

Im Jahr 2020 entschied sich BMW den schwarzen Ring, der seit einem Jahrhundert fester Bestandteil des Logos war, zu entfernen und den Schriftzug stattdessen vor einem transparenten Hintergrund zu präsentieren.


Außerdem entfallen in dem neuen Design die 3D-Effekte des Vorgängers. Wie bei anderen Marken scheint auch hier die digitale Kommunikation den Ausschlag gegeben zu haben. Jens Thiemer, Senior Vice President Customer & Brand BMW sagt:


"Mit dieser neuen transparenten Variante wollen wir unsere Kunden mehr denn je dazu einladen, ein Teil der Welt von BMW zu werden. Zudem ist unser neues Brand Design auf die Herausforderungen und Möglichkeiten der Digitalisierung für Marken ausgerichtet. Mit visueller Zurückhaltung und grafischer Flexibilität rüsten wir uns für die große Vielfalt an Berührungspunkten in der Kommunikation, an denen BMW zukünftig online und offline Präsenz zeigen wird. Das zusätzliche Kommunikationslogo symbolisiert die Bedeutung und Relevanz der Marke für die Mobilität und der Freude am Fahren in der Zukunft."


Etwas eleganter ist es durch die Neugestaltung aber auch geworden. Übrigens kannst auch du einen transparenten Look vor jedem Hintergrund erzeugen, indem du einfach ein transparentes Logo erstellst.



5. Slack


Slack Logo Redesign Vorher und Nachher

Als Slack 2019 das neue Logo mit der „say hello, new logo“-Kampagne präsentierte, hieß es dazu: „Das ist keine Veränderung um der Veränderung willen. Dennoch ist Veränderung unausweichlich und etwas, das man willkommen heißen sollte und so weiter und so fort, aber das ist kein ausreichender Grund, um ein Logo zu ändern. Ein guter Grund, ein Logo zu ändern, ist, wenn es einfach nicht das bewirkt, was du erreichen willst und wenn ein einfacheres Logo das viel besser machen könnte.“


Wie das Logo von Netflix, ist auch das neue Logo von Slack, bei dem es sich ebenfalls um ein digitales Unternehmen handelt, besser für die App, Smartphones, Computermonitore und auch das Slack Merchandise geeignet.



6. Nokia


Nokia Vorher Nachher Redesign Logo

Der Grund für das Redesign des Nokia-Logos war die völlige Umwandlung des Unternehmens, denn bis zu diesem Zeitpunkt war es alles andere als digital, sondern produzierte seit 1865 sehr analoges Papier – Toilettenpapier, beispielsweise.


Da das nun wenig mit Mobiltelefonen und anderen Elektronikartikeln zu tun hatte, musste ein neues Logo her. Der Name und die Farbgebung blieben und unterstrichen die Tradition des Unternehmens, aber die deutlich modernere Schriftart zeigte, dass es sich um ein Unternehmen der Zukunft handelte und dass das Toilettenpapier in der Vergangenheit war. In diesem Artikel findest du noch weitere moderne Logos, von denen du dich inspirieren lassen kannst.


7. Starbucks


Starbuck Logo Relaunch Vorher und Nachher

Das erste Starbucks-Logo von 1970 zeigte das Bild einer Meerjungfrau mit doppeltem Schwanz. Dieses Bild basierte auf einem altnordischen Druck aus dem 16. Jahrhundert und sollte an die maritime Atmosphäre des Flagship-Stores der Kaffeekette in Portland erinnern.


Im Jahr 2011 entschied man sich auch bei Starbucks zu einem Redesign des Logos. Dabei wurde der grüne Ring, der vorher den Namen des Unternehmens präsentierte, weggelassen. Dafür erscheint jetzt die weiße Meerjungfrau nicht mehr auf einem schwarzen Hintergrund, sondern auf dem bekannten Starbucks-Grün.


Die weltweite Bekanntheit der Marke hatte den Schriftzug im Logo überflüssig gemacht und so konnte man sich nun auf die wirklich prägnanten Elemente konzentrieren, damit das Logo besser im Gedächtnis bleibt. Das macht das Starbucks Logo wohl zu einem der bekanntesten Logos, die einen Relaunch erlebt haben.



8. Lego


Lego Vorher Nachher Redesign Logo

Das uns heutzutage bekannte Lego-Logo existiert in seiner derzeitigen Form seit 1972. Damals entschied man sich, den Schriftzug „System“ zu entfernen und den Schriftzug „LEGO“ neu zu entwerfen und dabei deutlich lesbarer zu machen.


Das Gelb von „System“ wurde aber jetzt zur Umrandung vom Schriftzug „LEGO“ genutzt. Das erhöht den Wiedererkennungswert des neuen Logos, an dessen Vorgänger sich unsere Eltern noch aus ihrer Kindheit erinnern.



9. Lufthansa


Lufthansa Vorher Nachher Redesign Logo

Auch die Lufthansa hat sich vor kurzem entschieden, ihr Logo etwas minimalistischer zu gestalten. Der Eidotter-gelbe Hintergrund entfiel und stattdessen erscheint der Kranich nun in Weiß auf dem blauen Hintergrund.


Der damalige Lufthansa-Marketingchef Alexander Schlaubitz erklärte im Interview mit areo.de: „Unser klares Ziel war und ist es, das heutige Premiumverständnis von Lufthansa auch im Design zu spiegeln. Dafür braucht man große Klarheit und einen entschiedenen Einsatz der Farben.“


Auch bei der Lufthansa war die zunehmende digitale Kommunikation ein ausschlaggebender Grund für die Veränderung, sagt Alexander Schlaubitz: „Der heutige Kunde setzt sich online zu einem sehr viel früheren Zeitpunkt mit der Marke auseinander, lange bevor er überhaupt ein Flugzeug sieht. Diese digitalen Begegnungen müssen optimiert werden, hier müssen unsere Farben bereits klar unser Premiumverständnis transportieren.“



10. Meta


Facebook Meta Logo Redesign Vorher und Nachher

Nachdem sich Facebook in Meta umbenannt hatte, wurde die Priorität des Unternehmens auf das Metaverse verlegt. Um dem Ausdruck zu verleihen, wurden das Branding und das neu gestaltete Logo darauf ausgelegt, die Zukunft der sozialen Verbindung zu versinnbildlichen. Das Unternehmen erklärt:


„Das Meta-Symbol ist dafür ausgelegt, dynamisch im Metaverse zu existieren – wo du darum herumlaufen und durch es durchlaufen kannst. Es kann unendlich viele Texturen, Farben und Bewegungen annehmen und drückt die Kreativität und Fantasie der 3D-Welt aus. Es war auch wichtig, dass das Symbol den blauen Farbverlauf bekommt und die Farbe aus unseren Kernprodukten bezieht und damit die Zukunft des Unternehmens mit dem Ursprung verbindet.“


Zusätzlich hat Meta seine einfache Wortmarke so umgestaltet, dass es in vielen Apps funktioniert und dabei weiterhin die Schriftart der Marke verwendet, um für Einheitlichkeit zu sorgen.



11. TripAdvisor


Tripadvisor Logo Relaunch Vorher und Nachher

Im Jahr 2000 war TripAdvisor noch eine Website, auf der sich Reisende Tipps von anderen Reisenden holen konnten. Heutzutage ist das Unternehmen weit mehr als nur eine Website mit Rezensionen. Es bietet eine Suche nach Flügen sowie individuelle Pauschalreisen inklusive Mietauto und kuratierten Erlebnissen.


2020 hat sich das Unternehmen mit dem New Yorker Studio Mother Design zusammengetan, um sein Logo neu zu gestalten. Das neue Logo von TripAdvisor behält das gewohnte Maskottchen Ollie, die Eule, aber mit einem viel eleganteren Ansatz. Zusätzlich eignet sich das neue Logo viel besser als Symbol für mobile Apps.



12. Instagram


Instagram Logo Relaunch Vorher und Nachher

Verglichen mit anderen Neugestaltungen fällt der Relaunch des Instagram-Logos vielleicht kaum auf. Wenn man aber etwas genauer hinsieht, dann fällt der etwas grellere, deutlichere Farbverlauf auf.


Instagram kündigte an: „Das neue System ist darauf ausgelegt, die kontinuierliche Weiterentwicklung zu unterstützen und ein immersiveres und inklusiveres Erlebnis für unsere Community zu bieten.“


Den Nutzer:innen gefiel die Ankündigung nicht besonders, denn sie befürchteten, die Plattform würde TikTok zu ähnlich werden. Instagram Head Adam Mosseri versicherte ihnen, dass nichts von dem verschwinden werde, was sie an Instagram schätzen. Mit dem neuen Logo zeigt Instagram, dass die Marke ihrem Zielpublikum zuhört.



13. Baskin-Robbins


Baskin Robbins Logo Relaunch Vorher und Nachher

Im Jahr 2021 bekam die Marke der beliebten Eiscreme-Franchise eine neue Farbpalette und ein neues Logo verpasst. Wie Baskin-Robbins im Business Insider mitteilte, zelebriert das Logo „den Ursprung und das Original-Logo von 1947, dessen pinke und braune Typografie durch den Zirkus inspiriert war.“


Für die Neugestaltung hat sich Baskin-Robbins mit der Kreativagentur ChangeUp zusammengetan. CCO Ryan Brazelton teilte mit:


„Baskin-Robbins ist eine dieser Marken, die das einzigartige Potenzial haben, über Generationen hinaus zu bestehen. Sie wollten ein Branding, das für die Qualität und Kreativität steht, die sie schon immer hatten, über die aber alle hinwegsahen. Sie brauchten eine visuelle Identität, die sowohl die Leute anspricht, die mit der Marke aufgewachsen sind, als auch zukünftige Zielgruppen.“


Neben der neuen visuellen Identität, versucht die Marke gezielt jüngere Generationen anzusprechen. So wurde z. B. markenbezogenenes Merchandise entwickelt, mehr auf pflanzenbasierte Geschmacksrichtungen gesetzt und Raum für benutzergenerierte Inhalte geschaffen. Die Nummer 31 ist immer noch im Logo versteckt und soll das Erbe des Unternehmens bewahren, das daran glaubt, dass seine Kund:innen an jedem Tag eines Monats ein Eis mit einer neuen Geschmacksrichtung probieren können sollten.



14. Taco Bell


Taco Bell Logo Redesign Vorher und Nachher

Nach zwanzig Jahren mit immer dem gleichen Logo hat sich Taco Bell 2016 für einen Logo Relaunch und ein aktuelleres Design entschieden. Taco Bell gilt wegen seiner erfolgreichen Produkte, wie die Doritos Locos Tacos, dem Augenmerk auf die Kundenerfahrung und der effektiven Nutzung von Social Media, als eines der innovativsten Franchises. Die Neugestaltung des Logos der Fast-Food-Kette wurde durch die riesige, loyale Fangemeinde von Millennials und Gen Zs inspiriert.


„Ich wusste gar nicht, dass wir so begeisterte Fans haben. Aber diese Begeisterung hat dafür gesorgt, dass die Marke eine spielerische Persona wählen konnte, die sich selbst nicht allzu ernst nimmt“, äußerte Christophers Ayres, Creative Director bei Taco Bell gegenüber The Verge, „Ich glaube, das gibt uns die Erlaubnis lustig zu sein.“



15. Discord


Discord Logo Relaunch Vorher und Nachher

Was als Chat für Gamer begann, entwickelte sich zu der ersten Wahl für alle, die eine Online-Community aufbauen wollen. Jordan Minor sagte im Interview mit PCMag, „Discord macht es unglaublich einfach, Chat-Server einzurichten und mit Freunden und Fremden per Text, Audio und Video zu kommunizieren. Discord ist so beliebt, sogar Nicht-Gamer finden dafür Verwendung.“


Diese Beliebtheit führte dazu, dass Discord die Notwendigkeit erkannte, ein neues Logo zu gestalten, das besser zu der erweiterten Zielgruppe passt. Das neu designte Logo setzt auf starke Logo-Farben und kräftige Typografie und schafft es, alte und neue Nutzer:innen abzuholen.


16. Cleveland Cavaliers


Cleveland Cavaliers Logo Redesign Vorher und Nachher

Professionelle Sportmannschaften lassen ihre Sport-Logos oft neu gestalten. Während manche Teams ihr Logo nur auf den neuesten Stand bringen, um die Fans neu zu begeistern, den Verkauf von Merchandise anzukurbeln, oder einen kürzlichen Neuzugang zu feiern, ändern andere ihre Logos aus anderen Gründen.


Die Cleveland Cavaliers haben zum Beispiel eine Reihe neuer Logos herausgebracht, die für reichlich Nostalgie sorgen sollen. Die Logos behalten das „Cavaliers Wine“-Rot und das glänzende „Cavaliers Gold“ bei, um ihr Potenzial für einen Championship-Sieg auszudrücken, sowie ein königlich-luxuriöses Gefühl zu vermitteln.


Tipp: Große Marken wie Burger King haben den Nostalgie-Ansatz bei der Neugestaltung ihrer Logos verwendet. Wenn das zu der Identität deiner Marke passt, lass dich von diesen Ideen für Retro-Logos inspirieren.



17. Domino’s


Dominos Vorher Nachher Redesign Logo

Das Logo von Domino’s ist ein weiteres Beispiel dafür, wie ein erweitertes Angebot ein neues Logo notwendig macht, aber auch dafür, wie etablierte Unternehmen auf überflüssige Elemente in ihren Logos verzichten können.


Als Domino’s Pizza längst mehr als nur Pizza lieferte, entschied man sich dafür, die „Pizza“ aus dem Logo zu streichen. Der ikonische Dominostein und die bekannten Farben der Marke blieben dabei erhalten. Das ist eine gute Methode, um deine Markenerkennung und -Identität auch bei einem Logo-Redesign beizubehalten



Tipps für das Redesign deines Logos


Halte dich an diese Tipps, wenn du dein Logo neu gestaltest:


Berücksichtige den Wiedererkennungswert. Wenn deine Marke einen hohen Wiedererkennungswert hat, achte darauf, dass die Farben, Formen, Symbole und der Stil deines Logos auch nach dem Relaunch noch an dein bisheriges Logo erinnern.


Vermeide flüchtige Moden. Behalte die Logo-Trends im Blick, aber halte dich von flüchtigen Moden fern, denn sie sind schnell veraltet. Guten Logo-Designs kann der Zahn der Zeit nichts anhaben. Du willst schließlich dein Logo nicht schon bald wieder überarbeiten müssen.


Behalte immer deine Zielgruppe im Blick. Denke daran, dass dein Logo für deine Zielgruppe ist. Wie sprichst du sie am effektivsten an?


Denke an die unterschiedlichen Ausführungen. Denke daran, wo dein Logo zu sehen sein wird – sowohl online als auch offline. Auf vielen Social-Media-Plattformen brauchst du ganz bestimmte Logo-Größen. Achte darauf, dass dein Logo überall gut aussieht: auf jeder Plattform, auf deiner Website, auf deinem Marketingmaterial und auf deinem Merchandise.


Erstelle kein vollkommen neues Logo. Denke darüber nach, wie dein bisheriges Design in die Neugestaltung einfließen kann. Zu viel Veränderung kann dazu führen, dass deine Bestandskund:innen nichts mehr mit deiner Marke anfangen können und dann war die ganze Arbeit umsonst.


Kopiere nicht deine Konkurrenz. Auch wenn du dich natürlich bei deiner Konkurrenz umsehen musst, solltest du bei deiner ganz eigenen visuellen Identität bleiben und ein wirklich einzigartiges Logo für deine Marke erstellen.


So vermarktest du dein Logo nach dem Redesign


Sorge für Aufsehen. Lass dein Zielpublikum wissen, dass etwas Neues auf dem Weg ist. Zum Beispiel über Social-Media-Posts, über einen Newsletter oder über E-Mail-Marketing-Kampagnen.


Aktualisiere dein gesamtes Marketingmaterial. Achte darauf, dass du alle deiner Branding-Assets aktualisierst, von der internen Kommunikation bis hin zum externen Werbematerial. Dein neues Logo-Design sollte überall dort zu sehen sein, wo deine Marke auftaucht, zum Beispiel auf deiner Website und auf deinen Visitenkarten.


Bist du bereit dein Logo neu zu gestalten oder ein neues Logo zu entwerfen? Nutze den Wix Logo Maker für ein einzigartiges Logo, das zu deiner Marke passt.




Entdecke weitere Beispiele für tolle Logos:




Alexandra Eger

Content-Managerin


Erstelle eine Website

Dieser Blog wurde mit Wix Blog erstellt.

bottom of page